Die Trauminsel - Eine unendliche Geschichte

Für Lyriker, Geschichtenerzähler und Denker!
Benutzeravatar
The Count
Rock'n'Roll Sexgott
Beiträge: 269
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 22:44
Wohnort: Menden
Kontaktdaten:

Re: Die Trauminsel - Eine unendliche Geschichte

Beitrag von The Count » Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:57

A Heavy Metal Christmas and a Headbanging New Year Vol. IV - Ein Alien im Adventskranz

Wir schreiben den 24.12.2011. Mittlerweile ist es heiliger Abend und die Party auf Gracelandstock ist im vollen Gange, nachdem sich erst eine Katastrophe anbahnte, weil keine Band erschienen war. Doch dank dem Roadmanager VIP und seiner Crew wurde so manche Situation auf eine peinliche Art und Weise dennoch überbrückt, so das im Anschluss eigentlich nichts mehr schief gehen konnte. Nichts bis auf Alf....

So endete die letzte Geschichte:

"How How How, let's go! Das rockt" ^^ sagte ColHogan. "Ja aber der hat eine ganz schön große Fresse", meinte Leonay. "Ach die hat der immer. Ich muss aber nun mal eben hinter die Bühne. Gerade eben sind noch Lemmy, Mötley Crüe und Waylon Jennings eingetroffen", antwortete Hogan. "Wer kommt eigentlich als nächstes?" fragte funsunix. "Als nächstes kommen Alf & the Melmarcers. Applaus Leute!" kündigte Fee1712 durchs Mikrofon an. "Da hast du es, Alf & the Melmarcers kommen als nächstes" sagte Hogan mit einem Augenzwinkern, bis ihm bewusst wurde das... "Alf & the Melmarcers?...............AAAALLLLLLFFFF?!?!?!?!?!"

Hogan rannte gefolgt von TheDarkFynn, MiamiVIP und Eras wie von einer Tarantel gestochen zum Kontrollpult für den Vorhang, welcher sich gerade langsam öffnete. In letzter Sekunde konnte Hogan noch den Hebel umlegen um diesen wieder zu schließen, so das Alf vom Publikum noch nicht gesehen wurde. Hogan seufzte erleichtert, während sich die Anderen um Alf tummelten. "ALF! Bist du Wahnsinnig?!?!?" fragte Eras. "Wieso? Mein Song ist echt gut", sagte Alf. "Du weißt doch ganz genau das dich niemand sehen darf!" fluchte Miami. "Wieso nicht? Die Jungs von Lordi wollen auch nicht gesehen werden und gehen trotzdem maskiert auf die Bühne", argumentiere Alf. "Ja aber die sind wirklich maskiert. Du nicht du hohle Nuss!" sagte Fynn. "Woher wollen die Leute das denn wissen? Außerdem habe ich mich extra angezogen wie Bruce Springsteen", erklärte Alf weiter. "Alf. Keine Diskussion und vorallem kein Auftritt in der Öffentlichkeit!" sagte Hogan hart. "Keine Diskussion und kein Auftritt in der Öffentlichkeit....lass dir das doch am Besten auf eine Papierserviette sticken!" maulte Alf und ging verärgert zurück in die Garderobe. Hogan holte tief Luft. "Ok Leute, ich will so eine Panik auf meinem Gracelandstock nicht noch einmal erleben. Fynnü würdest du bitte auf Alf aufpassen das er keine Dummheiten macht?" -"Wieso gerade ich?" fragte Fynn genervt. "Weil ich die Anderen während der Show noch brauche", meinte Hogan. "Das ist nicht mehr true" -.- seufzte Fynn und biss wohl oder übel in den sauren Apfel, der eigentlich "Süss" war und gelegentlich "Fox on the Run" spielte, aber das ist eine andere Geschichte.

Fee1712 schob nun anstatt Alf & The Melmarcers, Onkel Tom ins Programm, der "Schnaps war sein letztes Wort" und "In München steht ein Hofbräuhaus" zum Besten gab.

Hogan sprach derweilen mit Lucienn und fragte ihn ob der Schlitten für das Finale bereit sei. Dieser nickte und meinte das Jederzeit der Vorhang fallen könnte, doch Hogan hatte es damit noch nicht so eilig, denn er Abend hatte ja gerade erst angefangen. "Ok du kannst den Schlitten aber schon mal bereit halten" rief er noch hinter Lucien her, als jemand seine Hand auf Hogans Schulter legte. "Wenn du damit abzischt, solltest du dir aber etwas wärmeres anziehen als diesen Angus Young-Schuluniform-Retro-Look, da verkühlst du dir nur die Nüsse." -"Mensch die Stimme kenne ich doch...." meinte ColHogan im umdrehen. "Jaaaaa ich wusste es. Waylon Jennings! Schön das du gekommen bist". Jennings lachte äußerte noch einige Komplimente über die geile Show die gerade lief, als es Backstage anfing zu rumpeln. "AAALLLFFFF!!!" brüllte TheDarkFynn. "ICH WILL WAYLON JENNINGS SEHEN!!! maulte Alf. "NEIN!!!" brüllte TheDarkFynn.
"Was war denn das?" fragte Waylon Jennings. "Ach das....war....Alf...unser Hund." stotterte Hogan. "Ein rockiges Tier" ;) scherzte Jennings. "Sogar mit eigener Band...." seufzte Hogan und Jennings lachte über den guten Witz, der eigentlich garkeiner war.

Backstage verschlingte Alf gerade ein paar Plätzchen. "Musst du soviel essen?" fragte TheDarkFynn genervt. "Ich esse wenn ich mich langweile", sagte Alf.
"Ich esse wenn ich hunger habe..." seufzte Fynn. "Ich esse wenn ich frustriert bin" antwortete Alf. "Ich esse wenn ich keine Kippen habe", sagte Fynn. "Ich esse weil ich keine Kippen brauche", meinte Alf. "Ich esse wenn ich es muss", konterte Fynn. "Ich esse den ganzen Tag", sagte Alf. "Ok du hast gewonnen" seufzte Fynn abermals und Alf stand auf und ging zur Tür. "WO willst DU jetzt schon wieder hin?" fragte Fynn in einem energischen Tonfall. "Ich will mir von Lemmy ein Autogramm holen, der steht gerade auf der Bühne. Und bei der Gelegenheit könnte ich ja eine kleine Jam Session...." -"SETZ DICH HIN ALF!" befahl Fynn. "Das ist unfair. Dürfen etwa alle anderen Autogramme von Lemmy haben und ich nicht?" -"Ich besorge dir später eins und nun geh mir nicht auf die Nerven du oller Mob vom Mond!" "MOB VON WAS? Auf dem Mond gibt es weder Mob noch Möpse. HA!" sagte Alf. "Mir ist egal von welchem Planeten du kommst, aber du wirst ColHogan hier nicht den Abend vermasseln!"
Draußen rockte derweilen Lemmy Kilmister die Weihnachtsmetal Version von Run Rudolf Run.

"Run, run Rudolph, Santa's got to make it to town....Can't you make him hurry, tell him he can take the freeway down..." sang Alf hinter der Bühne. "Du Fynn. Wenn ich mich als Glatzköpfiger Rettungsschwimmer mit Nietenboje verkleide, darf ich dann nach draußen und mir mein Autogramm holen?" xD. "Ich würde dich auch dann nicht rauslassen, wenn du der Gitarrist von Bolt Thrower wärst!"

Draußen lief währenddessen Blackangel442 durch die Kneipe und schien irgendwen zu suchen. An Tisch 3 waren mehrere Leute und Insulaner versammelt, die dem Roadmanager VIP bei alten Erzählungen lauschten.
"Tja da saß ich also in River Plate und es war 3 Uhr in der Früh. Ich war auf der Suche nach einer Packung Smarties - diese bunten Dinger - sonst würde Ozzy an diesem Abend nicht auf die Bühne gehen. Da steckte Jeff Beck seinen Kopf zur Tür herein und sagte das es am Strand einen kleinen Süßwarenladen gäbe.
Also wir rasen hin und der Laden hat natürlich zu. Da haben Keith Moon, David Crosby und ich einfach beschlossen in den Laden einzubrechen versteht ihr? xD. Was soll ich euch sagen Leute....Anstelle eines Wachhundes hatten die dort einen riesen großen bengalischen Tiger....also um es kurz zu machen: Ich habe ihn mit einer Ladung Tränengas ruhig gestellt versteht ihr? Aber der Ladenbesitzer und sein Sohn waren eine echt harte Nuss wenn ihr versteht was ich meine.... Ich musste sie zu Tode prügeln mit ihren eigenen Schuhen.... Schlimme Geschichte wirklich.....aber entscheident ist doch das ich die Smarties bekommen habe. Ozzy ist auf die Bühne gegangen und hat ein tolles Konzert hingelegt", erzählte MiamiVIP.
"Wooow echt abgefahren", "Klasse" u.ä. schallte aus der Runde. "Yay \m/ ^^ ...Du Miami, hast du ColHogan gesehen?" fragte Blackangel442. "Ja der ist irgendwo dahinten und entfernd die Leichen im Keller", sagte Miami. "Ähm...oooooook", antwortete Blackangel442 etwas nervös. "Achja und sorge immer dafür das deine Tarnvorrichtung aktiviert ist, sonst kann er dich mit seinem Visor schon im nächsten Quadranten orten", fügte Miami hinzu. "Ok" ^^ grinste Blackangel442, die MiamiVIP offensichtlich nicht ernst zu nehmen schien. "Und denk daran: All in the Name of Rock'nRoll!"
Das war das Stichwort für den buntesten Haufen der Rockgeschichte. Mötley Crüe stürmten die Bühne und beschallten das Graceland mit dem Klassiker "All in the Name of Rock"....


Zeitgleich zogen Alf und TheDarkFynn an Alf's Gitarre. "Ich will meine Gitarre wieder haben!" sagte Alf. "Nein. Die wird eingeschlossen, damit du damit heute keinen Unfug mehr treiben kannst. "Wenn ich jetzt eine Papierserviette und einen Strohhalm hätte, würde ich dich mit Spuckekugeln vollpumpen! fluchte Alf. "Boar Eras hast du gehört wie der kleine Stinker mit mir spricht?" fragte Fynn die Eras die gerade herein schaute. "Klatsch den Dööf doch einfach an die Wand!...Miau" antwortete Eras. "AH...ORRR....da ist irgendwo eine Katze...komm zu Papa..." sabberte Alf. "Augenmiau" machte Eras. "Aber irgendwie auch putzig das das Ding so bescheuert ist", meinte Fynn.
"Ok dann gibt es keine Katze, aber vielleicht eine kurze Jam Session mit Mark und David Knopfler...." -"DU BLEIBST HIER!" brüllten Eras und Fynn, die Alf mal wieder von der Tür wegzerrten, in der plötzlich......
"Cccccccchhhhhhhhhhhhhhh püüüüüüüh.....ccccccccchhhhhhhh püüüüüüüüh...", Darth Vader stand. ^^ "Ah abtrünniger Melmarc Wicht. Du wirst diese Kneipe nie wieder sehen, wenn du nicht zur dunklen Seite der Macht kommst. Ergib dich deinem Gefühl....aaaahhhh....was zum Imperator....?"

Wenlok: DarthVader ist soeben von Acies32 aus Graceland verwiesen worden
Wenlok: DarthVader verlässt uns.

"Der macht uns schon den ganzen Tag Ärger" ^^ lachte Aci. "Ein wirklich sehr seltsamer Planet", seufzte Alf. "*Lach...sind wir nicht alle irgendwie seltsam?" :) -"Liebe Aci, antworten wir mit einem großen Jalein....UND JETZT LASST MICH DIE DIRE STRAITS SEHEN!!!" -"NEIN!!!"

Wenlok: Alf wurde von TheDarkFynn ein virtueller Maulkorb aufgelegt

"Komisch, wirklich sehr komisch" sagte Alf.

Etwa 15 Minuten später, als draußen gerade die Dire Straits ihren Klassiker "Sultans of Swing" spielten, stürmte Fee1712 wie ein aufgescheuchtes Huhn heran.


"Miami! Miami!" rief Fee1712 aufgeregt. "Ja was ist denn?" fragte MiamiVIP lallent, da er schon den einen oder anderen Trunk zu viel Intus hatte. "Alf läuft hinter der Bühne mit einem Streik-Schild auf und ab", berichtete Fee1712. "Was? Wenn dort die Bands vorbeilaufen werden die ihn sehen!" sagte MiamiVIP entsetzt. "Das scheint ihm nicht viel auszumachen", meinte Fee1712 schulterzuckend. Und tatsächlich, Alf marschierte direkt hinter der Bühne mit einem Schild umher, auf dem "Alien on Strike" geschrieben stand. "ALF! Du sollst doch bei Fynn in der Garderobe bleiben!....Wo ist die eigentlich?" fragte MiamiVIP. "Och....die hatte gerade einen Call" sagte Alf. "Immer diese Opserei..." sagte Fee augenrollend. "Alf du gehst jetzt sofort...." -"HAHA er streikt! Was ist los mein Junge? Haben die dir dein Programm gestrichen?" fiel Waylon Jennings Miami ins Wort. "Oooooh Scheiße...." sagten Fee und Miami gleichzeitig. "Hey Waylon altes Haus, die haben mir meinen Gig gestrichen und die Band ist nach Hause gefahren, aber vieleicht könnten wir beide ja...." -"Och kein Problem. Komm ich stelle dich den anderen vor und dann quatschen wir ne Runde", sagte Jennings. "Echt? Oh Guddi guddi guddi guddi guddi" freute sich Alf. "Übrigends wie heißt du eigentlich?" -"Oh Alf, der Name ist Alf. Kein Außerirdischer, einfach nur Alf" sagte Alf. "Hast du mal bei UFO gespielt???" fragte Jennings. "Nein, aber ich habe damit mal eine Garage demoliert. HA HA HA ich lach mich tot.
"Na Bravo. Jetzt haben wir den Salat...." sagte Fee1712. "Naja vielleicht merkt es ja niemand", antwortete MiamiVIP. "Aber wir müssen doch was tun!" sagte Fee. "Nein Hogi muss was tun. Das hier ist seine Party und ...*hicks....ich glaube ich muss mir alles nochmal durch den Kopf gehen lassen." ^^
"Das will ich nicht sehen", sagte Fee. "Gut" sagte Miami. "Und was nun?" fragte Fee.
MiamiVIP drehte sich um, ging wieder unter die Menge und rief: "Stellungswechsel. Jetzt kommt der Royal TS. Ich habs gern mit Spielzeug. ^^
-Wie Bitte? oO"

Währenddessen irgendwo im Graceland...

Anmaron: Dead?
Deadwalker: Thresen!
Anmaron: Guck mal ich habe das Graceland nachträglich noch ganz speziell weihnachtlich dekoriert. Immer wenn man auf die Türschwelle tritt, singt der Rentier-Kopf.
Rentier-Kopf: "Pringel Bells, Pringel Bells..." ^^
Anmaron: War bei den Chips dabei :)
Deadwalker: Geil. Passt gut zu meiner PacMan-Theme-Lichterkette.
Anmaron: Ja ähm...sehr weihnachtlich. Hast du eigentlich die Fensterbilder besorgt?
Deadwalker: Fensterbilder? Ich habe gebildete Fans besorgt. Hier:

Ein Fan kommt rein...

Fan: Schalke ist mein Leben und ich habe Abitur *tröööööt
Anmaron: Ne tausch den Trottel blos um! ^^
Rentier-Kopf: "Pringel Bells, Pringel Bells..."
Anmaron: Ah ich höre wir kriegen Besuch.

Leonay kommt herein.

Leonay: Hallo Jungs
Anmaron & Deadwalker: Hi Leo.
Leonay: Habt ihr endlich den Adventskranz für Tisch 6 besorgt?
Deadwalker: Viel besser. Wir haben einen selbst gemacht....
Leonay: Oh... ich bin überrascht von euch. ^^
Deadwalker: ...um zwar mit unserer Carrera Bahn.
Leonay: Wie Bitte?
Anmaron: Guck mal, wir lassen 4 getuned'te Autos im Kreis herum rasen.
Deadwalker: Und für jeden Advent entgleist einer in der Kurve und fängt Feuer.
Anmaron & Deadwalker: Erst Eins, dann Zwei, dann Drei, dann Vier, dann liegt der Raum voll Autotüren. ^^
Rentier-Kopf: "Pringel Bells, Pringel Bells..."
Anmaron: Oh unser Vermieter kommt.

Miami kommt herein

Anmaron, Deadwalker, Leonay: Hey Miami.
MiamiVIP: Leute macht mal das Fenster auf und werdet Zeuge, wie die Natur auf meine 50 Gigawatt Weihnachtsbeleuchtung reagiert.....ENERGIE!

Miami schaltete per Fernbediehnung seine 3469 Meter Lichterkette an, die diesmal mit einem Kernreaktor verbunden war

ZIIIIIIIIIIISSSSSSSSSSSSSCHHHHHHHHHHHHHHHBIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIISSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS

Anmaron: Wow
Deadwalker: Mein Gott, da draußen sieht es ja aus wie in Avatar :o
MiamiVIP: Mit beiden Augen gucken, kostet 3 Euro 3D Zuschlag xD.

KAAAAAAWUUUUUUUUUUUUUUUMMMMMMMMMMMMMMMM

Deadwalker: Ich glaube da sind gerade mindestens 3 Kernkraftwerke explodiert.
MiamiVIP: Ich wusste ja das da etwas faul ist. Auf dem Stecker stand Made in Japan. ^^

Fortsetzung folgt...

MiamiVIP, der


Wenn Du was Intelligentes mit Message hören willst, leg R.E.M. auf. Aber wenn du einen harten Schwanz haben willst, hör AC/DC. (Brian Johnson)

Benutzeravatar
The Count
Rock'n'Roll Sexgott
Beiträge: 269
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 22:44
Wohnort: Menden
Kontaktdaten:

Re: Die Trauminsel - Eine unendliche Geschichte

Beitrag von The Count » Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:58

Wir schreiben den 24.12.2011. Es ist noch immer heiliger Abend. Die Party war im vollen Gange, weil mittlerweile alle Bands erschienen waren, die erscheinen sollten, aber bis kurz vor Beginn nicht erschienen waren. So schien es also den Anschein zu machen, das die große Weihnachtsfete ins Wasser fällt, da erst keine der Bands die nicht erschienen waren, nicht erschienen sind. Zum Glück aber für das Gracelandstock, das die bisher nicht erschienenden Bands in allerletzter Sekunde doch noch erschienen waren, so erschien (so dachte man jedenfalls) die Party in einem neuen Licht zu erstrahlen (nicht nur durch MiamiVIP's 3469 Meter Lichterkette). Doch wie das immer so ist, oder manchmal auch nicht ist, ggf. auch nie ist, aber in diesem Fall leider doch so ist, trübte der Schein, denn irgendwo drohte ein Alf alles kaputt zu machen. Bei soviel Schein und Anschein könnte man schon fast von Scheinheiligkeit sprechen, aber ich habe noch nie davon gehört, das ein Schein irgendwie heilig ist. Gut, wir wissen ja nun auch, seit den vergangenen 4 Teilen, das auch ein Abend irgendwie heilig sein kann, wenn man das nur will, also könnte im Grunde genommen ein Schein aus den gleichen Gründen irgendwie heilig sein. Aber will man das überhaupt? Und von welchem Schein ist hier überhaupt die Rede? Reicht es denn nicht zu wissen, das das Sprichtwort "unverhofft kommt oft" irgendwie eingetreten ist, aber dennoch nicht alles nach Plan läuft? Natürlich könnte ich jetzt schreiben, das die Party erst ins Wasser zu fallen drohte, weil keine der Bands erschienen waren, die erscheinen sollten und das diese im letzten Moment doch noch erschienen sind (wie ich in einigen Zeilen zuvor schon geschrieben habe) und das der Alf womöglich im Nachhinein doch noch alles ruinieren könnte, aber selbst wenn ich das schreiben würde, was ich nun schon zum zweiten mal getan habe, wäre hier nur ein kleiner Teil gesagt, der gesagt werden muss, schließlich ist Alf nicht das einzige Problem auf der Weihnachtsfeier.

So nun haben wir erfahren, das trotz anfänglicher Schwierigkeiten, nicht alles Gold ist, was glänzt. Schließlich ist Gold ja auch ein Schwermetall und nicht jedes Metal glänzt. In den meisten Fällen ist es sogar ziemlich schmutzig oder verrostet, weil das Material durch Oxidation wieder in seinen Ursprungszustand versetzt wird. Und wenn Metal oxidiert, dann glänzt es nicht und irgendwie geschieht ähnliches auch auf Gracelandstock. Die Party strahlt und glänzt (Stichwort: MiamiVIP's 3469 Meter Lichterkette) und auch sonst ist alles in Butter, wäre da eben nicht der Alf. Der hockt zwar nicht in der Butter, aber freundet sich zurzeit mit Waylon Jennings und dem Rest der Promineten an.
Wir wissen, ist es für einen Außerirdischen wichtig, nicht gesehen zu werden. Hierbei verweisen wir auf Geschichte Nr. 106, wo genau beschrieben wird, wie man nicht gesehen wird ;)
Leider haben aber nicht alle Insulaner alle Geschichten gelesen und auch der Alf, der erst ab Geschichte 129 auf unserer Insel notlanden musste, hat nicht alle Geschichten gelesen. Folglich assoziieren wir, das der Alf nicht weiß, wie man nicht gesehen wird, obwohl wir ihn von Geschichte 129 bis zur aktuellen (dieser Geschichte) 143ten, immer wieder darauf hingewiesen haben.

Jetzt haben wir aber im ersten Abschnitt erfahren, das der Alf nicht das einzige Problem darstellt, also vergessen wir erstmal den Alf. Wir sagen uns: Es gibt keinen Alf! Es gibt keinen Alf! ...und konzentrieren uns auf das nächste Problem. Und um das nächste Problem genauer zu erfassen, müssen wir uns vor Augen halten, was im weiteren Verlauf der Geschichte noch geplant ist. Da wäre zum Einen erstmal die große Bescherung, in der ColHogan als Weihnachtsmann auftritt und Geschenke an die Gäste verteilt. Zum Zweiten wären da die Volksmusikanten aus Geschichte 138, die zurzeit wutentbrannt um das Graceland herumschleichen und nur darauf warten, den momentanen Glanz (egal ob Gold, Metal oder 3469 Meter Lichterkette) der Insulaner zu zerschlagen. Und zum Dritten wären da noch unsere Chaoten aus der allseitsbekannten Insel WG, die selbst im Graceland ihre üblichen Eskapaden ausleben....
Man kann also reinen Gewissens behaupten, das hier noch lange nicht das letzte Wort gesprochen wurde und geschrieben schon garnicht. Zumindest in dieser Einleitung nicht, weil diese Einleitung irgendwie noch nicht beendet zu sein scheint. Hauptsächlich liegt das aber auch daran, das ich (der Autor) der Meinung bin, noch nicht alles gesagt zu haben und wenn ich der Meinung bin, noch nicht alles gesagt zu haben, dann schreibe ich eben weiter, egal wohin das führt.

Nachdem ich mich also dazu entschlossen habe, hier noch ein paar weitere Zeilen zu schreiben, muss ich mir auch erstmal darüber klar werden, was ich als nächstes zu dieser Geschichte bzw. dieser Einleitung beizutragen habe. Nun, momentan ist mir hierzu noch kein Geistesblitz erschienen, aber da es gerade in diesem Augenblick draußen schneit und nicht gewittert, muss ich mich doch lediglich auf meinen Geist verlassen, der bisher ebenfalls noch nicht erschienen ist. Man könnte also annehmen, das uns diese Geschichte in ein endloses Nirvana führen wird. Scheinbar oder unscheinbar, so wie es sein sollte ;)

A Heavy Metal Christmas and a Headbanging New Year Vol. V - Nach 468 folgt 469, dazu 470 Geschenke, 471 Volksmusikanten, 472 Außerirdische und 473 mal ein großer Knall

Während die Dire Straits gerade von der Bühne schlichen, lief Blackangel442 suchend durch das Graceland. Zumindest erweckte die den Anschein jemanden zu suchen, da sie fortwährend umsich und in alle Richtungen blickte.Und wenn man schon den Anschein erweckt, jemanden zu suchen, dann wird es scheinbar auch so sein und wie sich kurz darauf herausstellte, war der Anschein weder Schall noch Rauch, sondern Fakt. Blackangel442 suchte wirklich jemanden, das hatte der Schnapper gesehen, der immer noch auf seinem Ausguck-und-Einlasser-Tannenbaum 469 herum saß und durch ein am Arsch festgeklebtes Megafon, den einen oder anderen "Willkommen-in-Hogan's-Graceland-Begrüßungsfurz" Richtung Graceland Neuankömmlinge richtete.
Und als der Schnapper die suchende Blackangel442 sah, furzte Schnapper auch. Allerdings keinen "Willkommen-in-Hogan's-Graceland-Begrüßungsfurz", sondern einen "Hallo-Blackangel442-wen-suchst-du-denn-Furz".
Als Blackangel442 den "Hallo-Blackangel442-wen-suchst-du-denn-Furz" vernahm und den Schnapper auf seinem Ausguck-und-Einlasser-Tannenbaum 469 entdeckte, runzelte sie die Stirn. (Nein Blackangel442 ist trotz ihres jungen Alters noch nicht alt und runzelig, was auf der Insel schon mal vorkommen mag, Blackangel442 wunderte sich nur darüber, warum der Schnapper einen "Hallo-Blackangel442-wen-suchst-du-denn-Furz" durch das Geäst nach unten geschickt hatte. "Hey Schnapper", antwortete Blackangel442. "Ja ich suche MiamiVIP und die anderen Chaoten". Schnapper verstand und schickte flux einen "Ah-ich-verstehe-aber-habe-in-den-letzten-10-Minuten-keinen-von-ihnen-gesehen-Furz" hinunter. "Wieso hockst du eigentlich auf unserem Tannenbaum?" fragte Blackangel442 im Anschluss und der Schnapper furzte abermals, aber leider so unverständlich, das man außer einem Quietschen durch das Megafon nichts verstand. "Hää??" fragte Blackangel442. "Tschuldigung, da kamen ein paar Tannennadeln dazwischen", sagte der Schnapper. "Ich bin doch hier der Einlasser und ColHogan hatte sich da eine ganz exquisite Begrüßung einfallen lassen". Blackangel442 überlegte. "Achso.....ähm....und dafür musst du auf unserem Baum hocken?" -"Ja", sagte Schnapper. "Der Tannenbaum wurde kurzfristig zum Ausguck-und-Einlasser-Tannenbaum 469 ernannt". Blackangel442 lachte. "469 soso... und wie kommst du gerade auf diese Zahl?" -"Nun, da meine gewöhnliche Ausguck-Palme am Strand, die Ziffer 468 trägt, was du auch in Geschichte Nr. 110 nochmal genau nachlesen kannst, muss dieser Ausguck-und-Einlasser-Tannenbaum folglich die 469 tragen ;)" erklärte Schnapper. "Alles klar, bei 470 weiß ich dann bescheid" antwortete Blackangel442 und machte sich weiter auf die Suche nach MiamiVIP. Doch wo war MiamiVIP? Und wo waren Anmaron und Deadwalker? Vor wenigen Minuten, d.h. in der letzten Geschichte, hatte MiamiVIP doch noch das Graceland zum leuchten gebracht, was zur Folge hatte, das in Japan ganze drei Kernkraftwerke explodierten und im Graceland die Sicherung herausflog. Demzufolge könnte es also möglich sein, das MiamiVIP gerade am Sicherungskasten beschäftigt war und wenn MiamiVIP am Sicherungskasten beschäftigt war, ist der Rest auch nicht weit. So beschloss Blackangel442 also, am Sicherungskasten nach MiamiVIP zu suchen.

Zur gleichen Zeit im Hinterhof vom Graceland:

Anmaron: Oh Mann....Dead???
Deadwalker: Backstage!
Anmaron: Ich weiß, aber ich habe mich ausgesperrt. Kannst du mir mal die Hintertür wieder aufmachen?
Deadwalker: Geht gerade nicht. Ich spiele Super Mario Schach. Da gibt es keine Pausenfunktion.
Anmaron: Wer ist denn am Zug?
Deadwalker: Ich.
Anmaron: Ja dann....?
Deadwalker: Dann was?
Anmaron: Ja dann kannst du doch aufmachen.
Deadwalker: Geht nicht. Ich habe angst, das das Super Nintendo die Figuren umstellt, wenn ich nicht hingucke.
Anmaron: Aber spielst du Super Mario Schach nicht als Brettspiel?
Deadwalker: Ja klar.
Anmaron: Ja dann.....
Deadwalker: Was dann?
Anmaron: Ja dann musst du doch keine Angst vor dem Nintendo haben.
Deadwalker: Du musst dich gerade melden mit deinen komischen Ängsten. "Orrr nicht das CD Fach reinschieben, du machst die Mechanik kaputt", "Orrr nicht das Geschirrspülfach reinschieben, du machst die Mechanik kaputt", oder wie bei dem Erlebnis mit deiner ersten Freundin... "Anmaron nicht reinschieben, du machst die Mechanik kaputt" ^^ ...
Anmaron: JETZT MACH ENDLICH AUF!!!

Acies öffnet die Tür....

Acies: Blablablablablabla blablabla blaaa blablablabla.....
Anmaron: Ja Aci....ich weiß....zu laut....
Acies: Blablablablabla!!!

Acies schlug die Tür wieder zu und Leonay kam um die Ecke.

Leonay: Hallo Anmaron.
Anmaron: Hi Leo.
Leonay: Warum stehst du in deiner Biene Maja Unterhose hier draußen im Schnee?
Anmaron: Ich habe mich ausgeschlossen und Dead kann nicht aufmachen weil er spielt.
Leonay: Dann lass uns doch bei unserem Metal Nachbarn in der Garage am Sicherungskasten warten und ein bisschen Growl-Soul hören. ^^

Wenig später am Sicherungskasten...

Metalist: Hallöchen Nachbarn, kommt herein. MiamiVIP und ich diskutieren gerade mit dem Architekten!!! [headbang] [headbang] [headbang]
MiamiVIP: Tach Leute. Also Herr Architekt, die linke Tür zur Matrix und zu Trinity können sie so lassen, aber kein Arsch braucht die rechte Tür. Niemand hier im Graceland hat vor, Zion zu retten.
Metalist: Zion ist absolut nicht true!!! [headbang] [headbang] [headbang]
Anmaron: Apropo wir bräuchten für die Hintertür zum Backstage Bereich mal den Schlüsselmacher. Ich Schusselchen habe nämlich keinen und bin total am frösteln.
MiamiVIP: Und Herr Architekt, geben sie bitte auch Keanu Reeves einen zweiten Gesichtsausdruck...und dem Anmaron...Eier! ^^

Blackangel442 kam in die Garage...

Blackangel442: Hier bist du Miami. Hogi lässt dich und die Anderen rufen. Wir wollen jetzt mit der Bescherung anfangen.
MiamiVIP: Gut. Ich hoffe ich kriege endlich den Ferrarie, den ich mir schon lange gewünscht habe.
Anmaron: Meinst du der passt in ein gewöhnliches Päckchen?
MiamiVIP: Na er muss ja nicht Maßstabsgetreu sein. ^^

Im Graceland spielten gerade Twisted Sister den Weihnachtssong "Silver Bells" in der Metal Version




Anschließend ergriff Kodderschnautze Dee Snider wieder das Wort: "Allright Graceland. Now it's time for a shitty nice mess. Here comes the fucking Santa Claus Hogan to handing out of the fucking presents!"
Die Gäste applautierten und h2ogirl, GOETTIN_WAHRHEIT, Pink-Gesäusel-Stirnband-Duschgel-Emmy, PeteDoherty, Dr. David Banner, Klaus Kleber und Gundula Gause kamen als Rentiere verkleidet ins Graceland gelaufen. Sie zogen einen Schlitten hinter sich her, auf dem ColHogan und der dicke Sack saßen, sowie auch Blackangel442 als Weihnachtsgehilfselfe mit roten blinkenden Hörnern. ^^
"This is the biggest crap what i had seen in my fucking life...this fucking asshole look. Are anybody Assholes here? ....Where are the Assholes? ....No Assholes?.... Ok where are the Motörhead Fans?" fragte Dee Snider und viele im Publikum jubelten. "You are bad motherfuckers right?"
"Jetzt flucht der Spinner schon wieder da rum" -.- seufzte Eras. "Gewöhn dich dran. Das ist Dee Snider alive!" ^^ antwortete Miami.
ColHogan hingegen packte den großen Sack aus, wo anschließend viele Geschenke zum Vorschein kamen. "How how how ich bin der Inselweihnachtsmann und bringe euch eure Päckchen. Wart ihr denn alle auch artig in diesem Jahr?" fragte ColHogan und das Publikum raunte ein zustimmendes Jaaaaaa in die Kneipe. "Dann kommen jetzt hier eure Geschenke.....ein Paket für TheDarkFynn....ein Paket für IceDragon....ein Paket für....funsunix.....ein Paket für....Anmaron.....ein Paket für....oh das ist für mich." ^^
"Mensch Hogi macht wieder ganz schön ein Faß auf", sagte Eras. "Cool ich habe ein Totenschädel-Shirt bekommen" rief Fynn. "Schnauf....und ich eine Tüte Gummibärchen die Miami eben im Chat schon angefressen hat...." meinte IceDragon. "Oh ein I-Phone für das Sternchen" sagte funsunix. "Das passt, ich habe eine SMS Flatrat bekommen" fügte Anmaron hinzu. Und was gab es für ColHogan? ColHogan riss voller Vorfreude und hohen Erwartungen sein Päckchen auf......"Socken!...."
"Socken? Welcher Idiot verschenkt Socken?" fragte MiamiVIP und "SOOOOOOOOCKS! FUCKING SOOOOOOCKS! Where are this dude? Who are give this shit? Where are the verbal slander? I thing it was the shithole Barkeeper! I have seen it already that she go to the toilet 21 at day. Why she does? Answer: Fucking Assbleeding! She has Assbleeding, and she was this fucker to gave fucking Socks at Chrismas allright?!" brüllte Dee Snider ins Mikrofon.
"WIE BITTE???" schrie Fee1712 entsetzt. "Also erstmal habe ich Hogi keine Socken geschenkt, das war Leonay. Und Zweitens brauche ich mir von dir verkackten Schnautze so etwas nicht bieten zu lassen!" fluchte Fee1712 weiter.
"Leonay? Where is Leonay?" Who are you bitch! We're slap your ass with this fucking Socks! SOOOOOOOOCKS! .....Motherfucking Socks!" ^^
Anschließend klatschte es, aber keinen Beifall. Leonay hatte sich auf die Bühne geschlichen und Dee fucking Snider voll in die Schnautze gehauen. ^^
Die restlichen Geschenke konnten dann in Ruhe übergeben werden. Deadwalker bekam eine spezielle Farb Version von Maniac Manson in der Super Nintendo Version, Leonay ein paar Tücher, MiamiVIP einen neuen Gürtel, Fee1712 einen tollen Satz Sektgläser, Eras endlich einen Blu-ray Player, Schnapper einen Schal von Borussia Mönchengladbach, Blackangel442 die neue Live CD von Volbeat, Lucienn eine Dauerkarte fürs Eishockey und Acies ein bisschen Dämm-Material für überentfindliche Ohren.
Nachdem nun die Weihnachtsgehilfselfe mit roten blinkenden Hörnern die letzten Pakete verteilt hatte schubste Waylon Jennings die Fee1712 vom Mikro und kündigte sich selber in einer Combo an. "Und nun sehen sie JoeyDeMaio (Manowar) am Bass Tommy Lee (Mötley Crüe) am Schlagzeug, Onkel Tom Angelripper am Keyboard, Mark "The Animal" Mendoza (Twisted Sister) am Saxophon, meiner einer an der zweiten Gitarre und an der Ersten, plus Gesang, the One and Only....ALF!"
ColHogan ging vor Schreck die Weihnachtsmütze hoch, MiamiVIP spuckte sein Bier auf den Boden, TheDarkFynn sprang aus ihrem Totenkopf-T-Shirt und Eras haute mit dem Kopf auf die Theke. Alf & Friends rockten das Graceland....




"Platz da! Platz da! Ich brauche jetzt etwas hartes!" rief ColHogan und rannte zur Bar, wo ihm die Fee1712 auch gleich den besten und edelsten Tropfen einschenkte. Nunja eigentlich war es mehr als nur ein Tropfen. Genau genommen war es erst ein Glas und anschließend eine ganze Flasche. Dennoch ist es so üblich, eine Flasche Wein oder auch Sekt, als edlen Tropfen zu bezeichnen, obwohl weit mehr als nur ein Tropfen drin ist. Weiterhin werdet ihr genauso wie ich, noch nie jemanden gesehen haben, der lediglich einen einzigen Tropfen Wein zusich nimmt, egal ob man den Tropfen...äh Wein eben so nennt oder nicht. Ergo halten wir also fest, das ein edler Tropfen mehr als die auf dem ersten Blick angegebene Menge besitzt. Warum hier aber im Volksmund von einem "Tropfen" gesprochen wird, finde ich auch albern.
Fee1712 schenkte ColHogan also den besten und edelsten Tropfen des Hauses ein, den er auch in einem Zug leerte. Für den Fall das ihr Leserinnen und Leser euch fragt, was der beste und edelste Tropfen des Hauses eigentlich ist (und ich weiß, das ihr euch diese Frage stellen werdet), dann sei euch an dieser Stelle gesagt, das der beste und edelste Tropfen des Hauses ein Zwiebel-Wild-Cherry-Nutella-on-the-Beach-Mix aus dem Jahrgang 2006 n.chr. ist. Damals wurde dieser noch unter strenger World Web Aufsicht von Mr.Bob gebraut und da Mr.Bob schon lange das Zeitliche gesegnet hat und die Flasche demzufolge nostalgisch wertvoll scheint, ist der Zwiebel-Wild-Cherry-Nutella-on-the-Beach-Mix aus dem Jahrgang 2006 n.chr. eben der beste und edelste Tropfen im Graceland. Der beste und edelste Tropfen den ColHogan in einem Zug leerte, was nicht bedeutete, das ColHogan den Wein in einem Zugabteil auf den Boden kippte. Das wäre auch schlecht möglich gewesen, oder habt ihr schon mal in einer Geschichte gesehen bzw. gelesen, das die IB (Kürzel für die Insulanische Bahn) mitten durch das Graceland fährt? Sicherlich nicht. 1. Weil es auch nie vorkam, da weder ich, noch Schnapper, oder der ColHogan sowas je geschrieben haben. 2. Weil die Insulanische Bahnlinie dem Graceland recht fern bleibt, was vorallem daran liegt, das sie ganz woanders herfährt. Falls sich aber doch mal jemand für die Insulanische Bahn interessiert und gerne mal eine Rundfahrt buchen möchte, kann man sich ggf. auf einer Inselkarte an und umsehen, wo man hin muss oder hin möchte. Aber um wieder aufs Thema zurück zu kommen, leerte ColHogan das Glas umgangssprachlich (Im Volksmund) in einem Zug. Ergo brauchte ColHogan nur einen Schluck und keine Züge und Bahnen, um das Glas zu leeren. Ggf. wird oder kann ColHogan in anderen Situationen und Zeiten, sicherlich auch mal einen Zug gebrauchen, aber dafür müsste er sich dann zum Bahnhof begeben, jenen welchen ihr einer ordentlichen Insel Karte entnehmen könnt.
ColHogan hatte also gerade sein Glas geleert, als ein paar Bekannte das Graceland betraten.

"Pringle Bells, Pringle Bells" (Türklingel)

Der Schnapper öffnete die Tür und richtete auch sogleich einen "Willkommen-in-Hogan's-Graceland-Begrüßungsfurz" an die neuen Besucher. In der Tür stand ein kleines Grüppchen von 9 garnicht so unbekannten Personen.
"Hey Hogan du Drecksack, wir fordern noch immer Gehör!" rief Karl Moik ins Graceland hinein und ColHogan schluckte, denn ColHogan wusste, das nun die Volksmusikanten um Karl Moik wieder da waren und das würde bestimmt wieder ärger geben.
"Ihr langhaarigen Scheißer! Ihr habt doch Haare bis zum Arsch!" rief Hansi Hinterseer und hinter ihnen bauten sich außer den Amigos noch Florian Silbereisen, Stefan Moss, Stefanie Hertel und Heino auf.
"Leute, ich bin jetzt wirklich nicht in der Stimmung. Haut einfach nur wieder ab", sagte ColHogan seufzend, doch die Karl Moik Truppe dachte nicht im Traum daran, einfach wieder zu gehen. Schließlich hatten sie sich unter Verstärkung ein weiteres mal vorgenommen, die Heavy Metal Kneipe zu zerschlagen und die Volksmusik der Insel näher zu bringen. Die Gruppe verteilte sich in der Kneipe und Karl Moik riskierte ein weiteres mal eine dicke Lippe. "Wir hauen euch hier den Laden kurz und klein, wenn ihr mit dem Metal Quatsch nicht aufhört!" drohte Moik und fand sich plötzlich neben JoeyDeMaio von Manowar wieder. "Geh mir aus dem Weg du Ledertunte!" befahl Karl Moik. "Ich bin Heavy Metal!" antwortete JoeyDeMaio in einem harten Tonfall und schon bekam Karl Moik seine Faust ins Gesicht. "YEAY! ALLRIGHT GRACELAND: WE KICK SOME FUCKING ASS!!!!!!!!!" brüllte Dee Snider und eine Bar Schlägerei im 80er Jahre Retro Stil begann erneut. Eras zog Stefanie Hertel mit einem Stuhl eins über. Deadwalker bekam es hingegen mit Heino zu tun und der Metal Nachbar verprügelte die Amigos. Florian Silbereisen und Stefan Moss gingen auf Anmaron los, der Schnapper furzte Hansi Hinterseer quer durchs Graceland und JoeyDeMaio benutzte Karl Moik als Medizinball. Stühle flogen, Tische kippten, Gläser klirrten, Flaschen zerschellten, Fäuste flogen und irgendwo in der Menge sah man MiamiVIP neben Dee Snider, wie sie jeden Volksmusikanten einzelnt in die Ärsche traten. Besonders spektakulär wurde es, als Lemmy Kilmister von Motörhead einen Tisch als Base und seinen Bass als Schläger missbrauchte. Joey DeMaio tratt auf der Gegenseite als Pinscher auf und warf Karl Moik in Richtung Lemmy, der diesem dann mit seinem Bass zurück und gleichzeitig einen glatten Strike geschlagen hatte. Dummerweise landete Karl Moik genau in einer Torte und diese Torte wollte gerade gegessen werden. "Hmmmmmmmmpf" brummte der kräftige Mann am Tisch und erhebte seinen Kopf.
"Wow das ist ja Bud Spencer!" rief Anmaron. "Geil!" ^^ rief Deadwalker. "Und daneben sitzt Terence Hill!" fügte Anmaron hinzu und Bud Spencer blieb gelassen. "Ja wer macht denn sowas...und dann direkt in die Torte. Vorallem in meine Torte...." sagte Bud Spencer, während ein gerade sich losgelöster Heino neben ihm auftauchte. "Pscht. Keine Panik!" meinte dieser. "Empfiehlst du mir?" fragte Bud Spencer. "Würde ich raten", antwortete Heino. Bud Spencer stand auf und packte sich Heino am Kragen. "JETZT HAST DU GLEICH MAL PANIK!" brüllte Bud und verpasste Heino eine Backpfeife.
Währenddessen richtete sich Karl Moik aus dem Kuchenmatsch wieder auf und fing an zu stottern. "I..iiiich...ggllll..aagllaube....iccchhh solllttettete mir aalalales noochmllal durch dddeden Kopf ggegegehen lalalassen." -"Mann mach Sachen! Dann sollte ich dir wohl als Denkanstoß noch was auf die Glocke geben. Ich meine so wie du aussiehst, wird man an dir ja sowieso nicht mehr viel verändern können", sagte Terence Hill verteilte ein paar Fäuste.
Währenddessen stürzten sich die Drei Amigos auf Bud Spencer, die dieser locker zur Seite prügelte. "Schelle Links! Schelle Rechts!" (Erster Amigo geht zu Boden). "Komm her dir werde ich auch einen vor den Ständer kleistern!" (Zweiter Amigo geht zu Boden) "Muahahaha...hat dir eigentlich schon mal jemand mit einem Vorschlaghammer einen Scheitel gezogen?" (Dritter Amigo geht zu Boden)
Nun stürzte sich unter lautem Gebrüll Hansi Hinterseer auf Terence Hill. "Du mieses Schwein, aus dir mache ich Schaschlik!" .-"Wenn du mich nochmal duzt, hau ich dir ne Delle in die Gewürzgurke!" -"Was sagt der Kerl?" fragte Bud Spencer. "Der will dir die Qualle aus dem Drömel hauen", meinte Terence Hill. "Dem haue ich gleich dem Staub aus dem Pudel!" antwortete Bud Spencer und so flog auch Hansi Hinterseer im hohen Bogen davon. Der nächste war Florian Silbereisen, der auf Dicke Hose machte. "Die fette Wanze mache ich platt!" -"Welche Wanze?" frage Terence Hill. "Ich hau euch kurz und klein!" fluchte Florian Silbereisen. "Sagtet ihr kurz und klein, kann das sein?" frage Terence Hill und Bud Spencer lachte. "Nun guck ihn dir an, der Kerl hat auch nicht mehr Grips als ein Spatz Fleisch an der Kniescheibe". -"Lass mal, dem beiße ich 'ne Beule im Bart, daß ihm die Hose wegfliegt!" ...und so lag auch Silbereisen nach 2,3 Fäusten am Boden. Stefan Moss und Stefanie Hertel versuchten es erst garnicht, sondern halfen den anderen auf. Bud Spencer drehte sich wieder um und rief Richtung Bar: "Hey Barkeeper. Mach mir nochmal die Freude mit der Torte!" -"Kommt sofort", antwortete Fee1712 und Terence Hill beschwerte sich, das keine Musik mehr lief. "Und die anderen Lappen machen mal wieder ein bisschen Musik!" -"Dürfte ich vorschlagen..." warf ColHogan ein, doch Bud Spencer fiel im direkt ins Wort. "Du hörst mit dem Vorschlagen auf und holst was zu fressen, sonst qualmts!"

So gingen zunächst gingen Twisted Sister wieder auf die Bühne und spielten Deck the Halls in der Weihnachtsmetal Version




Fee1712 brachte derweilen dem Bud Spencer eine neue Torte und Terence Hill eine Pfanne Bohnen. Zur gleichen Zeit erhebte sich ein Grün und Blau geschlagener Karl Moik aus den Trümmern der Bar, schnappte sich einen noch intakten Tisch und stürmte auf Bud Spencer zu.
"ACHTUNG DA KOMMT WER VON HINTEN!" rief Terence Hill. "Was hat er denn da?" fragte Bud Spencer mit dem Rücken zu Moik seine Torte essend. "Eine Ansichtskarte aus Solingen", meinte Terence Hill und Karl Moik schlug Bud Spencer den Tisch über den Rücken, der sofort zerbrach, aber Bud Spencer nicht wirklich kratze. "Hmmmpf" brummte Spencer wieder und drehte sich um. "Keule ich muss dir wohl nochmal einen Satz Heiße Ohren verpassen!" Bud Spencer schlug mit beiden Kellen gleichzeitig zu, so das Karl Moik nur noch die Vögel singen hörte. "Der schlägt ne Kelle, dafür braucht der eigentlich einen Waffenschein", lachte Terence Hill. "Brauch ich nicht. Ich hab meinen doppelten Dampfhammer!" sagte Bud Spencer. "Mensch bist du fett! Du bist ja ne Nummer für den Zirkus" grinste Terence Hill. "Ach halt die Schnautze" brummte Bud Spencer und setzte sich wieder hin. "So und ihr anderen Drömel da macht mal den Verschwindibus, sonst lasse ich hier gleich den ganz großen Otto los!" rief Terence Hill den Volksmusikanten hinterher, die nun entgültig Reißaus nahmen.

ColHogan lief besorgt zu MiamiVIP und Fee1712. "Was mache ich denn jetzt? Die haben mir die ganze Einrichtung kaputtgeschlagen" seufzte Hogan.
"Dann wird es wohl jetzt eine Stehparty", meinte Miami trocken. "Die meisten Gäste sind eh schon alle gegangen" seufzte Weihnachtsgehilfselfe Blackangel442 mit roten blinkenden Hörnern. "Dann lasst uns Silvester vorfeiern um den Abend noch zu retten", schlug Anmaron vor. "Silvester? Aber das Jahr ist doch noch garnicht zuende", meine Blackangel442. "Das Jahr nicht, aber diese Party schon, also rein in die Nächste" ;) meinte Deadwalker.

So kam es also, das die letzten verbliebenen Partygäste sich draußen vor dem Graceland versammelten. Lucienn hatte derweilen ein paar Feuerwerkskörper und Raketen besorgt und die Fee1712 brachte nochmal eine Flasche von dem besten und edelsten Tropfen mit nach draußen, um auf das vorgefeierte neue Jahr anzustoßen. Die Gruppe bestannt lediglich noch aus Lucienn selbst, der Fee1712, ColHogan, Anmaron, Deadwalker, Eras, Blackangel442, dem Schnapper und ...."Schnauf".... Anmarons "Kühltruhe" ^^ in dem wie immer IceDragon saß. "Wo bleibt denn Miami? Miami wollte doch dabei sein?" fragte Eras. "Da kommt er doch schon" meinte Lucienn der MiamiVIP gerade gesichtet hatte.

Anmaron & Deadwalker: Abend Miami.
Miami: Tach ihr Pfosten. Was ist denn das hier für eine Salami Party?
Anmaron: Eine was?
Miami: Ich dachte ihr hättet wenigstens ein paar Frauen eingeladen die ich nicht kenne?
Deadwalker: Anmaron kennt doch überhaupt keine Frauen ;)
Miami: Ja das habe ich mir gleich gedacht. Homo! ^^

Lucienn hatte nun ein paar spezielle Raketen in den Schnee gesteckt, die von ihm selbst in seinem Labor etwas aufgemotzt worden waren. Lucienn meinte, das diese doppelt so oft knallen und Feuerwerk erzeugen würden, wie gewöhnliche Raketen. Alle anderen waren sehr gespannt. Sie waren so gespannt das sie sogar einen Muskelkater bekamen.Schnapper war (an)gespannt, weil er sich einen Furz verkneifen musste, Fee1712 war (an)gespannt, weil sie die Flasche mit dem besten und edelsten Tropfen in der Hand hielt, Blackangel442 war (an)gespannt, weil es mit 378°C draußen und in dem dünnen Weihnachtsgehilfselfen Kostüm mit roten blinkenden Hörnern sehr kalt war, MiamiVIP war (an)gespannt, weil er sich langweilte, Anmaron war (an)gespannt, weil MiamiVIP angespannt war. ColHogan sah ihnen dabei zu und Eras half ihnen dabei. Warum diese aber angespannt waren, kann ich leider nicht genau sagen, da ich als Autor wie schon gesagt, an dem besagten Punkt sehr gelangweilt war und nicht wirklich darauf geachtet habe. Ich kann auch nicht sagen, ob das IceDragon angespannt war, schließlich kann sich eine Kühltruhe nich anspannen und durch eine Kühltruhe kann man auch nicht hindurch sehen. Ohnehin hörte man IceDragon oftmals nur schnaufen und fluchen, als das sie selbst mal in Erscheinung trat. Hm komisch.
Und dann war da noch Lucienn. Lucienn war auch (an)gespannt, aber nur, weil seine aufgemotzten Raketen noch keine Testphase erlebt hatten. Somit wusste Lucienn auch garnicht, ob wirklich alles so funktionieren würde, wie er sich das gedacht und vorallem angeprahlt hatte. Lucienn wusste vorallem aber auch nicht, ob er den misslungenen Abend dadurch noch retten konnte. Eigentlich wusste Lucienn nur, das er nicht viel wusste, aber einiges erwartete und um das Erwartete ins Wissen umzuwandeln, musste Lucienn nun seine Raketen zünden. Lucienn nahm also ein Streichholz und zündete die Lunten an und die Insulaner starteten den Countdown.. "10.....9....8.....7.....6....5....4....3....2....1...." BUUUUUMMMMMM.
Die Raketen zündeten, aber erhoben sich nicht selbst in die Luft. Stattdessen erhob sich eine große Eisfläche, auf denen die Insulaner standen, durch die Raketen in die Luft und schoss über die Erdatmosphäre hinaus.
Zumindest konnten nun alle die dabei waren, von sich behaupten, das die Party mit einem großen Knall geendet hat. ^^

Fortsetzung folgt....

MiamiVIP, der
Wenn Du was Intelligentes mit Message hören willst, leg R.E.M. auf. Aber wenn du einen harten Schwanz haben willst, hör AC/DC. (Brian Johnson)

Benutzeravatar
Schnapper
Beiträge: 22
Registriert: Samstag 16. Dezember 2017, 20:21

Re: Die Trauminsel - Eine unendliche Geschichte

Beitrag von Schnapper » Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:58

Wie alles was davor war, entstand.

Vor gar nicht all zu langer Zeit, oder auch etwas später - also zumindestens nicht viel später, jedenfalls nicht so lang her, wie wenn man jetzt mit "Es war einmal beginnen würde, da gab es ein Erdbeben. Ok, so ein Erdbeben gibt es eigentlich öfter, von daher, kann man durchaus nachvollziehen, dass es dieses Erdbeben vor gar nicht all zu langer Zeit gegeben hat. Doch dieses Erdbeben war anders. Es schien auf irgeneine Art "lebendig" zu sein.

Einschub:Mit lebendig sei hier gemeint, das etwas bisweilen stinkt, das etwas rummst (also bumst), das es irgendwann mal etwas schreit, das es säuft und das es denkt, und bisweilen sich an Gedanken und Meinungen orientiert und produktiv ist. Demnach ist in diesem Zusammenhang bemerkenswert, dass das Erdbeben anscheinend denken konnte und sich an Gedanken und Meinungen orientiert. Alles andere - also das rumsen bzw. bumsen, das stinken und ggf. auch das schreien und saufen, das könnte man irgendwie ja von jedem Erdbeben erwarten.

Nun, dieses Erdbeben befand sich zunächst weit weg, quasi auf der anderen Seite der Hohlkugel.

Einschub: Hohlkugel damit ist natürlich eine hohle Kugel gemeint. Jedoch das besondere ist, dass sich alle Ländereien an der Innenseite dieser Hohlkugel befinden. Das hat den Vorteil, das die Flugstrecken kürzer sind, und somit weniger Cerosin verbrennen müssen. Die Hohlkugel ust also umweltfreundlicher. Um das noch mal anschaulich zu erklären, derzeit muss ein Flugzeug von Frankfurt nach Sydney um die Welt fliegen. In der Hohlkugel kann es einfach geradeausfliegen, neben der Umweltfreundlichkeit ist da auch noch eine gehörige Zeitersparnis drin.

Da das Erbebeben auf Grund der Hohlkugelstruktur nicht von innen, sondern von außen kam, wie im übrigen jedes andere Erdbeben auch bei einer Hohlkugelstruktur von außen kommen muß, hat also was von außen gegen diese Hohlkugelmermals richtig gegen gehämmert.

Einschub: Hier sei der Unterschied zwischen richtig gehämmert und falsch gehämmert erklärt. Beim richtigen Hämmern ist ein Nagel in der Wand, und beim flaschen Hämmern gibt es einen blauen Fingernagel.

Nun, wenn von außen etwas gegen eine Hohlkugel hämmert, dann braucht man sich nicht zu wundern, wenn Risse in der Hohlkugel entstehen. Und so war es dann auch bei diesem quasi lebendigem Erdbeben. Es entstanden Risse in der Hohlkugelstruktur. Es waren eigentlich nur kleine Risse, aber, es waren eben Risse. Und durch diese Risse tropfte dann eine Masse in die Hohlkugel hinein. Diese Masse war unterschiedlich. An manchen Rissen tropfte türkisfarbene Masse ins innere der Hohlkugel, bei anderen Rissen tropfe dunkelblaue Masse in das innere der Kugel und an wieder anderen Stellen war es eine dunkelgrüne Masse die in das Innere der Hohlkugel tropfte. Ja, es tropfte bisweilen sogar richtig schwarze Masse in das Innere der Hohlkugel.

Jdeoch, das quasi lebendige Erdbeben, welches die Risse produzierte, und somit auch für die Risse hätte verantwortlich gemacht werden können, wenn einer dagewesen wäre um nach einem Verantwortlichem zu suchen, sorgte dafür, dass die Masse aus den unterschiedlichen Rissen nicht auf Hohlkugelstrukturmasse tropfte, sondern dass jede Masse es schaffte, auf den Ozeanen in der Hohlkugel zu fallen bzw. zu tropfen. Daraus resultierten dann Gase, Dämpfe und viel Gestank. Das wiederum läßt Rückschlüße darauf zu, das die tropfende Masse, egal welcher Art und Farbe, warm war, und das die Ozeane der Hohlkugelstruktur kälter waren.

Die Massen waren, ähnlich wie ihre Farben unterschiedlich dicht. Man kann sagen, dass je dunkler die Masse, desto dichter war sie. Dies lößt sich sogar auch anschaulich erklären. Dieser Erklärung liegt die Annahme zu Grunde, das die Hohlkugelozeane überall gleich dicht sind. Wenn schwarze Masse dichter wie die Hohlkugelozeanmasse ist, tropft sie bis auf den Grund. Da die türkisfarbende Masse wesentlich leichter wie die Hohlkugelozeanmasse war, bzw. auch noch immer ist, schwimmt sie quasi auf der Hohlkugelozeanmasse.
die nachfolgende Erklärung ist zwar nun nicht ganz richtig, aber sie ist nicht so falsch, als das man nicht verstehen könnte was versucht wird zu beschreiben. Die schwarze Masse tropfte also bis auf den Grund der Hohlkugelozeane und breitete sich dort zu Bergen aus. Erst waren es Unterhohlkugelozeangebirge, und irgendwann kam dan mit steig tropfender schwarzen Masse, die schwarze Masse an die Oberfläche. Bei den anderen Massen verhielt es sich ganz ähnlich. Nur dass sie nicht bis auf den Boden absackten. Nur eben die türkise Masse blieb beharlich auf der Oberfläche.

Alle Massen erkalteten und so entstand neues Land. Aber, auch wenn die Hohlkugel Risse hatte, durch das Verdampfen von Innenhohlkugelozeanwasser und Vergasung und Massen unterschiedlicher Farbe entstand ein großer Gasdruck in der Hohlkugel. Außerdem stieg der Meersspiegel der Hohlkugelozeane an, da ja die tropfende Masse, bis auf die türkise Masse, das Wasser verdrängte. Dieser Überdruck konnte nicht durch die vielen, aber zu kleinen Risse entweichen, und es kam, wie es kommen mußte. Die Hohlkugel explodierte. Zahlreiche Länder, eigentlich sogar alle, die sich auf der Innenseite der Hohlkugel befanden wurden ins Außen geschleudert. Übrig blieb ein fast kuegelförmiges Gebilde mit viel Wasser der einstigen Hohlkugelozeanen, ein paar Kontinenten, und zahlreichen türkisen Insel auf den Ozeanen.

Heute bezeichnet man den Zeitpunkt dieser Explosion als Urknall, vermutlich, weil es damals ziemlich gescheppert haben muss. Die Gase von einst bilden heutzutage eine Art Atmosphäre, weil sie keinen Bock hatten und haben, sich weg von ihrer Mutter zu bewegen. Für die Gase, die ja eigentlich Bestandteil der tropfenden Masse waren, ist die erkaltete Masse quasi deren Mutter. Irgendwie läßt sich daraus auch der Begriff "Mutter Erde" ableiten.

Und wie dann das Leben auf "Mutter Erde" entstand, und welche Geschichten auf ihr entstehen, und so, das erkläre ich dann beim nächsten Mal.

Schnapper; der

_________________

Benutzeravatar
Schnapper
Beiträge: 22
Registriert: Samstag 16. Dezember 2017, 20:21

Re: Die Trauminsel - Eine unendliche Geschichte

Beitrag von Schnapper » Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:59

Kurze Zeit später nach dem alles geworden ist

Nachdem nun durch das scheinbar lebendige Erdbeben die "Mutter Erde" entstanden ist, gilt es die Frage zu klären, wie kam das Leben auf Mutter Erde. Die einfachste Antwort wäre, es kam gar nicht. Aber, dann werdet ihr verehrte Leserschaft sagen, das das ja wohl nicht stimmen können, denn wir sind doch alle lebendig.

Einschub: Ihr erinnert Euch was ich im ersten Vorkapitel (Ja, "Wir alles was davor war, entstand" ist ein Vorkapitel, und dieses ist ein weiteres Vorkapitel) geschrieben hatte zum lebendig? Wir stinken auch etwas, und wir bumsen bisweilen, und wie das mit dem saufen und dem denken und nach dem Denken handeln und so ist, das wißt ihr ja auch. Demnach sind wir also irgendwie lebendig und deswegen muss das Leben doch auf die Erde gekommen sein. Und genau hier mache ich mit dem Einschub Schluß

Das Leben kam nicht auf Mutter Erde, sondern es war schon längst in ihr. Jetzt werdet Ihr Euch fragen wie das sein kann. Nun, das wiederum ist schnell erklärt. Ihr erinnert Euch ja noch an das lebendige Erdbeben, die Risse in der Hülle, und die warme Masse, die auf die einstigen Hohlkugelozeane tropfte. In dieser Masse war auch das Leben drin. Eigentlich war die Masse selbst das Leben. Na ja fast, dazwischen, waren auch noch ein paar andere Dinge. Aber, um die anderen Dinge geht es im Moment nicht. Wichtig ist nur, dass ihr versteht, dass das Leben in der Masse drin steckte. bzw. auch jetzt noch drinnen ist.

Nun, so hört sich die Sache ganz einfach an. Aber, ganz so einfach ist das nicht. Immerhin muss das Leben auch noch lebendig werden. Vielleicht beschreibe ich das besser so. In der Masse waren bzw. sind Leben-Teilchen. Damit aus Leben-Teilchen nun was "richtig" Lebendiges entseht, müssen zwei Lebenteilchen zusammen etwas machen,damit dann wieder Leben-Teilchen entstehen.

Einschub: Wenn zwei Lebenteilchen etwas machen damit wieder ein Lebenteilchen entsteht, dann ist da doch laut der einfachen Aussage, das Lebenteilchen noch kein "richtiges" Leben sind, doch immernoch kein Leben. Das stimmt. Und stimmt auch nicht. Also diese Lebenteilchen werden durch das produzieren von Lebenteilchen lebendig. Das Leben entsteht quasi beim produzieren von Lebenteilchen. Man könnte sagen, das Leben ist ein Nebenprodukt bei der Erzeugung von Lebenteilchen. Andersherum kann man auch sagen Lebenteilchen entstehen beim Leben. Beides ist irgendwie richtig.

So, ich schweifte eben mal ab.

Einschub: Abschweifen, damit ist gemeint, das ich vom eigentlichen Thema, wie kam das Leben auf Mutter Erde etwas abgewichen bin. Im ursprünglichen Sinn ist der Schweif etwas was man sehen kann wenn ein Komet durch die Atmosphäre der Mutter Erde fliegt. Der Schweif hängt dann hinten dran. Man möchte eigentlich den kometen betrachten, schaut dann aber auf den Schweif, und ist somit ein Stückweit vom Zielobjekt weg. Ich wollte erklären, wie das Leben auf Mutter Erde kam, und tatsächlich beschäftige ich mich damit, was eigentlich Leben ist.

Zurück zu den Lebenteilchen in der Masse. Wie ich auch schon im ersten Vorkapitel schrieb, die Massen hatten unterschiedliche Farbe und unterschiedliche Dichte. Es liegt also nahe, das die Massen auch unterschiedliche Lebenteilchen haben. Die einen Lebenteilchen sind eher rund, andere sind eckiger aber alles sind Lebensteilchen. Daraus folgt, wenn sich zwei Baumlebensteilchen der grünen Masse entschließen einen Baum zu produzieren, so sieht dieser Baum dann nachher anders aus, als der Baum der von den Lebensteilchen der schwarzen Masse produziert wurde.

Einschub es ist mühsam immer von Lebensteilchen dieser oder jener Farbe zu schreiben. Behandeln wir, die Masseteichen der unterschiedlichen Farbe vortan als Kontinente. Da haben einen schwarzen, einen blauen, einen roten, einen grünen und zwei weiße Kontinente. Die türkisfarbene Masse lassen wir da mal raus und bezeichnen das als Insel.

Da nun alle Kontinente andere Lebensteilchen besitzen, sieht jeder Kontinent anders aus, und dadurch wird die Sache im späteren Verlauf auch mal etwas kompliziert, aber jetzt gerade im Moment genügt das. Immerhin haben wir heute schon gelernt, woher das Leben kommt, und nebenbei haben wir nun auch noch Kontinente. Das ist doch schon recht viel.

Bis dahin dann erst mal


Schnapper; der

Benutzeravatar
The Count
Rock'n'Roll Sexgott
Beiträge: 269
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 22:44
Wohnort: Menden
Kontaktdaten:

Re: Die Trauminsel - Eine unendliche Geschichte

Beitrag von The Count » Mittwoch 20. Dezember 2017, 18:02

Insulaner im Weltall (A Heavy Metal Christmas and a Headbanging New Year Vol. VI)

Der Weltraum - unendliche Weiten. Wir schreiben noch immer das Jahr 2011. Dies sind die Abenteuer einer fliegenden Eisscholle, die mit ihrer 10 Mann schwachen Besatzung seit wenigen Minuten im Weltall unterwegs ist, um neuen Irrsinn, neue Abenteuer und neue Inseln zu entdecken. Die Eisscholle stößt dabei in Galaxien vor, in denen noch nie ein Mensch zuvor gefurzt hat...

Sternzeit 4793,2:

Der Plan war einfach: Wir starten eine völlig verballerte Invasion! Zahlreich landeten wir an der Küste der Normandie...äh...moment....falsches Jahrhundert.....so jetzt....Zahlreich landeten wir in verschiedenen Universen der einzelnen Galaxien. Bockwurstfressend rückten wir Arsch an Arsch rückwärts vor...

Ok wir wissen nun aus der letzten Geschichte, das die Insulaner auf irgendeiner Eisscholle, versehentlich ins Universum katapultiert wurden und wir wissen auch, das sich Lucienn dafür verantwortlich zeichnet. Allerdings gibt es noch reichlich von dieser Eisscholle die irgendwo im Universum seine Bahnen zieht, zu erzählen. Ich kann euch schon mal so viel verraten, das diese Eisscholle, die irgendwo im Universum schweift, von einem Planeten kommt, der keine Scheibe ist. Er ist aber auch nicht viereckig und schon garkein Ei. Nein dieser Planet, von dem die Eisscholle kommt, die gerade irgendwo im Universum herum schweift. ist schlicht und einfach gesagt ziemlich rund. Ggf. könnte man auch, wenn man es denn genau nehmen möchte, ihn oval nennen und ggf. wäre "rund" dann auch nicht die treffendste Beschreibung für diesen irgendeinen Planeten von dem eine Eisscholle irgendwo im Universum schweift. Ggf. sind die Schreiber dieser Geschichte und auch die Charaktere die darin vorkommen auch keine Erbsenzähler, so das man ggf. auch von ggf. bzw. von rund sprechen kann. Ggf. man nimmt alles nicht so genau und ggf. ist das eine ggf. auch schon ggf. zu viel in diesem ggf. schon zu langem Abschnitt, der ggf. schon das eine oder andere Wort "ggf." zu viel hat. Daher kommen wir auch zügig zum ersten Akt der Geschichte, ggf. wir haben die vielen "ggf." schon verdaut.

Dingdong (Türklingel)
Anmaron öffnete die Tür...

Acies: Blablablablablabla blablabla blabla
Anmaron: Ja Acies....nein Acies....das kommt nicht wieder vor....äh...ja Acies.....

Anmaron schließt die Tür....

Anmaron: Dead?
Deadwalker: Eisscholle!
Anmaron: Unsere Nachbarin Acies beschwert sich, weil wir eben zu laut gefeiert haben.
Deadwalker: Die Acies hasst glückliche Menschen ;)
Anmaron: Hast du eigentlich für den gerade eingetretenden Notfall gepackt?
Deadwalker: Klar, alles dabei was wir brauchen. Den Solar Zeppelin aus dem Yps Heft, falls die Eisscholle abstürzt...
Anmaron: Wie soll der denn helfen?
Deadwalker: Einfach über den Kopf ziehen und dann schnell wegsterben ;)
Anmaron: Aha :) ...und vergiss nicht meine laktosefreie Sonnenmilch.
Deadwalker: Hab ich ;) ....oh unser Vermieter kommt.

MiamiVIP kommt herein...

MiamiVIP: Tach ihr Keuchhustenbazillen.
Anmaron & Deadwalker: Tag Miami.
MiamiVIP: Was habt ihr denn mit dem Emily Erdbeer Koffer vor?
Deadwalker: Der gehört Anmaron.
Anmaron: Wir fliegen ja gerade quasi in den Space Urlaub.
MiamiVIP: Wie schön. Das erinnert mich an meine Ferien mit Yoda auf Dagobah...

(MiamiVIP: Yoda alte Säge, wir lassen uns dat gutgehen wa?
Yoda: Tiiief durchziehen du musst....
MiamiVIP & Yoda: Hahahahahahaha)

Leonay kommt herein....

Leonay: Hallo Jungs. Seid ihr bereit für unseren großen Tripp?
Anmaron: Du kommst auch mit?
Leonay: Klaro. Wir können aber leider nur so wenig Gepäck mitnehmen, weil die Eisscholle ja so klein ist. Ich hatte nur noch Platz für einen ganz kleinen Mini Bikini :(
Deadwalker: Prust ^^
Anmaron: Oh ich hätte noch Platz. Soll ich für dich etwas größeres einpacken?
Deadwalker: ALTA!!!! [wandhau]

Dingdong (Türklingel)
Anmaron: Das muss unser Metal Nachbar sein. Der soll solange wie wir weg sind die Blumen gießen.
Metalist: HUHU! [headbang] [headbang] [headbang]
Anmaron: Hi Metalist.
Metalist: Ich wollte nur fragen mit welcher Art Ziergewächs ich es hier zu tun habe. Für die Lilien und andere Blüten würde ich enthärtetes Wasser verwenden. [headbang] [headbang] [headbang]
Deadwalker: Wir haben einen Gummibaum ;)
Metalist: Aha. Maulbeergewächs. Immer Grün und leicht zu ziehen. Absolut True!!! ^^ [headbang] [headbang] [headbang]
Leonay: So haben wir alles?
Anmaron: Hier sind die Tickets - alles klar. Auf gehts!

Wenig später....

Anmaron: Orr Dead, wegen dir dürfen wir nun Lebenslänglich keinen Flughafen mehr betreten!
Deadwalker: Ich habe Leonay doch nur mein Lieblingsspiel erklärt. Sie muss einfach nur alles wegsprengen, mit möglichst vielen Bomben. So funktioniert Bomber Man ;) ^^
ColHogan: Jungs....wenn ihr dann mal fertig seit mit eurem üblichen WG Gequatsche, dann kommt mal wieder auf den Teppich. Hier oben gibt es entweder Türklingeln, WG's, Koffer, den Heavy Metal Nachbarn oder eine Leonay, WIR SIND IM WELTRAUM!
Anmaron: Ach ja richtig. Hilfe was machen wir blos?
Deadwalker: Wir waren halt in dem regelmäßigen Running Gag pro Geschichte vertieft...
Anmaron: Oh guck mal Dead, da fliegen Asteroiden vorbei.
Deadwalker: Das sind keine Asteroiden, das sind die Globen aus Moonraker.
Anmaron: Oh und guck mal Dead, da fliegt ein Space Shuttle vorbei.
Deadwalker: Das ist Moonraker 5. Die versuchen die Globen zu zerstören, bevor sie in die Erdumlaufbahn eintreten.
Anmaron: Echt? Aber der Film ist doch schon über 30 Jahre alt. Dann wären wir ja in den 70ern.
Deadwalker: Hier oben vergeht die Zeit eben langsamer.
Anmaron: Cool, dann können wir ja sogar noch die Original Besetzung der Enterprise sehen, die gerade vorbei fliegt.
Deadwalker: Tatsächlich. Die Enterprise aus der originalen Star Trek Serie von 1966 - 1969. Geil! ^^

Hier ein kleiner Einschub:
Wir wissen nun das 10 Insulaner durch einen verunglückten Raketenstart von Feuerwerkskörpern, versehentlich ins All geschossen wurden. Wir wissen auch, das gerade Moonraker 5 vorbei geflogen ist und wir wissen daraus resultierend auch, das die Zeit im Weltraum weitaus langsamer voran schreitet, als bei uns auf der Trauminsel. Was wir aber noch nicht wissen, ist der Faktor WARUM die Zeit hier oben langsamer voran schreitet, als auf der Trauminsel und wir wissen bis jetzt auch noch nicht, das die Zeit nicht nur, wie schon besagt, bzw. nicht wirklich gesagt, sondern beschrieben gesagt, also quasi doch gesagt, aber eben nur Schwarz auf Weiß gesagt und irgendwie also doch gesagt, im Weltraum langsamer voran schreitet, sondern auch noch hin und her schwangt. Und wenn die Zeit hin und her schwangt, gibt es Löcher und Risse im Raum/Zeit Kontinum und wenn Löcher und Risse im Raum/Zeit Kontinum entstehen, wäre es theoretisch, ggf. bald - also in kürze - jetzt gleich, nach diesem Einschub möglich, das wir mehrere Dinge aus verschiedenen Zeitperioden erleben werden, die an unserer Eisscholle vorbei schweben. Andererseits kann das aber auch alles nur ein Zufall sein, weil der Autor (also Ich) das eben so haben wollte. ;)

Anmaron und Deadwalker entdeckten also die USS Enterprise NCC 1701-C, die gerade den Sektor durchstreifte. Die USS Enterprise NCC 1701-C war aber nicht irgendeine gewöhnliche USS Enterprise NCC 1701-C, wie wir sie aus dem Fernsehen kennen. Diese USS Enterprise NCC 1701-C war komplett aus Wurst und sie erweckte den Anschein, komplett aus Wurst zu sein, da sie eben auch komplett aus Wurst gewesen ist. Allerdings war die USS Enterprise NCC 1701-C aus Wurst nicht aus irgendeiner Wurst. Sie war genauer gesagt, oder einfach direkt gesagt, aus Mettwurst.

Bild

Man könnte sie demzufolge auch die USS Mettwurstprise NCC 1701-C nennen und man könnte ggf., wenn man denn auf Mettwurst steht, eben auch ggf. beim Anblick Hunger bekommen, vorausgesetzt der eigene Geschmack macht keine Mettwurstpflecken auf die Rechnung. Aber wo wir gerade bei Rechnungen sind, fällt mir ein, das die laufenden Spezialeffekte dieser Geschichtsepisode, doch reichlich Gelder verschlingen und somit hatte ich ggf. vor, den Klingelbeutel einmal durch die Leserschaft gehen zu lassen. Spendet bitte soviel wie ihr nicht könnt und gebt mir alles was ihr habt oder auch nicht habt, aber mir nachträglich besorgen oder entwenden könnt. Ich werde selbstverständlich meine Quellen undiskret behandeln. ;)
Aber wieder zurück zur Geschichte...d.h... ist es überhaupt eine? Kann eine Geschichte Special Effekts besitzen? Ist es nicht möglich, das diese Episode in Wirklichkeit die erste Verfilmung einer Insel Geschichte darstellt? Und wenn ja, warum gerade diese Insel Geschichte, die überhaupt nicht auf der Insel spielt, sondern im Weltall? Die Antwort auf all diese Fragen (Betonung auf "all") stehen wohl noch in den Sternen, weshalb ich als Autor auch die Insulaner in den Kosmos befördert habe. Schließlich lässt sich eine Science Fiction Geschichte in 3D heutzutage gut im Kino vermarkten und so ist es auch nicht verwunderlich, das die erste Insel Geschichte die verfilmt wird, im Weltraum spielt. Vielleicht aber auch, weil irgendwo in der Milchstraße eine Parallel-Insel existiert, oder eben auch, weil diese kleine Eisscholle, auf denen die Insulaner gerade im Weltraum umher segeln, ebenfalls so etwas wie eine kleine Insel ist. Wer weiß ;)

Und nun sehen wir den nächsten teuren Special Effekt. Ein Klingonischer Bird of Pray - komplett aus Schafskäse - enttarnt sich im Neptun Ring. Die Klingonen scheinen ihre Waffensysteme auf die kleine Eisscholle gerichtet zu haben. Ihre Bord-Phaser sahen aus wie Schachtelhalm. Sie rochen auch wie Schachtelhalm und waren aus dem gleichen Material wie Schachtelhalm. "Oh nein", rief ColHogan. "Oh nein, jetzt sind wir im Arsch!"
Aber da war eine Stimme im Luftleeren Raum die sagte: "Nein noch nicht. Jetzt kommt ihr erstmal als Beilage auf die Mettwurst!"
Es geschah dann auch so. Die 10 Insulaner wurden als Beilagen gescannt und von der USS Mettwurstprise NCC 1701-C an Bord gebeamt. Kurz darauf wurde die Eisscholle durch zahlreiche Schachtelhalm Geschosse bepflanzt und treibt nun als Interplanetarisches Gewächshaus durch das Universum.

Anmaron erwachte und rieb sich die Augen. Deadwalker erwachte und rieb sich die Augen. Fee1712 erwachte und rieb sich die Augen. IceDragon erwachte und rieb sich die Augen, Eras erwachte und rieb sich die Augen. ColHogan erwachte und rieb sich die Augen. Lucienn erwachte und rieb sich die Augen. Blackangel442 erwachte und rieb sich die Augen. MiamiVIP war die ganze Zeit schon wach und kratzte sich am Sack, Schnapper furzte.
"Geil wir sind im Transporterraum 5" sagte Deadwalker. "Nein im Transporterraum 6" sagte eine weibliche Stimme die am Transporter Pult stand. "Wat? Wer bist du denn?" ^^ fragte Lucienn. "Ich bin Kadett Cinnamon Snail. Ich habe euch an Bord gebeamt." -"Ey cool wir sind auf der Enterprise. YAY!" sagte Blackangel442. "Yaaaaay" machte Lucienn und "Frrrbbbrrmmyaaaaay" furzte Schnapper. "Dürfen wir den Maschinenraum sehen?" fragte Dead. "Und das Holodeck?" fragte Anmaron. "OMG. Auf der originalen Enterprise gab es noch kein Holodeck!" maulte Dead. "Na gut, dann will ich die Replikatoren im "10-vorne" ausprobieren", sagte Anmaron. "Falsches Jahrhundert. Die Replikatoren kamen erst in Star Trek: The Next Generation vor du Noob!" fluchte Dead erneut. "Ach man, dann will ich wenigstens bei "Quarks" einen trinken gehen", seufzte Anmaron. "ALTA!!! Quarks Bar kam erst in Deep Space Nine. Wie oft hast du Star Trek: The Original Series überhaupt gesehen?" -"Noch nie" seufzte Anmaron. "JETZT HALTET DOCH ENDLICH MAL DIE KLAPPE ODER ICH KLATSCH EUCH ALLE BEIDE AN DIE WAND!" fluchte Eras und CinnamonSnail blickte verwirrt in die Runde und zum Schluss auf MiamiVIP. "Was guckst du mich so an? Wenn du mich fragst, sind die hier alle vollkommen verrückt". ^^
CinnamonSnail holte einmal tief Luft und begann dann zu erzählen. "Also Leute das ist so..."

CinnamonSnail erzählte, das an Bord der USS Mettwurstprise NCC 1701-C ein Fluch herrschte. Sobald jemand das Wort "Scheisse04" ausspricht, verfällt alles und jeder der es mithören konnte, in einen 100jährigen Schlaf. Jetzt fragt ihr euch aber nicht ernsthaft, warum alles und jeder der es mithören konnte, in einen 100jährigen Schlaf fällt oder? Nein, diese Frage braucht man wirklich nicht zu stellen, oder gar zu beantworten, schließlich weiß jeder warum "Scheisse04" Scheisse04 heißt und warum Scheisse04 auch Scheisse04 ist, weshalb Scheisse04 widerum auch Scheisse04 heißt ;)
Jetzt war es aber so, das dieses Wort nach dem aktuellen Bundesliga Spieltag auf der Brücke gefallen war und somit die ganze Brücke verflucht und alle Offiziere dem 100jährigen Schlaf zum Opfer gefallen waren. Somit trieb die USS Mettwurstprise NCC 1701-C völlig Steuerlos im All herum und brauchte eine neue Besatzung. Diese Besatzung, war nun in Form unserer 10 Insulaner gefunden, allerdings mussten daher Sinn und Verstand aus Platzgründen schon vor dem Start das Schiff verlassen.
"Die Kampfstationen besetzen!" befahl MiamiVIP, der sich selbstgerecht in den Sessel des Captains fallen lies. Anmaron und Deadwalker nahmen an den Steuerpulten Platz. IceDragon fungierte als Kommunikationsoffizier. ColHogan ging an den Gefechtsstand. Schnapper übernahm den Wisschenschaftsoffizier und alle anderen setzten sich auf die restlichen freien Plätze und drückten irgendwelche Knöpfe. "Schnapper wo sind wir?" fragte MiamiVIP und Schnapper machte "Hm". Ein "Hm" was ber wie ein Frrrbbbrrmm klang, weil er hierfür eine andere Körperöffnung verwendete. "Es sieht ggf. so aus, das wir ggf. - sofern diese Anzeigen stimmen, ggf. im Gamma (Ray) Sektor treiben und ggf. wenn der Rest auch stimmt, haben wir ggf. einen Planeten der Accept Klasse vor uns", berichtete Schnapper. "Kurs Trauminsel auf 2.7.5.....Energie!" sagte MiamiVIP aber nichts geschah...... "Wursti ich sagte...ENERGIE!" wiederholte MiamiVIP und Anmaron wurde etwas nervös. "Hach ich finds halt grad nicht..." -.-
Deadwalker lachte. "Roflmettwurst. Lass mich mal ans Pult. Ich habe doch im Fernsehen gesehen wie die so was machen". Deadwalker drückte ein paar Tasten und die USS Mettwurstprise NCC 1701-C bekam direkt kräftige Schlagseite. "Pass doch auf wo du hinlenkst!" fluchte MiamiVIP und IceDragon schnaufte seufzend, aber eigentlich schnaufte sie frohgestimmt, weil sie endlich mal wieder aus ihrer Kühltruhe heraus kam. "Kurs 2.7.5....JETZT!" befahl MiamiVIP und Schnapper befahl den sofortigen Abbruch. "Ähm Kapitano, wenn wir Kurs 2.7.5. einschlagen, kollidieren wir mit der Venus". -"Achso na gut, dann nehmen wir Kurs 2.7.6", schlug MiamiVIP vor. "Geht auch nicht Kapitano, dann kollidieren wir mit dem gerade vorbeifliegenden Hanuta", meinte Schnapper. "Ach dann fliegen wir eben genau geradeaus!" sagte MiamiVIP und CinnamonSnail bekam die Krise. "Halloho? Darf ich euch daran erinnern, das die Klingonen immer noch da draußen sind?" warf sie sarkastisch in den Raum. "Hogi, du solltest die Schilde hochfahren..." *schnauf, schlug IceDragon vor und ColHogan, der diese gerade unter Energie setzen wollte, wurde durch eine Explosion im Feuerleitstand nach hinten geschleudert und aus dem daraus entstandenen Kabelsalat wuchsen Schachtelhalme heraus. "Wir werden beschossen!" kreischte Fee1712. "Das sehe ich auch" sagte MiamiVIP augenrollend. "Die Schilde sind ausgefallen", verkündete CinnamonSnail. "Oh Nein", rief ColHogan. "Jetzt sind wir wirklich im Arsch".
"Leute, die Klingonen versuchen mit uns Kontakt aufzunehmen" rief IceDragon. "Omg. Sag denen einfach wir sind nicht da!" meinte Deadwalker. "Ja und füge hinzu, das wir später zurückrufen, sonst werden sie vielleicht misstrauisch" fügte Anmaron hinzu. "Vielleicht sollten wir sie auch einfach nur auf eine Runde Klingonen Scrabble einladen", meinte MiamiVIP grinsend. "Auf den Schirm!"

Bild

"Wir sind Klingonen! Widerstand ist zwecklos! Übergebt uns euer Schiff. Wir entern sie in 2 Minuten!" sagte der Klingonen Captain.
"Na wunderbar. Was habe ich mir da nur für eine Crew angelacht" seufzte CinnamonSnail. "Was machen wir denn jetzt???" fragte Blackangel442.
"Wie wäre es mit Captain Kirks Taktik aus Star Trek 3 - Auf der Suche nach Mr. Spock? Wir schalten die Selbstzerstörung ein, beamen uns auf den nächsten Planeten herunter und lassen die Klingonen das Schiff entern", schlug Deadwalker vor. "Und wie kommen wir dann von dem Planeten wieder weg?" ;) fragte Schnapper. "Öhm....daran arbeite ich noch" -.- seufzte Deadwalker. "Du hast noch 1 1/2 Minuten Zeit dafür" ;) sagte Schnapper. "Selbst wenn wir wollten, könnten wir nicht hinunter beamen. Die Transporter Energiezufuhr ist völlig mit Schachtelhalm blockiert", sagte Lucienn. "Dann sollen sie halt entern. Die klatsche ich alle an die Wand" maulte Eras.
"Oh da kommt ein Schiff", rief Blackangel442. "Sie rufen uns", sagte IceDragon und "Auf den Schirm!" befahl MiamiVIP. Zum Vorschein kamen TheDarkFynn, Leonay und der Metalist. "Hat hier jemand von euch ein Taxi bestellt?" fragte Fynn mit einem Augenzwinkern. "Wo habt ihr denn den Schlitten aufgegabelt?" fragte Miami. "Hallöchen liebe Nachbarn. Wir haben einfach das CD Cover von ZZ Top's LP "Afterburner" nachgebaut und als Space Taxi eintragen lassen. Jetzt rocken wir mit Sharp Dressed Man durch den Kosmos. Absolut True!!!" ^^ [headbang] [headbang] [headbang]
"Ähm...ja..." meinte Miami Kopfkratzend. "Das ist unsere Chance!" befand IceDragon. "Wir machen es so, wie Dead es gesagt hat und hauen mit dem Space Taxi heimlich ab". CinnamonSnail seufzte. "Ansich ein guter Plan, leider kann aber nur der richtige Captain den Selbstzerstörungsmechanismus aktivieren. Sonst hat niemand den Code!"
*SCHNAUF! ^^ machte IceDragon entsetzt und die Zeit rannte davon. Nur noch 43 Sekunden....

....aber da kam Lucienn eine Idee. "Wir bräuchten doch einfach nur dem Warp Kern eine größere Erschütterung zuzufügen, dann fliegt der von ganz alleine in die Luft und das Schiff gleich mit". "Womit denn? Wir haben keine Handphaser. Die sind alle eingeschlossen", seufzte CinnamonSnail. "Ja aber wir haben Schnapper...." sagte Miami grinsend. So kam also alles, wie es kommen musste. Fynn dockte mit dem Space Taxi im ZZ Top Look an der USS Mettwurstprise NCC 1701-C an und nahm alle Insulaner bis auf Schnapper an Bord. Fynn trat aufs Gas und entfernte sich so schnell es geht von der USS Mettwurstprise NCC 1701-C. Schnapper hingegen war als einziger an Bord der Mettwurstprise zurückgeblieben und gerade auf dem Weg in den Maschinenraum.
Jetzt war auch die Zeit um und das Enterkommando der Klingonen beamte sich direkt auf die Brücke, die sie nur noch leer vorfanden. In diesem Moment kletterte der Schnapper den Warp Kern herauf, hielt seinen Arsch in die Antimaterie und begann zu furzen. Durch das Furzen vom Schnapper, wurde die Antimaterie instabil und der Warp Kern drohte zu explodieren. Trekkies wissen was passiert, wenn Materie sich mit Antimaterie vermischt ;)
"Jetzt!" rief Schnapper durch den Kominikator und Fynn beamte ihn aus der USS Mettwurstprise NCC 1701-C heraus ins Space Taxi. Kurz darauf explodierte die fliegende Mettwurst mit allen Klingonen, Schachtelhalmsträuchern und....
"Wo ist meine Kühlbox???" fluchte IceDragon. "Die ähm...ist auf der Mettwurst geblieben und äh...explodiert" stotterte Anmaron.
"Hey Fynn, was war das für ein Krach?" fragte MiamiVIP. "Äh...ich glaub wir haben bei der Flucht versehentlich Voyager 2 gerammt MiVi", meinte Fynn.
"Verdammt wie konnte das den passieren??? Ohne Voyager 2 haben wir auf der Insel doch garkeinen Sky Empfang mehr und das Pay TV verliert seinen Sinn. Bald wanken wir als Zombies über diese Insel" -.- seufzte MiamiVIP.
"Hey Miami, mache bitte keine Witze über Zombies. Kein Scheiß, die gibt es echt!", meinte Anmaron. "Kennst du nuplikon aus dem Zauberwald? Der hat mir erzählt wie neulich ein Zombie seinen Müll durchwühlt hat und am nächsten Morgen wurde er verschwunden aufgefunden."
MiamiVIP guckte Anmaron nur doof wie ein Honigkuchenpferd an. "Was? Ok nochmal von vorne. Wie kann man verschwunden aufgefunden werden?" fragte Miami. "Weil keiner weiß wo man ist, wenn sie schnallen das man nicht da ist", meinte Anmaron. "Leute könntet ihr euch mal bitte raushalten aus dem Funkverkehr? Ich versuche hier die Erde zu Kontaktieren..." meckerte Snail.
"Ok Stop...du willst mir also verklickern, das man zur selben Zeit verschwinden und auftauchen kann?" fragte Miami. "Nein Mann, du kannst nicht zur selben Zeit verschwinden und auftauchen. Nuplikon ist ja nicht David Copperfield." erwiderte Anmaron. "Meine Herren, könntet ihr wohl bitte..." seufzte der Snail erneut.
"Nein, nein nein...aber man kann von einem Ort verschwinden und ganz woanders wieder auftauchen und wenn man wieder auftaucht, ist man nicht mehr verschwunden...und wenn man verschwunden ist, taucht man nicht wieder auf", philosophierte Anmaron und MiamiVIP überlegte....
"Es sei denn.... du bist ein Zombie", antwortete dieser dann und Anmaron grinste. "Verdammt...das ist ein absolut logischer Scheiß. Das muss ins Internet!" ^^
"Ja das will ich in irgendeinem Forum haben oder so was", meinte MiamiVIP. ^^

Einen Tag später, als alle wieder sicher auf der Trauminsel gelandet waren, stand noch folgendes in der BILD Zeitung:

Bild.de hat geschrieben:
Raumsonde Voyager von Aliens entführt?

1977: Die NASA schießt die unbemannte Sonde (722 kg) ins All. Voller Instrumente, Sender und der Goldplatte, auf der Menschenstimmen, Naturgeräusche (Wellen, Vögel) und 90 Minuten Musik sind (Mozart, Beethoven).

Sie fliegt vorbei an Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun – und weiter in die Unendlichkeit. Das Signal (13 Stunden bis zur Erde) reißt nicht ab.

2010: Das Signal verändert sich, erstmals am 17. Mai. Ein technischer Fehler am Sender? Keine wissenschaftlichen Daten kommen seitdem zur Erde durch.

2011: Das Signal reißt völlig ab. Am 24.12.2011 um ca. 0.34 Uhr, sendet Voyager 2 keine Signale mehr zur Erde.

Alien-Experte Hartwig Hausdorf (54, „Ufos – Sie fliegen noch immer“): „Es scheint fast, als hätte jemand die Sonde umprogrammiert oder entführt – vielleicht, damit wir noch nicht die ganze Wahrheit erfahren ...“

Und die Moral von der Geschicht: BILD dir deine Trauminsel!!

Sehr seltsam, aber mit Insulanern im Weltall kann es noch seltsamer zugehen...

MiamiVIP, der
Wenn Du was Intelligentes mit Message hören willst, leg R.E.M. auf. Aber wenn du einen harten Schwanz haben willst, hör AC/DC. (Brian Johnson)

Benutzeravatar
The Count
Rock'n'Roll Sexgott
Beiträge: 269
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 22:44
Wohnort: Menden
Kontaktdaten:

Re: Die Trauminsel - Eine unendliche Geschichte

Beitrag von The Count » Donnerstag 21. Dezember 2017, 11:19

Der Insel Grand Prix VI ~ Super Trauminsel Kart

Es war wieder einmal einer dieser Tage, wo eine Geschichte unter vielen Geschichten in diesem Geschichtsforum mit "Es war einmal..." beginnt, ohne das es sich wie iin den meisten Fällen auch, um ein Märchen handelt. Dementsprechend sollte und wird diese Geschichte nach unzähligen anderen Geschichten in diesem Geschichtsforum mit "Es war einmal..." beginnen und nichts kann mich als Autor davon abhalten diese Geschichte unter unzähligen anderen Geschichten in diesem Geschichtsforum mit "Es war einmal beginnen..." zu lassen, denn die Feder ist mächtiger als das Schwert. Das sollte sie auch sein, oder habt ihr schon mal einen Autoren gesehen, der sein Schwert in Tinte taucht? Sicherlich nicht. Gut ihr werdet nun sagen, das diese Geschichten ja sowieso nicht mit Tinte geschrieben, sondern lediglich am heimischen Computer abgetippt wurden, allerdings gibt es auch Leser, welche sich diese Geschichten regelmäßig ausdrucken und beim Ausdrucken kommt die gute alte Tinte wieder ins Spiel. Klar soweit?
Daher sollten wir es einfach als gegeben ansehen, das diese Geschichte unter vielen anderen Geschichten, in diesem Geschichtsforum mit "Es war einmal..." beginnt und nichts und Niemand wird daran etwas ändern, es sei denn er heißt Chuck Norris ;)


1. Qualifikationszeitverfahren

Es war (wieder) einmal einer dieser Tage an dem ganz Insulanien nach reichlicher Überlegung beschloss, die Kloster aufzulösen, weil sie in der heutigen Zeit irgendwie sinnlos waren. Ok St.Doppelherz war schon immer irgendwie sinnlos, aber seit es den alten Furzorden nicht mehr gibt und St.Furz keine Bedeutung mehr hat, war auch St.Furz irgendwie sinnlos, zumal kaum noch einer drin wohnte. Die meisten Insulaner hausten in Bungalows, Strandhütten oder in ihren Geschäften an der Promenade. Selbst der ehemalige Oberfurz MiamiVIP ist schon seit vielen Geschichten Strandbungalow-WG-Vermieter und eine dieser WG's wird - wie ihr wisst - von Anmaron und Deadwalker bewohnt....

Anmaron: Dead?
Deadwalker: Wohnzimmer!
Anmaron: Ah guckst du "24"?
Deadwalker: Nein das heißt doch nicht mehr "24". Das wurde umbenannt in "Leute-die-im-Split-Screen-in-Telefone-sprechen"

KLACK....Anmaron schaltete den Fernseher aus.

Deadwalker: Das wollte ich sehen!
Anmaron: Dead der Staubsauger ist total verstopft.
Deadwalker: Kann sein. Damit habe ich letztens den ganzen sinnlosen Scheiß aus unserer Wohnung entfernd.
Anmaron: Mal sehen was da so drin steckt.....hey...meine Apotheken-Umschausammlung, die war Lückenlos....und das? Ein Buch?...Die Autobiographie des Videotext Erfinders?
Deadwalker: Ja die war sogar mir zu langweilig. ^^
Anmaron: Fuck! Der Staubsauger ist hin.

Wenlok: Leonay kommt herein

Leonay: Hallo Jungs
Anmaron & Deadwalker: Hi Leo.
Leonay: Ich werde gleich zum Tanzkurs abgeholt

Dingdong (Türklingel)

Metalist: Hallo Moncherie! [headbang]
Anmaron: Von unserem Metal Nachbarn???
Leonay: Ja. Wir lernen Wiener Walzer zu Brutal Death Core Musik. ^^
Metalist: Alles im 3/4 Takt, absolut True!!! [headbang] [headbang] [headbang] ^^
Anmaron: Ähm du, kannst uns vielleicht deinen Staubsauger leihen?
Metalist: Hab keinen. Das schadet den Bordüren meiner Hochflor Teppiche im Lesezimmer. Tschüssi. [headbang]
Anmaron: Dann bestelle ich mir einen neuen. Gib mir mal dein Ebay Passwort.
Deadwalker: Öhm....versuche mal Lara Croft.
Anmaron: Falsch.
Deadwalker: Dann Dawn of the Dead?
Anmaron: Falsch.
Deadwalker: Iron Man Sir Tobi?
Anmaron: Falsch.
Deadwalker: Die geile Sau aus Resident Evil? ^^

Wenlok: MiamiVIP kommt herein

MiamiVIP: Du meinst Jill Valentine? Mit der habe ich letzte Woche schluss gemacht. ^^
Anmaron & Deadwalker: Tag Miami.
MiamiVIP: Hier siehts ja aus wie im Trashtown Stadtarchiv.°°
Anmaron: Der Staubsauger bringts nicht mehr.
MiamiVIP: Wie wäre es wenn ihr euch einfach mal eine Freundin sucht anstatt Haushaltsgeräte mit euren Hobbytrosseln zu entwürdigen!

Wenlok: MiamiVIP verlässt die WG

Deadwalker: Öhm... [grübel] ....lust auf eine Runde Bofrost-Mann-Simulator?

Dingdong (Türklingel im Simulator)

Deadwalker: Oh schon wieder keiner zu Hause. Geil. ^^


2. Qualifikationszeitverfahren

Es gibt aber noch andere Insulaner wie ColHogan zum Beispiel, der in seiner Rock'n'Roll Kneipe an Tisch 7 wohnt. Das ist so ein Ecktisch für Promis, der sich durch ein paar winzige Handgriffe zu einer Schlafcouch umtransformieren lässt. ColHogan steht auf diese Extras. ^^
Oder Eras, die sich zusammen mit Alf ein Nest teilt. Lucienn, der die Werkstatt und das Labor vom ehemaligen Tüftler El Mercury übernommen hatte, oder Halbzeitschnittchen die zusammen mit Eras einen eigenen Banapfel-Obst Laden an der Promenade eröffnete. Es wohnten eben alle Insulaner woanders.
So kam der Tag wo Schnapper mit MiamiVIP sprach, um die alten Kloster würdig zu begraben und die Vergangenheit ruhen zu lassen. Als man es aber nicht schaffte, ein ganzes Kloster komplett mit Erde zu bedecken, lies man von dem Plan schnell wieder ab und beschloss beide Gebäude einfach leer stehen zu lassen. Stattdessen sollten St.Furz und St.Doppelherz mit einem Event untergehen. Lucienn schlug deshalb mal wieder ein Rennen vor. Ein Rennen wie es schon lange nicht mehr auf der Insel statt fand. Ein Rennen das alle 5 bisherigen zu vor in den Schatten stellte. Es war die Idee und Geburt vom "Super Trauminsel Kart".
Schnapper und MiamiVIP waren direkt begeistert von der Idee und Lucienn stellte gleich seinen Kart-Prototypen in der Werkstatt vor.

"So sieh mal Miami. Hier vorne habe ich eine Kanone eingebaut. Du kannst damit alles abfeuern was du willst. Du musst es nur in diesen Tricher hier an der Seite werfen..." -"Geil. Damit wird das Rennen ja gleich viel attraktiver als sonst. Luc kannst du 20 Stück davon bis nächsten Samstag bauen?" fragte Miami.
"Ja kein Problem. Ich habe hier noch ein altes Fließband von Opel, nachdem die Pleite gegangen sind" ^^ , antwortete Lucienn. "Alles klar, dann werden wir...." weiter kam Miami nicht, da plötzlich draußen ein blaues und grelles Licht erzischte. "Habt ihr eben auch dieses ganz grelle Licht gesehen? fragte Lucienn. "Ja haben wir", sagte Schnapper und im gleichen Zuge betrat ein nackter Mann die Werkstatt. "Hey das ist doch Arnold Schwarzenegger", sagte MiamiVIP und "Deine Sachen....gib sie mir! Sofort!" befahl Arnold Schwarzenegger. "AAAAAAAAAAAAHHHHHHHH" brüllte Lucienn. "AAAAAAAAAAAAAHHHHHHH" brüllte Schnapper und "AAAAAAAAAAAAAHHHHHHHH" brüllte MiamiVIP. Kurzum, alle liefen nach einem gleichzeitigen "AAAAAAAAAAAAHHHHHHH" verstört davon. ^^


3. Qualifikationszeitverfahren

Nun wissen wir, das abermals ein Rennen auf der Insel stattfindet und wir wissen, mit welchen Fahrzeugen das Rennen bestritten wird, was wir aber noch nicht wissen, ist die Tatsache, das es diesmal wieder kein Team-Rennen sein wird. Jeder Fahrer fährt für sich allein und um die Attraktiviät des Rennens noch weiter zu steigern, hat man sich für insgesamt 20 Teilnehmer entschieden - so viele wie nie zu vor!
Bei 20 Teilnehmern mit 20 bewaffneten Karts und dem attraktivsten Rennen denje, sollte es auf jeden Fall wieder einen Vor-Vorab-Artikel geben und reichlich Plakate die auf der Insel verteilt werden sollten.
Den Vor-Vorab-Artikel brachte Lexi-Warnblinkanlagen-Signalmaus über ihre Leuchtturm-Blatt heraus und übergab diesen gleich der BlaueKatze, die mit ihrem Hosendrucker alles zu Papier, ggf. zu Plakate brachte. Die Hosendrucker-Blaumietz übergab die ausgedruckten Vor-Vorab-Artikel anschließend dem Alf und Alf hämmerte die Vor-Vorab-Artikel Plakate an jede Hauswand.

"Alf. Wieso haust du Nägel in unsere Tür???" brüllte Sir Miami. "Damit das Plakat nicht herunter fällt", sagte Alf und Miami seufzte, nachdem er mit den Augen gerollt hatte. "Alf, ich selbst habe das Rennen doch ins Leben gerufen. Ich brauche keinen Hinweis dafür das es stattfindet!" -"Oh...." sagte Alf überrascht. "Zieh die Nägel daraus und häng es woanders auf!" sagte Miami. "Verstehe...Null Problemo" ^^
"Und nimm den Wisch daneben auch bitte ab...was ist das überhaupt?" -"Oh nichts besonderes. Das ist nur eine Kontaktanzeige", meinte Alf. "Für was?" fragte Miami. "Da steht: Suche Frau ohne Beine die mit mir um die Häuser zieht.... HA HA HA ich lach mich Tod" ^^
"Augenroll" machte Miami. "Alf wieso machst du immer so was?" -"Weil es lustig ist man", sagte Alf. "Von jetzt an keine lustigen Kontaktanzeigen mehr von einem Außerirdischen!" befahl Miami. "Schon gut" sagte Alf. "Ich hatte kurz vergessen, das ich auf dem Langweiler Planeten gestrandet bin. Wenn du mich suchst, ich bin in Eras ihrer Nestküche und suche was zu knabbern."


Einführungsrunde

Nachdem der Vor-Vorab-Artikel von Lexi-Warnblinkanlagen-Signalmaus über das Leuchtturm-Blatt veröffentlicht worden war, die BlaueKatze die Plakate dazu ausgedruckt und Alf die Plakate verteilt hatte, musste wie so oft (eigentlich wie in jedem Rennen) noch eine weitere, unangenehme Frage geklärt werden. Die Frage nach dem "ihrwisstschonwenjob". Der "ihrwisstschonwenjob" ist jener Job, den eigentlich keiner gerne machen will, da der "ihrwisstschonwenjob" ziemlich anstrengend und erniedrigend ist. Kenner der Geschichten und vorallem der letzten Rennen, werden wissen um was es sich bei dem "ihrwisstschonwenjob" handelt und wenn ihr wisst worum es bei dem "ihrwisstschonwenjob" geht, dann wisst ihr auch vorab (ohne Vor-Vorab-Artikel) das der "ihrwisstschonwenjob" von niemandem gern gemacht wird, weil der "ihrwisstschonwenjob" sehr anstrengend und erniedrigend ist. Trotzdem muss der "ihrwisstschonwenjob" ja von irgendjemandem gemacht werden, da der "ihrwisstschonwenjob" für ein Rennen ziemlich wichtig ist. Daher wird der "ihrwisstschonwenjob" traditionell an die Person verliehen, die kein Fahrzeug mehr abbekommt. Diesmal erwischte es -IceDragon-, mit der Begründung, nach der Vernichtung der Kühltruhe (andere Geschichte, gleiches Forum) sich endlich mal an der frischen Luft nützlich machen zu können. ^^


Vorbericht

Insel Grand Prix Vol. VI ~ Super Trauminsel Kart
Das ultimative Kart Rennen an der Promenade und Sandstrand
Der Gewinner erhält einen Pokal und außerdem 10.000 InselDollar
Bedingung: Sturzhelme sind selber mitzubringen
Start: Samstag 14 Uhr

MiamiVIP atmete tief durch. "So die Arbeit ist getan. Jetzt haben wir noch eine Woche Zeit uns auf das Rennen vorzubereiten und wisst ihr was ich solange tun werde? Nur noch das: Klatsch, Klatsch, Klatsch, Klatsch..." sagte MiamiVIP und schwenkte dabei seine Hüften hin und her. "Was Klatsch, Klatsch, Klatsch?" fragte Anmaron verwirrt. "Na Eierschaukeln", antwortete MiamiVIP. "Und das macht Spass?" fragte Deadwalker. "Keine Ahnung aber es ist auf jeden Fall chillig....klatsch, klatsch, klatsch, klatsch... " ^^ ......und wenig später sah man Anmaron, Deadwalker und MiamiVIP tagelang nur noch Eierschaukelt durch die Gegend ziehen. ^^

Die Fahrzeuge

Schnapper
Bild

Eras
Bild

Leonay
Bild

MiamiVIP
Bild

Leximaus
Bild

Anmaron
Bild

ColHogan
Bild

Lucienn
Bild

TheDarkFynn
Bild

Deadwalker
Bild

Blackangel442
Bild

Halbzeitschnittchen
Bild

Metalist
Bild

CinnamonSnail
Bild

BlaueKatze
Bild

Asariel
Bild

Chuck Norris
Bild

Achmed the Dead Terrorist
Bild

Alf
Bild

Joey DeMaio von Manowar
Bild


Streckensicherung:

-IceDragon-
Bild


Warm Up

Klatsch, Klatsch, Klatsch, Klatsch.......
"Du Miami? Das Eierschaukeln wird langsam langweilig", sagte Anmaron. "Weil du immer nur in eine Richtung schaukelst", antwortete Miami. "Sollen wir uns stattdessen auf die Couch hauen und einen James Bond Marathon einlegen?" fragte Deadwalker. "Ok ich hole meine Walter PP... Fernbedienung" meinte Anmaron. "Und ich nehme eine Portion Sacksuppe. Geschüttelt, nicht gerührt" ^^ grinste MiamiVIP.

In der Zwischenzeit überprüfte Lucienn ein letztes mal die Fahrzeuge, als Alf mit seinem Kart vor die Box gerollt kam.
"Was zum Teufel ist das?" fragte Lucienn. "Das ist mein neues Kart", antwortete Alf mit einem leichten Kopfnicken. "DEIN Kart? Das hat doch bestimmt ein Vermögen gekostet!!!" sagte Lucienn entsetzt. "Reg dich ab man, es ist alles bezahlt", meinte Alf. "Du kannst doch unmöglich ein ...mindestens....60.000 Inseldollar Kart gekauft haben oO" sagte Lucienn. "90" sagte Alf. "90?...90.000 Inseldollar????" rief Lucienn entsetzt und ein Galahad, der zufällig das Gespräch mitgehört hatte, brachte sich mit ein. "Woher hast du 90.000 Inseldollar Alf?" -"Och das war leicht. Ich habe in Gold gezahlt", sagte Alf.
"DU hast Gold?" fragte Lucienn noch entsetzter. "Ja. Alle meine Leitungen in meinem Raumschiff waren aus Gold. Nur die Toilette nicht, die war aus Platin." ^^ Lucienn musterte das Kart von allen Seiten und seufzte abermals. "Tzä....90.000 Inseldollar...." -"Das Amaturenbrett ist aus Zirbelmahagoni. Aus den Privatreihen der Firma Ferrarie. Eine Köstlichkeit erster Güte" ^^ prahlte Alf. "Und diese Räder?" fragte Lucienn. "Chrome aus Rom" sagte Alf. ^^ "Und das Leder?" fragte Lucienn weiter. "Aus einer Albino Zucht. Jungfreuliches Kalbsleder" sagte Alf weiter. "Und ein Telefon..." seufzte Lucienn. "Programmiert auf Schnelldurchwahl.^^ Na los, schwing mal deinen Hintern auf das Jungfreuliche Kalb" grinste Alf. "Ich verzichte!" brummte Lucienn.
Alf machte eine lässige Handbewegung. "Ich schätze ich werde jetzt einfach mal den Motor anlassen und......" BUM PAFF QUIIIIEEEETSCH ....und weg war er. "Wo ist er denn hin?" fragte Galahad. "Wo ist das 90.000 Inseldollar Kart?" ^^ fragte Lucienn. "Keine Ahnung, aber irgendwo auf einer Autobahn fährt jetzt ein Außerirdischer in einem roten Ferrarie Kart", lachte Galahad. ^^

Plötzlich klingelte in Lucienn's Werkstatt das Telefon. Lucienn nahm ab. "Hallo?" -"Lucienn mein Freund. Ich muss dir sagen, es ist fantastisch, nur fliegen ist schöner" brüllte Alf am anderen Ende der Leitung.
"Wo bist du denn? Was ist passiert?" rief Lucienn. "Ich weiß auch nicht. Ich habe nur kurz den Motor angelassen und ehe ich es richtig begriffen hatte, war ich schon auf irgendeiner Autobahn.....HEY SCHNELL GESCHALTET FREUNDCHEN! HIER FÄHRT AUCH NOCH EINER!!!"
"Alf, fahr einfach von der Straße runter", sagte Lucienn augenrollend. "Kann ich nicht. Ich bin auf der Überholspur, obwohl man das nie so genau weiß, so irre wie die hier fahren....NA KOMM SCHON LADY, DAS HIER IST KEINE PARADE!!!!" ^^
"Jetzt schrei nicht die anderen Fahrer an, die werden dich sehen!" maulte Lucienn. "Kein Gedanke, dafür fahre ich viel zu schnell.....HEY! SCHON MAL NE LICHTHUPE GESEHEN???" ^^
Lucienn legte einfach den Hörer auf. "Den sehen wir so schnell nicht wieder" ^^
Trotz Lucienns verbitterter Hoffnung, kam Alf kurz nach dem Telefongespräch direkt wieder angerauscht. "Mir gehts gut, aber dieses Telefon ist der letzte Schund" ^^


Start

Die Rennstrecke zog sich über die komplette Promenade, durch den Sandstrand, bishin zum Hafen und wieder zurück. Natürlich war es nicht weiter verwunderlich, das die Insel wieder reichlich Prominentz eingeladen hatte und ich sehe gerade, die Hubschrauber Kamera hat soeben die VIP Loge eingefangen liebe Leserinnen und Leser. Wir können dort Oliver Pocher betrachten, beim vergeblichen Versuch das Publikum zum lachen zu bringen.
Vor der großen Bühne scheint ein großes Getümmel im Gange zu sein. Offenbar hat sich jemand so kaputt gelacht, das er direkt ins Koma gefallen ist, aber das kann ich mir bei Oliver Pocher beim besten Willen nicht vorstellen. ^^
Die Kamera macht jetzt einen Schwenk und wir können erkennen, das es sich bei dem Koma Patienten um den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff handelt. Er wurde soeben der Veruntreuung entlarvt. Direkt daneben steht Hans Meiser mit einem Mikrofon. Er scheint gerade die Sendung "Notruf" aufzuzeichnen liebe Leserinnen und Leser.
Wir sehen wie Angela Merkel fluchend aus der Loge stapft und sofort einen neuen Bundespräsidenten vereinigen will, aber außer Mario Barth scheint ihr niemand zuzuhören. Er sieht so aus, als würde er sich Notizen für sein nächstes Bühnen Programm machen. Ich kann es gerade noch so eben durch den Zoom erkennen. Es soll wohl "Bundespräsidenten sind Schweine, Kanzlerinnen aber auch" heißen.
Oh jetzt fangen die Leute plötzlich an zu lachen. Sie amüsieren sich darüber, das Oliver Pocher kein Stück lustig ist liebe Leserinnen und Leser. Es könnte aber auch wegen Mario Barth aus dem selben Grund gewesen sein. ^^
Jetzt ist auch Udo Lindenberg eingetroffen. Er hatte zuvor die Essbahn verpasst, ist aber gerade noch rechtzeitig mit dem Sonderzug aus Pankow angekommen. Nun unterhält er sich mit Roberto Blanko unda de Wiesn. ^^
Der neue Bundespräsident ist ebenfalls zugegen liebe Leserinnen und Leser. Er wurde soeben ernannt von Tatjana Gsell. Später, nach dem Rennen, so habe ich gehört, wollen beide noch eine Runde abtauchen - im Hotelzimmer der Kanzlerin um zukünftige Skandale zu vermeiden. Scheinbar hat man sich hier zu dritt geeinigt. ^^
Weiter vorn sehen wir Til Schweiger und Thomas Gottschalk im Tütü. Sie geben gemeinsam das Fernsehballet vom zweiten deutschen Fernsehen. Aber noch werden sie zurückgehalten von der berittenen Polizei, die auf einer besattelten Herde Bauchspeicheldrüsenwurst hockt und die Straße frei hält. Alle erwarten das Erscheinen der Queen. Die Queen ist immer ein gern gesehener Gast auf der Trauminsel. Schon oft war sie da, keiner weiß warum, aber sie kommt jedesmal wieder. ^^
Ich kann am Horizont schon etwas erkennen. Es könnte bereits die Queen sein die über den Hügel gefahren kommt. Sie kommt auf einem Motorrad liebe Leserinnen und Leser. Die Queen hatte sich im letzten Jahr einen Chopper von Prinz Charles zum Geburtstag schenken lassen. Ihr Zepter ist auf dem Lenker montiert, die Reichshaspel klebt am Vergaser und ihre Krone flattert lässig im Wind. Ja, das ist eindeutig die Queen! ^^ Sie hat sich "Wild Thing" auf dem Oberarm tätoowieren lassen und wird begleitet von den Hells Angels.
Die Queen fährt nun vor - sie rollt lediglich auf dem Hinterrad an die VIP Loge und lässt es sich nicht nehmen, auf dem Asphalt noch ein paar Donuts zu ziehen. Dabei rammt sie versehentlich Nena und ihr Kopf fällt ab. Im Beiwagen sitzt die Holländische Königin Beatrix Wilhelmina Armgard. Hierzulande schlicht genannt: Beate Uhse. ^^
Die Queen steigt nun ab und sie trägt heute ein Kleid aus Backstein. Ich kann sauber gemauerte Kurven erkennen liebe Leserinnen und Leser. Dazu diese hohen Lackstiefel aus dem letzten Film mit Gina Wild. Die Queen nimmt nun ihren Helm ab und ich sehe, das sie ihre Frisur geändert hat. Ihr Kopf ist fast kahl geschoren, nur vorne auf der Stirn befindet sich das kleine Haar-Plätzchen von Ronaldo, eingefährt in Lila. Mitten drin hat sie sich das Motörhead Logo einsprayen lassen. Wir sehen, die Queen ist ein echter Brite. ^^
Oliver Pocher wird jetzt von der berittenen Polizei hinausgetragen und auch Mario Barth wird von Königin Beatrix einfach auf die Straße geworfen. "Lernt lustig zu sein!" kann ich von ihren Lippen ablesen.
Auf der anderen Seite können wir jetzt eine große Abschiedsfeier am St.Furz erkennen. Papst Johnannes Paul II. scheint dem Kloster gerade seine letzte Ölung zu geben, aber die Trauergemeinde und besonders MiamiVIP bleiben enorm cool. Ihm kullern lediglich ein paar Eiswürfel über die Wange. Anschließend singen sie alle gemeinsam das Lied "Abenteuerland" von und mit Pur, die extra angereißt waren mit Hartmut Engler.
Und nun schwenken wir herüber zur Rennstrecke liebe Leserinnen und Leser. Dort haben sich schon die meisten Fahrer bereit gemacht und das Savety Car der Streckensicherung setzt sich soeben mit IceDragon in Bewegung. Auf dem Kart von ColHogan scheint sich irgendetwas zu räkeln. Es könnte sich bei näherer Betrachtung um das Boxenluder funsunix handeln, wie sie sexy ihre Haare föhnt. ColHogan hingegen beschwert sich, das er sich nicht auf den Start konzentrieren kann, denn der Fön ist viel zu heiß. ^^
Joey DeMaio rollt nun auch an die Startlinie. Auf seinem Kart steht in großen Buchstaben "Triumph of Steel" geschrieben. "Yes...fucking Triumpf" lässt er noch mündlich an seine Mitstreiter verlauten, die sich an seinem Kart ergötzten.
CinnamonSnail hatte sich eine klassiche Fliegerbrille aufgesetzt und lässt "Werner Like" sogar noch die Zunge auf Halbmast hecheln. Kurze Zeit später verabschiedete sich ihr Vegaser und der Start musste um eine Stunde verschoben werden. ^^
Leximaus schüttete sich noch schnell einen Siegeskaffee in die rechte Herzkammer, Chuck Norris machte einige Dehnübungen an der Seitenlinie in Form von Roundhouse Kicks... nein in Wirklichkeit hatte er das Zirpelschwein Alf entdeckt, der sich zitternd in die Bande verkrochen hatte, die von Chuck Norris gerade fröhlich auseinander gedroschen wird. Schließlich wollte Chuck Norris immer noch den Alf, den er damals nicht erwischt hatte. (Andere Geschichte, gleiches Forum) Weiter vorn mauzten sich Eras und BlaueKatze komige Geschichten zu, leonay und TheDarkFynn grinsten diabolisch über Achmed the Dead Terrorist, der gerade die VIP Loge gesprengt hatte und lässig an die Startlinie gerollt kam. Zum Glück gab es keine Verletzten. ^^
Asariel hatte sich bei Papst Johannes Paul II. eingehängt. Sie scheinen sich sehr gut zu verstehen, liebe Leserinnen und Leser. Ebenso Blackangel442, die mit dem Metalist über true Gegebenschaften philosophierte, aber auch Halbzeitschnittchen, die genüßlich ein Ei mit Maggi und Senf verzerrte, verstand sich weiterhin bestens mit ihren komigen Essgewohnheiten. Und jetzt kamen auch Anmaron, Deadwalker und MiamiVIP an die Startlinie. Sie sind noch immer mit Eierschaukeln beschäftigt liebe Leserinnen und Leser.

Anmaron: Manno, warum klatscht das immer lauter bei dir als bei mir?
MiamiVIP: Das hat genetische Gründe Zwergnase. Irgendwann kann man bei dir auch mal was sehen. ^^
Anmaron: Bla du mit deinen 3 Haaren.
Deadwalker: Ja eins zum Pissen und zwei zum Angeben. ;)
MiamiVIP: Aber was ihr noch nicht wusstet....für meinen brauche ich einen eigenen Schlangenwärter.
Deadwalker: Und wo ist der?
MiamiVIP: Der hängt normalerweise in meiner rechten Hosentasche rum, aber vor einer Woche ist er abgereißt.
Anmaron: Aha und wieso?
MiamivIP: Er sucht das andere Ende ^^

Telefon (Ring Ring)

MiamiVIP: Ja? Ach Fred...ja....ähm...das ist mein Schlangenwärter ;)...du hast das Ende gefunden? Super. Was du bist gerade in China? ^^
Anmaron & Deadwalker: Geil! ^^


Jetzt gehts los, jetzt gehts los!

Alle Fahrer begaben sich in ihre Fahrzeuge und warteten auf das Startsignal, das traditionell wie immer durch einen extrem lauten und stinkenden Furz ausgelöst wurde. Und da erschallt auch schon der Countdown: 10-9-8-7-6-5-4-3-2-1-Frrrrrrbbbrrrmmmm.
Achmed the Dead Terrorist übernahm direkt die Führung mit einem Knall, funsunix fiel mit samt Fön von ColHogans Motorhaube, Chuck Norris lies vom Alf ab und Papst Johannes Paul II konnte bei Asariel offenbar doch nicht landen. Stattdessen aber hatte sich Eras den Hartmut Engler von der Gruppe Pur gekrallt und ihn auf ihrem Dach angebunden.
Hinter Achmed the Dead Terorrist hatten sich BlaueKatze und Lucienn eingereiht. Auf den weiteren Plätzen folgten Chuck Norris, Schnapper, ColHogan, Leonay, Anmaron, CinnamonSnail, MiamiVIP, Joey DeMaio, Eras, Blackangel442, Leximaus, TheDarkFynn, Alf, Asariel, Metalist, Deadwalker und Halbzeitschnittchen. Alle heizten mit Vollgas über die Promenade und noch ist alles sehr eng aneinander gestaffelt. "Platz da ihr Stinkas, hier kütt das Superstück!" rief Halbzeitschnittchen und rammte leonay und anschließend den Metalist von der Straße. Während der Metalist aber zügig wieder Anschluss finden konnte, hatte leonay weniger Glück. Ihre Fahrtrichtung wurde von Chuck Norris gekreuzt, welcher sie mit samt Kart und einem Roundhouse Kick ins Sportartikel Geschäft katapultierte. Somit war die Erste schon zügig aus dem Rennen und IceDragon hatte direkt etwas zu tun. Nachdem sie Leonay eingesammelt hatte, strampelte sie wieder keuchend und schnaufend auf ihrem Kettcart hinter den Rennfahrern her.

Die Strecke verlief nun runter zum Strand und noch immer führte Achmed the Dead Terrorist das Rennen an, da sich keiner wagte ihn zu überholen, denn wie der mit Dynamit herum wirft, ist wahrlich nicht mehr feierlich. ^^
Nun war es Zeit für MiamiVIP's Geheimwaffe, die er an seinem Gürtel mitsich führte. Dort befand sich ein Dosenhalter, gefüllt mit Red Bull. Die ersten drei Dosen fanden direkt ihren Weg in den Tank. Ok genau genommen fand nur der Inhalt der Dosen den direkten Weg in den Tank, die anschließend leeren Dosen warf MiamiVIP nämlich in die Bordkanone und feuerte sie Deadwalker ins Getriebe. Dieser überschlug sich und flog direkt aus der Bahn und MiamiVIP's Kart beschleunigte aufgrund des Red Bulls von 70km/h auf 160. Später ging dieses Ereignis auch als Einspritzmotor in die Geschichte ein. Allerdings nimmt man heute eher Lachgas. ^^
Deadwalker kroch aus seinem Kart-Wrack und fluchte. Plötzlich kam Harry Potter auf seinem Besen vorbeigerauscht und fragte, ob er das kleine Malör beheben dürfte, doch Dead winkte wütend ab. Mit den Worten "Hau ab du Pickelbrille!" jagte er Harry davon. Als "Dank" zauberte Harry Potter ihm ein Ringelschwänzchen. ^^
IceDragon sammelte nun den nächsten ausgeschiedenen Fahrer auf. Es dauerte allerdings eine ganze Weile, bis sie die Unfallstelle erreichte, denn das strampeln durch den Sand, kann ganz schön anstrengend sein. Sie weigerte sich später auch, Deadwalker mitzunehmen, denn ein Insulaner mit Ringelschwänzchen fand sie auch albern.
MiamiVIP zischte nun an fast allen vorbei und erreichte die führenden Fahrzeuge, doch BlaueKatze bremste ihn ganz schnell mit ihrem Hosendrucker aus. Plakat gedruckt -> abgeschossen -> vor MiamiVIP's Gesicht hängen geblieben. Den kurzen Moment von Miamis Verblendung nutzten CinnamonSnail, Blackangel442 und ColHogan locker aus. "HA!" rief Snail weiter hechelnd und durch ihre Fliegerbrille grinsend im Vorbeirauschen. "Yaaaaay" rief Blackangel442 und "Überhol-o-fant" rief ColHogan. Etwas weiter hinten hatte es Leximaus auf Eras abgesehen und feuerte mit Blutorangen aus allen Rohren, aber Eras wich immer wieder geschickt aus, bis plötzlich ein Orkanlautes, rülpsendes MIAAAUUUUUU an ihr vorbei sauste. "Orrr...MATTI?!?!?!? Ich klatsch dich heute noch an die Wand!" brüllte sie Anmaron hinterher. Kurz darauf flog ihr eine Bass Gitarre in die Hinterachse und Eras raste in eine Sanddüne. "ICH BIN HEAVY METAL!" rief Joey DeMaio seinen Schlachtruf hinterher, der hier fraglos der Übeltäter gewesen war. "Augenmiau" machte Eras und wieder war ein Fahrer aus dem Rennen.

Das Rennen zog sich nun am Hafen vorbei. Noch immer führte Achmed the Dead Terrorist, dicht verfolgt von Lucienn und BlaueKatze, aber auch der Alf hatte sich mittlerweile weiter vor gekämpft, ebenso Chuck Norris, der ihm nicht von der Seite wich. "Achmöööd" rief die Hosendruckermietz und schoss ihm ein paar alte Abi Klausuren in den Rücken. "SILENCE!!! I KILL YOU!" rief Achmed und warf ein paar Bomben auf die Straße. Die BlaueKatze störte sich aber recht wenig daran und umkurvte alle Explosionen lässig. Lucienn hingegen fetzte es sein Kart promt in zwei Hälften, aber auch Asariel sprengte es die Vorderachse weg. Wieder zwei weitere Fahrer aus dem Rennen, alle anderen hatten Glück und nahmen nun Kurs auf die Promenade, wo schon das Boxenluder mit der Rundenfahne wartete. Funsunix schwenkte die Fahne mit der "2" und die Prominentz applaudierte. Sie applaudierten, weil sie das Rennen als sehr spannend empfanden, aber auch, weil Oliver Pocher und Mario Barth endlich fort waren.

Unter den Trümmern der VIP Loge diskutierte derweilen Udo Lindenberg mit Tatjana Gsell. Offenbar schien es darum zu gehen, welches Unternehmen für den Kollateralschaden aufkäme, da sich die Kanzlerin Angela Merkel gerade an der Strandbar vollaufen lies. Roberto Blanko versuchte währenddessen, den Kopf von Nena wieder anzukleben und Thomas Gottschalk beriet sich mit dem Papst um seinen Nachfolger bei "Wetten Das". Im schlimmsten Fall könnte es sonst nämlich doch noch Oliver Pocher werden liebe Leserinnen und Leser, aber auch Hartmut Engler hatte sich schon angeboten. In der Box sehen wir die Queen auf ihrem Motorrad, wie sie dem Publikum ein paar Kunststücke vorführt. Auf dem Zweitsitz hat sich Til Schweiger breitgemacht. Er telefoniert wohl mit der Inselpolizei, die am Flip Flop Geschäft ihre Bauchspeicheldrüsenwurst geparkt hatte, dabei Gummibärchen ist und eine Zigarre raucht. Es waren Acies und BluePhoenix. Ihr wisst schon, der Blaue Vogel der stets immer Blau war, aber lediglich einen roten Arsch hatte OHNE den Anschein eines Pavians zu erwecken. (Andere Geschichte, gleiches Forum)
Bundespräsident Joachim Gauck hatte seine Ernennung noch garnicht verdaut. Ihm war noch viel zu warm ums Herz, von der brandheißen Nachricht. Sein Herz formte sich zu einem saftigen Steak. Danach kühlte er sich gemeinsam mit Tatjana Gsell in der Brandung ab.^^

Jetzt rauschten die ersten Fahrer durch die Zielgrade und Udo Lindenberg sang den Song "Hinterm Horizont geht's weiter....", denn es waren noch zwei weitere Runden zurückzulegen. ^^
Immer noch angeführt von Achmed the Dead Terrorist, folgten BlaueKatze, Alf, Chuck Norris, Blackangel442, MiamiVIP, CinnamonSnail, Anmaron, ColHogan, Leximaus, Schnapper, TheDarkFynn, Joey DeMaio, Halbzeitschnittchen und der Metalist.
Achmed the Dead Terrorist passierte die Zielgrade - funsunix schwenkt die Rundenfahne.
BlaueKatze passierte die Zielgrade - funsunix schwenkt die Rundenfahne.
Alf passierte die Zielgrade - "PLATZ DA! DAS FETT BRENNT! DAS FETT BRENNT!" - funsunix guckt doof hinterher, aber schwenkt die Rundenfahne.
Chuck Norris passiert die Zielgrade und Roundhousekickt funsunix die Rundenfahne aus der Hand - funsunix schmollt.
Blackangel442 passiert die Zielgrade - Blackangel442 überrollt funsunix - Yaaaaaaaay ^^
MiamiVIP passiert die Zielgrade und lacht sich kaputt.
CinnamonSnail passiert die Zielgrade und lacht mit - überholt anschließend MiamiVIP.
Anmaron passiert die Zielgrade - bekommt darauf die Roundhousegekickte Fahne vor den Kopf und scheppert in den Banapfelstand.
Alle anderen Teilnehmer rauschten weniger spektakulär durch die erste Runde.

Nun war Runde 2 angebrochen und der Metalist hatte sich bis an Alf herangekämpft.
Alf: DAS FETT BRENNT! DAS FETT BRENNT!
Metalist: Hallo mein Außerirdischer Freund. Dein Motor brennt wie die Bühne im Rammstein Video "Feuer Frei!" [headbang]
Alf: Naja du hast leicht reden. Du bist kein von Chuck Norris gejagter Außerirdischer! Ich fahre schon seit einer Runde mit überhöhter Drehzahl und bin voll im roten Bereich!
Metalist: Ich empfehle dir zur Kühlung die neue Scheibe von Iced Earth. Die rockt bis das Blut und Motor gefriert. Absolut True!!! [headbang] [headbang] [headbang] ^^

Alf runzelte die Stirn, nahm den Rat aber schließlich an und griff zum Autotelefon. "Wie war noch gleich die Nummer vom großen Auktionshaus?....555 54 55"... *tuuuuut tuuuuut klack....."Ja hallo...wann kann ich die Scheibe bekommen? ....Oh...äh hier ist Alf, mein Name ist Alf. Wann kann ich die Iced Earth Scheibe kriegen?...Was heißt das ich muss erst eine Bestellung aufgeben?....Na gut dann legen Sie mir ein Kundenkonto an und ich werde eine Bestellung aufgeben....Was? Ja die Rechnung geht an Eras, belasten Sie ihr Konto.....Gut ich warte....Ich spiele solange Harve. Babababababababababa HAHAHA......was ist los? Das Konto ist nicht gedeckt? Wieso ist das mein Problem? Ich meine das ist ja noch nichtmals mein eigenes Konto ^^.....Hallo? HALLO? ....Einfach aufgelegt."
RUMPS. Chuck Norris war nun unbemerkt an Alf heran gekommen, weil dessen brennendes Kart immer langsamer wurde und verpasste ihm einen Roundhouse Kick. Alf landete irgendwo im Schaufenster vom Sportgeschäft und fluchte. "Sehr komisch. Wirklich sehr komisch!" Anschließend musste er flüchten, weil Chuck Norris direkt die Verfolgung aufnahm. Wieder zwei weniger.
Weiter vorn lieferte sich ColHogan ein heißes Duell mit Leximaus. Noch führte Hogan, aber Lexi feuerte ein ganzes Maß an Blutorangen in seine Richtung. Das führte auch schließlich dazu, das Hogan's gelber Elvis Look sich immer mehr rot färbte, was ihm natürlich garnicht gefiel. Also warf er einen Plüschelefanten auf die Straße, den Lexi vor Schreck Reflexartig ausweichen wollte und das Steuer herumriss. Dabei rammte sie TheDarkFynn gleich mit von der Straße. "Klatsch-o-fant" sagte Hogan grinsend. Die nächsten zwei draußen.

Die Fahrer bogen nun wieder auf den Strand. Achmed the Dead Terrorist lag weiterhin unangefochten vorn. Es folgten BlaueKatze und mittlerweile Joey DeMaio auf Platz 3. Direkt um eine Nasenlänge dahinter, aber irgendwie auch fast auf gleicher Höhe, also quasi direkt daneben, kam das Halbzeitschnittchen, die versuchte, den Manowar Bassisten Schlagsahne auf die Reifen zu tröpfeln, damit dieser ins Rutschen gerät. "Los mach die Biege da du komiger langhaariger Urwaldgnom" °° -"ICH BIN HEAVY METAL!" maulte DeMaio. "Ja sag ich ja, Urwaldgnom" :D Anschließend zerschlug Joey DeMaio in "Kiss - Paul Stanley Manier" seinen Bass auf Halbzeitschnittchens Motorhaube und das Kart blieb röchelnt auf dem Strand stehen. "Zigeunerarschkuhwixxerurwaldgnompopolocher!" [sauer] brüllte Halbzeitschnittchen und MiamiVIP schob sie im Vorbeirauschen noch von der Strecke. "Winke du Stück" :D rief der Strandhütten Vermieter und "Arschgesichtigesbuckelschweinskakaloch!" [sauer] fluchte Halbzeitschnittchen weiter. Anschließend rammte Blackangel442 das Halbzeitschnittchen unabsichtlich am Seitenrand, weil sie gerade dabei war, die neue Volbeat CD einzulegen. "Yaaaaaaay Radio Girl" rief Blackangel. "Stinkefischarschsautusse!" [sauer] fluchte Halbzeitschnittchen hinterher. Zuguterletzt rauschte dann noch ein furzender Schnapper vorbei, der das Halbzeitschnittchen in einer dicken Methan Wolke einnebelte. FRRRBBRRMMM! machte Schnapper und "Arschkuheuterigesbuckelschwein! brüllte das Halbzeitschnittchen. "Püh!" [püh]
Doch wo war eigentlich die Streckensicherung geblieben? Nun, die war schon längst überrundet und gerade noch dabei, Lucienn und Asariel aufzusammeln. Mühsam schnaufte IceDragon, als sie wieder auf ihr Kettcard stieg und gerade in die Pedalen treten wollte. Da kam plötzlich Achmed the Dead Terrorist um die Kurve gebrettert und warf weiter lustig "Jingle Bombs, jingle Bombs...." ^^ singend mit Dynamit umsich, doch zu spät erkannte er die drohende Gefahr.
RUMPS. - Voll in die Streckensicherung gerauscht. "God Damned" -.- -"Schnauf!" [sauer] ^^
Später konnte IceDragon Achmed und sich selber aufsammeln.

Die Strecke führte nun wieder durch den Hafen. BlaueKatze hatte nach dem Ausscheiden von Achmed the Dead Terrorist die Spitze übernommen. Joey DeMaio, MiamiVIP, CinnamonSnail, Blackangel442, Schnapper, ColHogan und der Metalist waren die verbliebenen Verfolger. Die momentanen Schlusslichter - ColHogan und Metalist lieferten sich ein Kopf an Kopf rennen. Keiner wollte auch nur einen Zentimeter verschenken, bis ColHogan schließlich tief in die Trickkiste griff. Er ließ den Metalist vorbeiziehen um ihm dann eine volle Breitseite an Elvis LP's in den Vergaser zu feuern. "Wow Elvis Live auf Hawaii in einer Original Pressung. Bootlegs sind nämlich überhaupt nicht true!!!" [headbang][headbang][headbang] ^^ Und mit diesen Worten war unser Heavy Metal Nachbar dann auch aus dem Rennen.
Da alle weiteren den Hafen unbeschadet überstanden, näherten sich nun alle wieder der Ziellinie. Hier stand mal wieder das Boxenluder und schwenkte vorsichtig die Fahne mit der Nr. "3" und wieder applaudierte das Publikum, die aber schon längst kein Auge mehr auf das Rennen, sondern mehr auf das Filmteam am Sandstrand hatten. Hier begann man gerade einen neuen Film zu drehen. In der Hauptrolle: Tatjana Gsell. :-o ^^

Papst Johannes Paul II. protestierte lautstark und sprach sich gegen den neuen Tatjana Gsell "Film" aus. Thomas Gottschalk hingegen übernahm sofort freiwillig die männliche Hauptrolle, die Sau. Gedreht wurde auf Roberto Blanko's "De Wiesn". Udo Lindenberg war von der Idee so begeistert, das er sich direkt anbot, den Soundtrack zu schreiben. Er holte auch promt sein "Cello" heraus. ^^
An der nächsten Düne saßen zwei weinende Möchtegern Komiker. Es waren die vom Rennen verwiesenen Mario Barth und Oliver Pocher. Sie wurden von Nena getröstet, die mit ihnen ein Schloss aus Sand baute. Nicht jetzt und auch nicht heute, aber irgendwie, irgendwo und irgendwann. ^^
An der Strandbar verweilte Hartmut Engler. Er hatte soeben Angela Merkel und Königin Beatrix unter den Tisch gesoffen. Hans Meiser war ganz begeistert und wählte schon mal vorab die 911.
Die Queen hingegen war sauer, weil ihr keiner mehr Beachtung schenkte, aufgrund des blöden Films mit Tatjana Gsell. Vor Wut hatte sie Til Schweiger aus dem Beifahrer Sitz geschmissen und ist abgehauen. Bundespräsident Gauck war empört und äußerte sich negativ darüber, das die Queen Til Schweiger nicht bei einer höheren Geschwindigkeit rausgeschmissen hatte und sprach von einem regelrechten Skandal. Gauck versprach im Anschluss: "Das werde ein Nachspiel haben". Seither hatte man Til Schweiger auch nie wieder auf der Insel gesehen. ^^

Nun rauschte BlaueKatze als erstes über die Ziellinie und feuerte aus ihrem Hosendrucker reichlich Papier hinter sich ab. Das Fahnenschwingende Boxenluder Funsunix bekam als erste das Papier mit. Es wickelte sich um den Mund, Augen und alles was sonst noch da war. ^^ Funsunix taumelte über die Ziellinie und Joey DeMaio muss hart in die Bremsen gehen. "FUCKING BITCH!" brüllte dieser. "Arschloch" antwortete Funsunix. "Arschloch? I'm a fucking Heavy Metal Warrior! ...ICH BIN HEAVY METAL!" konterte DeMaio. Kurz darauf preschte ihm der Schnapper genau hinten rein. "Ja jetzt bist du nur noch Trash Metal" lachte Funsunix und MiamiVIP rülpste ihr im Vorbeifahren die Fahne aus der Hand. CinnamonSnail rauscht vorbei und rülpst Funsunix die Fahne zurück.
ColHogan rauscht vorbei und nimmt Funsunix die Fahne wieder weg. Anschließend wirft er sie hinter sich auf die Straße.
Blackangel442 kommt vorbei gerauscht, fängt die Fahne auf und wirft sie Funsunix an den Kopf. Funsunix schmollt.

Die letzten 5 Karts im Rennen und wir sind in der finalen Runde. MiamiVIP feuert der Hosendruckermiez ein gutes Dutzend leere Red Bull Dosen ins Kreuz, ColHogan feuert dem MiamiVIP Elvis Bootlegs ins Kreuz, CinnamonSnail feuert ColHogan Käse-Lauch-Suppe ins Kreuz und Blackangel442 guckt sich das Spektaktel momentan nur als Schlusslicht an.

Alles zeigte keinerlei Wirkung. Wieder geht es runter zum Sandstrand. Hier liegt noch immer Til Schweiger auf der Strecke. Er wird verprügelt vom Bundespräsidenten und gleichzeitig zurückgehalten von der berittenen Polizei. BlaueKatze kann soeben noch das Steuer rumreißen und die Meute umfahren. MiamiVIP aktivierte seinen eingebauten Turbo Boost und sprang einfach drüber. ^^ CinnamonSnail riskierte eine Vollbremsung und trat voll in die Klötze. Mit hechelnder Zunge durch die Fliegerbrille starrend, konnte sie in Zeitlupe beobachten, wie ihr die Schrauben und Muttern um die Ohren flogen. "Oh hauaha... da verabschieden sich meine Bremsen" seufzte sie und rollte gnadenlos weiter, weil das Kart kein Stück abgebremst hatte. Snail ballerte mitten durch die berittene Polizei hindurch, überfuhr dabei Til Schweiger, schleuderte Acies, BluePhoenix der Blaue Vogel der stets immer Blau war und lediglich einen roten Arsch hatte und den Bundespräsidenten in die nächste Sanddüne. Hans Meiser wählte den Notruf, aber hielt auch voll mit der Kamera drauf. ^^
ColHogan klebte jetzt förmlich an MiamiVIP und wollte unbedingt vorbeiziehen, doch der lies ihn nicht. Bisher sieht alles danach aus, als würde die Hosendruckermiez das Rennen machen und Schlusslicht ist immer noch Blackangel442.

Nun geht es wieder in den Hafen. BlaueKatze saust locker durch die enge Passage hindurch, gefolgt von MiamiVIP und ColHogan. Beide liefern sich ein unglaubliches Duell. Dahinter rast CinnamonSnail ohne Bremsen über die Strecke, in der Hoffnung noch irgendwie sicher das Ziel zu erreichen und Blackangel442 schafft es jetzt nun auch, Snail zu überholen und drückt aufs Gas.

Es geht nun langsam auf das Ziel zu wo wieder funsunix mit der Fahne steht. Diesmal mit der Aufschrift "Victory". BlaueKatze macht das Rennen doch gerade eben hat es eine Explosion auf ihrem Kart gegeben liebe Leserinnen und Leser. Scheinbar ist ihr Hosendrucker explodiert und saust nun mit 1000 Km/h über die Rennstrecke. Blaumiez mit angesenktem Fell erschrak ungemein und versenkte ihr Kart im Anschluss an der Pier. Die Überreste vom Hosendrucker flitzten zwischen ColHogan und MiamiVIP hindurch und hämmerten CinnamonSnail gegen den Kopf. Da half auch keine Fliegerbrille mehr. Total benommen von dem Aufprall sah Snail nur noch Sternchen, sackte zusammen, trat dabei trat voll aufs Gas und rammte Hogan und Miami (inklusive sich selbst) Gleichzeitig von der Strecke. Blackangel442 rollte schließlich gelassen mit dem Boxenluder auf der Motorhaube und der Siegesfahne in der Hand durchs Ziel. "Yaaaaay". Funsunix schmollt. ^^
Unfassbar. Nur Blackangel442 hat als einzige das Rennen unbeschadet überstanden. Alle anderen Teilnehmer werden später von der total erschöpften IceDragon in die Box gebracht.

Aber was war eigentlich mit Chuck Norris und dem Alf? Nun, Alf hatte Chuck Norris irgendwo im Zauberwald schließlich abgehängt und wie wir wissen, kommt man nur mit einem runden, blinkenden, mit einem Griff versehenden und einem kontinuierlich wackelenden Bild verzierten Gegenstand, der sehr merkwürdig und geheimnisvoll aussieht, aus dem Zauberwald wieder heraus (Andere Geschichte, gleiches Forum), was wiederum bedeuten würde, das der Alf im Besitz eines weiteren runden, blinkenden, mit einem Griff versehenden und einem kontinuierlich wackelenden Bild verzierten Gegenstand ist, der sehr merkwürdig und geheimnisvoll aussieht und wenn der Alf einen runden, blinkenden, mit einem Griff versehenden und einem kontinuierlich wackelenden Bild verzierten Gegenstand, der sehr merkwürdig und geheimnisvoll aussieht in seinem Besitz hat, könnte dieser runde, blinkende, mit einem Griff versehende und einem kontinuierlich wackelenden Bild verzierte Gegenstand, der sehr merkwürdig und geheimnisvoll aussieht, früher oder später auf der Insel wieder einmal für Unruhe sorgen. Fakt ist aber, das Chuck Norris keinen runden, blinkenden, mit einem Griff versehenden und einem kontinuierlich wackelenden Bild verzierten Gegenstand, der sehr merkwürdig und geheimnisvoll aussieht besitzt und vermutlich auch keinen runden, blinkenden, mit einem Griff versehenden und einem kontinuierlich wackelenden Bild verzierten Gegenstand, der sehr merkwürdig und geheimnisvoll aussieht bekommen wird, weil nur Zauberwald Bewohner einen runden, blinkenden, mit einem Griff versehenden und einem kontinuierlich wackelenden Bild verzierten Gegenstand, der sehr merkwürdig und geheimnisvoll aussieht besitzen und einen runden, blinkenden, mit einem Griff versehenden und einem kontinuierlich wackelenden Bild verzierten Gegenstand, der sehr merkwürdig und geheimnisvoll aussieht herausgeben können, aber da Zauberwald Bewohner niemals einen runden, blinkenden, mit einem Griff versehenden und einem kontinuierlich wackelenden Bild verzierten Gegenstand, der sehr merkwürdig und geheimnisvoll aussieht einfach so verschenken, sondern manchmal nur im Zauberwaldradio verlosen, wird es Chuck Norris in Zukunft sehr schwer haben, auf der Insel wieder aufzukreuzen und die Zauberwäldler werden es schwer haben, Chuck Norris zu entkommen. Ergo ist der Zauberwald ein reiner Teufelskreis, weil Chuck Norris den Belzebub immer im Kreis herum Roundhousekickt. Bist du einmal drin, kommst du nie wieder (lebend) heraus. ^^

Der Sieges Pokal wurde später von Hartmut Engler überreicht. Udo Lindenberg stützte die beiden besoffenen, Angela Merkel und Königin Beatrix. Dabei sang er seinen Klassiker "Unterm Säufermond". ^^ Papst Johannes Paul II. nahm beiden danach direkt die Beichte ab und Thomas Gottschalk verteilte Trost-Haribo Tüten unter den anderen Fahrern. Wir machen mit der Hubschrauberkamera nochmal einen Schwenk und sehen wie sich eine immer noch hechelnde CinnamonSnail bei Nena ausheult und dabei eine Käse Creme löffelt. Nena hingegen ißt 3 Kilo Speiseeis, was an den Klebestellen am Hals wieder herausquilt ^^ An der Promenade wurde dann auch der Alf von Eras wieder aufgelesen, die sich über maßenweise sinnloser Rechnungen beschwerte, die Alf wie üblich zu verschulden hatte. Dann sehen wir Joey DeMaio im Plausch mit einigen Hells Angels. Sie scheinen Schwanzvergleich mit ihren Harleys zu spielen. Und natürlich auch Achmed the Dead Terrorist, der soeben St.Furz und St.Doppelherz in die Luft gesprengt hat. Da die Kloser aber eh niemand mehr braucht, weiß er noch nicht, das er den Insulanern damit einen gefallen getan hat. Dann sehen wir MiamiVIP im Gespräch mit Thomas Gottschalk, vermutlich um sich für die "Wetten Das" Nachfolge vorzuschlagen, aber das Kopfschütteln von Thomas Gottschalk verrät uns, das daraus leider nichts geworden ist.
Am Buffet standen ganz klein mit Hut Oliver Pocher und Mario Barth. Sie machten sich als Blues Brothers verkleidet gerade über die Salat Platte her. Scheinbar wollen sie nicht erkannt werden. Es ist ihnen nicht ganz geglückt, denn ich habe sie gesehen. ^^ Und Hans Meiser aber auch. Diesmal wählte er die 110, so das Acies und BluePhoenix, der Blaue Vogel der stets immer Blau war und lediglich einen roten Arsch hatte, auf ihren Bauchspeicheldrüsenwürsten angeritten kamen und die Störenfriede erneut von der Promenade entfernten.
Und irgendwo waren dann auch noch Roberto Blanko und Tatjana Gsell, aber leider ist diese Geschichte nur ab 12 freigegeben liebe Leserinnen und Leser und deswegen ist an dieser Stelle auch schon Schluss. ;)

MiamiVIP, der
Wenn Du was Intelligentes mit Message hören willst, leg R.E.M. auf. Aber wenn du einen harten Schwanz haben willst, hör AC/DC. (Brian Johnson)

Benutzeravatar
Charro
Rock'n'Roller
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 17. Dezember 2017, 18:13
Wohnort: Memphis

Re: Die Trauminsel - Eine unendliche Geschichte

Beitrag von Charro » Donnerstag 21. Dezember 2017, 11:20

Fantomas bedroht die Insel

An einem wie immer sonnig-schönen Nachmittag auf unserer geliebten Trauminsel plante ColHogan ein neues Event fürs
Graceland. "Nach den Neujahrskrachern muß ich nachlegen. Das Hogans soll ja immer weiter von sich reden machen." murmelte
er. Hogan grübelte und legte zur Inspiration eine inoffizielle ELVIS-live-Bootleg LP auf. Dabei handelte es sich um die
A Hot Winter Night in Dallas 28.12.1976-LP. Geistesblitzgrinsend griff Hogan zum Telefon und klingelte mal bei Kumpel
Mick Jagger in London durch.
"Hey Mick alter Stone, hast Du Bock die Live Gig Reihe 2012 im Hogan´s zu eröffnen?"
Mick Jagger: "Ich alleine?"
ColHogan: "Njet...alle Steine sollen rollen." [headbang]
Mick Jagger: "OK...it´s only Rock´n´Roll but we like it."
ColHogan: "Fuckin´ True!!"
Mick Jagger sang etwas in den Hörer: "Give me champagne when i´m thirsty, give me weed when i wanna get high."
ColHogan: "Hey Mick, die 60er sind vorbei." gg
Mick Jagger: "Das habe ich einem alten Blues Song entnommen, ok?"
ColHogan: "OK, alright, you win."
Mick Jagger: "What the fuck?"
ColHogan: "Das ist vom King live on Stage 1976. Ich lausche gerade einem Elvis Bootleg."
Mick Jagger: "Col, wir leben nicht mehr in den Seventies^^"
ColHogan: "Meinst Du etwa?...It´s all over now?"
Mick Jagger: "It´s all over now, but Good Times not fade away."
ColHogan: "You can´t always get what you want."
Mick Jagger: "Yes, damn right .. ich würde noch gerne weiter mit dir plaudern, aber ich muß mir neue Rolling-Stones-Zungen-Aufkleber für meinen neuen Jaguar XJR kaufen."
ColHogan: "Hmm..kaufen? Ich dachte immer Du sitzt an der Quelle was Stones Merchandise angeht."
Mick Jagger: "Ich lasse sie mir speziell anfertigen...nur für mich. Ich bin Mick..JAGGER!"
ColHogan: "Ok, ok..dann geht der Gig im Graceland klar? Ihr bekommt auch noch Unterstützung. Der Abend wird voller Überraschungsgäste sein, denn es soll wieder ein langer Abend werden."
Mick Jagger: "Ok. Yes Sir."
KLACK. Schon hatte Mick Jagger aufgelegt. Hogan hoffte, daß Jagger nun auch nach dem Aufkleber-kaufen-und-seinen-neuen-Jaguar-
XJR-bekleben nun auch endlich die anderen Mitglieder der Stones benachrichtigte.
"Ich hab ja auch schon extra einen Karton Johnny Walker für Keith Richards vorrätig." brabbelte Hogan in seinen nicht vorhandenen Bart und
lauschte weiter dem Elvis Bootleg "A Hot Winter Night in Dallas".

Einige Minuten zuvor hing bei Eras der Haussegen schief. Schuld daran war... oder besser fragen wir uns erstmal wer die Schuld
haben könnte, daß bei Eras der Haussegen schief hing. Also wer könnte die Schuld daran haben?
Die Frage ist gestellt, also die Frage nach der Schuld am schiefhängenden Haussegen bei Eras. In Frage käme Luna, das liebe Kätzle.
Hmm...nein ausgeschlossen. Luna beißt zwar, aber nein Schuld am wie schon erwähnt schiefhängenden Haussegen bei Eras war Luna nicht.
Grübel....naja..hmmm...grübel II.. Da blieb ja nur ein Verdächtiger übrig. ALF! .. ALF? Ja ALF, wer auch sonst. So. Was war denn nun passiert,
daß der Haussegen bei Eras und ALF schiefhing? ALF saß schmollend und immer wieder über den langweiligen Planeten Erde murmelnd
im Wohnzimmer. Eras knallte ihm einen Teller Kartoffelbrei auf den Tisch.
ALF: "Mhh sieht ja so lecker aus wie bei Kate. Vielleicht übertreffen Deine Kochkünste ja die von Kate."
Eras: "Klappe..mehr gibts nicht!"
ALF: "Das ist ja schlimmer als in Alcatraz."
Eras: "Klappe²" "Erzähl mir nix. Ich hab den Film gesehen." maulte ALF.
Eras: "Hey auch noch frech werden du Nasenbär? Sei froh, daß Du überhaupt noch etwas bekommst nachdem was passiert ist."
ALF: "Was ist denn passiert?"
Eras: "ALF?? Ich klatsch Dich an die Wand wenn Du mich jetzt auch noch verarschst."
ALF: "Nie würde ich.." doch Eras unterbrach ihn jäh.. "Nein Du nie.." sprach Sie mit verärgertem, leicht ironischen Wortfall, "Du
frißt nur den gesamten Kühlschrank leer, stellst ohne Unterlaß Luna nach obwohl ich Dir das 100x verboten habe, zündest fast das
Haus an und machst die Antenne kaputt, so daß ich die erste Folge der neuen Merlin Staffel verpaßt habe....Das hast Du gemacht! Du kannst
Dich bald auf Wohnungssuche begeben. Vielleicht kommst Du ja bei Fee1712 unter. Ha! ich glaube die will dich auch nicht um sich haben."
ALF: "Ja Eras."
Eras: "Na sowas. Kein dummer Spruch hinterher?"
ALF: "Nein."
Eras: "Hm komisch..und es riecht auch komig grad fällt mir auf."
Eras ging dem komigen Geruch nach und sah in ihrer Küche den eingeschlateten Backofen, der geöffnet war und vor dem eine Spur aus Katzenleckerlis gelegt war.

Eras: "AAAAALLFF !!!!!!!!!!!!!!!!! WAAS IST DAAAS??? Du solltest nicht meine Luna jagen oder in den Ofen locken... DU DU .. BESTIE!"
ALF grinsend: "Hey, alles halb so wild."
Eras wütend: "Ich klatsch Dich an die Wand du Vieh."
ALF: "Hey Eraslein...komm mal wieder von 100 auf Null."
Eras: "Halt die Klappe jetzs sonst Beule. Die Null bist Du, ich schmeiß Dich raus."
ALF turnte durchs Wohnzimmer und schnitt Grimassen. Eras jagte ALF durchs Zimmer. Der stolperte und stürzte schreiend in den alten
Weihnachtsbaum.
ALF: "Auaaa."
Eras: "Haha das geschieht Dir recht. Hahahahaha."
ALF: "Miau."
Eras: "Nö Alf, Du brauchst jetzt hier nicht miauen, haha. Das ist jetzt erstmal Strafe genug. Aber falls es Dir nochmal in den Sinn kommen sollte auch nur irgendetwas Luna anzutun, dann fliegst Du hier raus. Aber nicht nur das. Vorher werd ich Dich noch als Boxsack
ins Zimmer hängen und meine Wut rauslassen. Das ist dann für Dich gar nicht mehr komisch."
ALF leckte seine von den Tannennadeln verursachten Wunden und Piekser und zog und zerrte die Holzfiguren aus seinem Fell....

Zur gleichen Zeit bauten Lucienn und Anmaron die Weihnachtsmarktbuden ab. Dabei entdeckten sie die übriggebliebenen Flaschen Winterpunsch.
Lucienn: "Hmm, sollen wir uns den Rest Winterpunsch gönnen?"
Anmaron: "Ja, guter Einwand^^"
Lucienn: "Moment, ich hole ein paar Tassen."
Lucienn verschwand im Weihnachtsmarkthäuschen und kramte aus der Kiste zwei Glühweintassen heraus.
Anmaron: "Wie? Nicht erhitzen oder was?"
Lucienn: "Ja doch..wenn noch Strom da ist."
Anmaron: "Müßte. Test Test..Ja Strom ist da."
Lucienn: "Heissa... dann gibts gleich Winterpunsch."
Beide bereiteten alles vor und kloppten die original Nürnberger Christkindlsmarkt Punschgewürze in den Topf.

Wenlok: Leonay kommt vorbei

leonay: "Hallo Jungs."
Anmaron und Lucienn: "Hallo leo."
leonay: "Was macht ihr denn da?"
Lucienn: "Öhhm..nix."
leonay: "Hm? Nix? Ihr macht doch da irgendwas und ich will wissen was das ist. Aha ich seh schon. Ihr macht Bowle." gg
Anmaron: "Das ist Punsch."
leonay: "Ist doch egal."
Lucienn: "Das ist nicht egal."
leonay: "Na dann laßt Euch mal nachher die Bowle schmecken, hihi." [zwinker]
Lucienn: "Das ist PUNSCH!"
leonay: "Was ist denn der Unterschied zwischen Bowle und Punsch?"
Anmaron: "Bowle macht man mit Sekt und trinkt sie kalt. Punsch wird erwärmt und man trinkt ihn heiß."
Lucienn: "Genau."
leonay: "Und was ist wenn der Punsch kalt wird? Wird der dann automatisch zu Bowle?" hrhr
Anmaron: "Miaugenpüh...bor ey!"
leonay: "Ich laß euch mal mit eurer Bowle allein." sich duck
Anmaron: "Das ist Punsch, du dusslige Kuh.. PUNSCH!! PUNSCH!!! PUNSCH!!!!
leonay: "hahaaa"
Lucienn: "Außerdem kann Punsch nur von Experten gemacht werden."
leonay: "Aber sag mal...wenn Punsch nur von Experten gemacht werden kann..Wieso machst Du denn dann welchen?"
Leonay machte sich ohne die Antwort abzuwarten schnell aus dem Staub. Ihr flogen aber noch zwei geworfene Gegenstände hinterher. Von Lucienn ein
Holzlöffel und von Anmaron der Plastikeimer mit Abfall drin. Aber beides traf nicht und leonay ging kichernd weiter.

Jetzt wirds krümelig...

...denn nun landeten Fantomas und sein Gehilfe heimlich mit dem fliegenden Citroen DS Bj. 1967 auf der Trauminsel. "Jetzt verstecke und tarne
den Citroen." befahl Fantomas seinem Gehilfen. Nach getarntem tarnen wanderten beide auf der Suche nach einem HQ (Headquarter)
durch den Dschungel. Dort plante Fantomas seinen noch folgenden Taten. "Hahahahahaaaah ... Hier wird man mir sofort Gehorsam schenken. Denn hier
rechne ich nicht mit der geringsten Gegenwehr..hahahahahaaaaah."

Noch keine Ahnung von den kommenden Ereignissen hatte ColHogan Besuch von Lexi-Warnblinkanlagen-Signalmaus und Acies im Graceland bekommen.
Col war noch immer dabei, weitere Rockgrößen für die Gig Saisoneröffnungim Hogan´s zu engagieren. Weiterhin spielte er nun Lexi und Acies
das Elvis-Live-Bootleg "ELVIS Rocks The Golden Gate 28.11.1976" vor.
Acies: "Ah, das war so absehbar von Dir Col, daß jetzt wieder Elvis kommt."
ColHogan: "Och Ace.."
Lexi: "Ich höre gern zu."
Acies: "Ja Col, Du bist ein Fan. Das ist ja ok. Aber ich hör Elvis nicht so gern. Ich mag doch nur ein paar Songs von ihm."
ColHogan: "Aci für Dich hab ich gleich auch noch was. Ein seltenes Johnny Logan Bootleg Album auf dem eine Live Version von "Hold Me Now" enthalten
ist."
Acies: "Oh das ist cool. Leihst Du mir die CD?"
ColHogan: "Ja, aber wiedersehen macht Freude."
Acies: "Na logo."
Als TheDarkFynn das Hogan´s betrat, verlangte sie sofort: "Ich will Deep Purple hören!"
ColHogan: "Gleich, wenn Seite 2 der Elvis-Bootleg-LP "Elvis Rocks The Golden Gate" abgespielt ist."
TheDarkFynn: "Anflausch..bitte gleich Deep Purple."
ColHogan: "Das dauert doch nur noch 4 Songs."
TheDarkFynn Grrrte diabolisch, aber das ging schnell wieder in ein grinsen über.

Währenddessen hatte sich Fantomas samt Gehilfe zu den Häusern/Hütten durchgeschlagen. Halbzeitschnittchen wuselte durch ihre Küche und
machte sich gerade leckere Pömmes-Sahne-Spezial. Innerhalb von 3 Sekunden war die Schale leergesaugt. und innerhalb von einer weiteren Sekunde
war auch der Eiersalat mit Maggi als Dessert weggesaugt. "So jetzt muß ich aber noch das Wohnzimmer staubmonsterichen." sagte Doro.
Gesagt getan brachte sie ihren Staubmonsterich in Wallung und staubmonsterichte ihr Wohnzimmer. :yaaay:
Um nicht den Staubmonsterich Krach hören zu müssen, setzte Halbzeitschnittchen ihre Kopfhörer auf und startete ihren pinken MP3-Player.
Lies sich vom Punk-Sound der Ramones zur Arbeit beflügeln. "LaLaLaaa Lalaa lalalalaaa"-singend wuselte Halbzeitschnittchen von der einen Ecke des
Wohnzimmers in die gegenüberliegende. Von der Musik der Ramones und vom saugerichen abgelenkt hatte Doro nicht bemerkt, daß es knackende
Geräusche an ihrer Haustür gab. Diese wurden von Fantomas verursacht, der lachend mit einem speziellen Fantomas-Dietrich Doros Tür öffnete und so seinem
Gangster-Gorilla und sich Zutritt zu Doros Haus verschaffte. Während Doro weiter zum Ramones Klang staubmonsterichte, betraten Fantomas nebst Gorilla
Doros Wohnzimmer. Fantomas, bekleidet mit schwarzem Anzug, schwarzem Hemd und ebenfalls schwarzer Krawatte, und maskiert wie in den 60ern mit
seine obligatorischen Fanto-Maske^^, stand nun böse grinsend im Wohnzimmer. Doro saugerichte weiter. Als sie sich dann aber plötzlich zur anderen Seite wendete...
Halbzeitschnittchen: "Ooops .. huch .." kreischte sie, "Wer sind sie???" fragte Doro ängstlich.
Fantomas: "Ja ich bins, FANTOMAS."
Halbzeitschnittchen: "Fantomas? Sie sind doch gefährlich."
Fantomas: "Haha, man stellt mich gerne als einen gefährlichen Bösewicht dar, als den schwarzen Mann. Mich, wo ich doch von Hause aus eine wahre Frohnatur
bin. Ich morde zwar ein bisschen aber immer mit einem Lächeln auf den Lippen."
Halbzeitschnittchen: "Huuch...ieeek..morden? HILFEEE!!"
Fantomas: "RUHE! Nur wenn man meinen Anweisungen und Befehlen nicht folge leistet, hahahahahaaaa."
Halbzeitschnittchen: "Was wollen sie denn hier auf der Insel? und vor allem was wollen sie denn von MIR?"
Fantomas: "Ich will reichlich Inseldollars. Der Euro ist mir zu instabil, außerdem gehen laufend Milliarden
Rettungsschirme an unwürdieges Gewürm wie Bankster und so. Was waren das noch für Zeiten als wir
einen starken Franc hatten."
Halbzeitschnittchen: "Herr Fantomas, werden sie etwa sentimental?"
Fantomas: "Hachz...die Sechziger waren für mich als Super Gangster genial.
Das sehe ich genauso wie dieser komische Austin Powers. Der allerdings wäre mir
niemals gewachsen...hahahahaaah. Los Doro! händigen sie mir sofort all ihre ersparten Inseldollars
aus. Denn dann stehen sie unter meinem Schutz."
Halbzeitschnittchen: "Schutzgeld?"
Fantomas: "Nicht nur..hahahaa"
Halbzeitschnittchen: "Warum lachen sie immer so voll poplochmäßig fies?"
Fantomas: "Ich bin FANTOMAS."
Doro gab Fantomas ihre gesparten 30 Millionen Inseldollars.
Fantomas: "Auf meiner Liste der reichsten Insulaner stehen noch folgende Namen:
MiamiVIP
DeadWalker
PinkPsycho
Diese Vermögenden Freunde werde ich auch noch heimsuchen...hahahahahaaaah."
Fantomas und sein Gehilfe verzogen sich aus Doros Haus und tauchten erstmal irgendwo auf der Insel unter. Doro wurde ganz weich in den Knien und sie mußte sich
deshalb schnell auf ihr neues, pinkes Plüschsofa setzen. Spontan und noch leicht zittrig nahm Halbzeitschnittchen ihr ebenfalls
pinkes Apfel Smartphone und bimmelte bei Insel Boss und ÜBärrocker MiamiVIP durch.
MiamiVIP: "Hallo?"
Halbzeitschnittchen: "Hallo Thoddy, ich hab voll Angst. Gerade hatte ich ungebetenen
Besuch von einem komigen Arschzaupoplochertypen mit türkisgrünem
Arschschweinezaugesicht. Ich glaub das war ne Maske."
MiamiVIP: "Was? moment, ich muß mal eben die Musik ausschalten.
Miami stellte eben den Song "The Trooper" von Iron Maiden ab und fragte erneut was los sei. Halbzeitschnittchen wiederholte leicht genervt ihre
Erlebnisse.
MiamiVIP: "Ein grüner Typ? HULK/Banner^^? Der schon wieder. Aber Doro, sag mal, warum und vor allem womit
hast Du ihn denn wütend gemacht, daß er wieder so grün wurde?"
Halbzeitschnittchen: "Du Dööfzau...manno..nein nicht der Banner. Es war Fantomas!
Fantomas stand plötzlich in meinem Wohnzimmer und hat mich beim
Staubmonsterichen gestört. Dann hat er mir meine 30 Millionen
Inseldollars geraubt."
MiamiVIP: "Fantomas? Kenn ich nicht."
Halbzeitschnittchen: "Ja Fantomas. Er erwähnte auch bei einem Blick auf seine Liste, daß er
auch alle anderen Vermögenden Insulaner heimsuchen und ausrauben will.
Er nannte Dich, DeadWalker und PinkPsycho aka _ayame_."
MiamiVIP: "Haha der dööfe Fantomas kommt mir nicht ins Haus."
Halbzeitschnittchen: "Du, das ist ein Super Gangster."
MiamiVIP: "Ach was, den laß ich garnicht erst rein."
Halbzeitschnittchen: "Er stand auch plötzlich bei mir im Wohnzimmer und hat mich beim
staubmonsterichen unterbrochen..überfallen. Mir zittern jetzt
noch die Knie."
MiamiVIP: "Ich hab ne coole Idee. Wenn der Kerl tatsächlich noch auf der Insel weilt, werden wir
ihm Paroli bieten. Ha! ich werde mit Anmaron, ColHogan, Acies, _ayame_ und mir eine
Anti-Fantomas-Task-Force gründen. So wird er nicht zu seinem Ziel kommen und von der
Insel fliegen. Aber in hohem Bogen. Yay! Kick Ass. Wir werden ihm auch die Beute wieder
abnehmen und unter uns aufteilen." hrhr
Halbzeitschnittchen: "Ey!! meins das! du fiese Möpp!"
MiamiVIP: "Hrhr natürlich bekommt das Stück alles zurück... du kennst mich doch, für einen
schlechten Witz ist mir alles recht."
Halbzeitschnittchen: "Du Dööf-Stückschn."

Zur gleichen Zeit versteckte sich Fantomas in der Nähe des Schuppens, den ColHogan als Garage für seinen Van nutzte. Fantomas plante dort seine weiteren
Raubzüge. Mit erstauntem Maskengesicht wunderte sich Fantomas, wo sein Gehilfe verblieben war. "Mist. Ich wundere mich wo mein Gehilfe verblieben ist."
murmelte Fantomas grummelig. rofl
Während Fantomas noch ohne seinen Gehilfen in der Nähe von Hogans Garage ausharrte, landeten an anderer Stelle der Trauminsel
einige Fortysomething Nachbarn, die einmal ihrem Channelalltag entfliehen wollten und einen Ausflug auf die Insel machten. Die Fortysomething Touristengruppe
bestand aus: Marino70, schneemaus05, rabenvieh09, blancette, Oberhasi und becca7.
Sechs Minuten und 21 Sekunden bevor Fantomas sich wunderte und 8 minuten und Null Sekunden bevor die Fortysomething Touristen die Trauminsel betraten, watschelte
Fantoms´ Gehilfe in Richtung Inselwald. Auch bekannt als Dschungel, der wiederum schon 1987 von Guns n Roses im Titel "Welcome to the Jungle" besungen wurde.
Auf dem Weg dorthin begegnete er Dr David Banner. Da er es eilig hatte, schubste er Banner in Gangster-Manier zur Seite. Der stieß sich seinen Kopf an einer, nur auf
dieser Insel hier vorkommenden PALMIN-Kokospalme. An der besagten PALMIN-Kokospalme wachsen Palmin-Kokosfett-Pakete in verschiendenen handelsüblichen Größen.
Banner schmerzte der Schädel und einige Palmin-Pakete waren herabgestürzt. Das Ergebnis dürfte bekannt sein. Wieder mal Metamorphose. "HUUUAAAR" brüllte HULK! Der
Fantomas-Gehilfe zuckte vor Schreck zusammen. "Waas ist denn daas?? HILFEEE" schallte es laut über die Insel. HULK lies sich nicht lumpen und schnappte sich den nun
panisch schreienden Gehilfen und schleuderte ihn mit Schmackes durch die Luft, bewarf ihn mit Palmin. Packte ihn erneut und warf ihn unter Getöse und Gebrüll
200 Meter weit direkt vor die Füße von Funsunix.
Funsunix: "Was ist denn hier los?"
Gehilfe: "Ich stammele etwas von einem Monster."
Funsunix: "Soso^^ Monster? Da mußt Du Miami fragen. Der trinkt nur son Zeug."
Gehilfe: "Grünes Monster."
Funsunix: "Jap. Monster Energy gibts auch mit dem grünen M-Logo."
Der komige Gehilfe kroch, Palminfettbeschmiert von dannen. Weitere 500 Meter legte er zurück. Nun vor die Füße von DeadWalker, der gerade seine neuen über ebay
für 5 Inseldollar ersteigerten Nordic Walking Stöcke testete.
Gehilfe: "Ah...jammer-stammel... oh Schmerz. Monster grün."
DeadWalker: "Ey du Sack...Was muß ich da sehen? Palmin-Kokosfett auf meinen neuen
Walker Texas Ranger Boots? Boor! Walker wütend!"
Dead griff sich den Typen und vertrimmte ihn nochmal. Mit blauen Augen und Flecken flüchtete Der Fantomas-Gehilfe winselnd und wimmernd von der Insel.
DeadWalker: "Diese Stöcke waren doch wieder ein Reinfall. Ich dachte an Dead Walking Stöcke. Grmpf"

Zurück zum noch immer auf seinen Gorilla wartenden Fantomas. "Mir wird diese Warterei zu bunt." aufstampf "über Funk meldet er sich nicht. Das lasse ich nicht durchgehen.
Schließlich bin ich Fantomas. Sofort machte sich der wütende Fantomas auf um nach seinem verschollenen Schergen zu suchen.

Meanwhile in Hogan´s Graceland. An der Theke trafen sich Acies, _ayame_, MiamiVIP, Anmaron und ColHogan um die Aktionen der soeben gegründeten Anti-Fantomas-Task-
Force (AFTF) zu besprechen und zu planen.
Acies: "Sowat.. früher als Kind hab ich immer Angst vor Fantomas in den Filmen
gehabt."
_ayame_: "Tja, und jetzt ist er hier...bzw. soll hier sein gg. Aber eigentlich hab ich keinen
Bock mich so einem abgespackten Fant-o-fuzzy entgegen zu stellen."
MiamiVIP: "Aya, möchtest du kneifen?"
_ayame_: "Augenroll..ja ich hab keinen Bock."
MiamiVIP: "Na dann."
"Ich bin dabei", mischte sich Josina26 ein.
MiamiVIP: "Gut dann haben wir Ersatz gefunden."
Josina26: "Hi ihr..ich bin auch mal wieder hier."
Acies: "Ja, sehen wir. Bist Du mutig genug?"
Josina26: "Sind sie zu stark, bist Du zu schwach." sprach sie und verspeiste sofort einen Fisherman´s Friend.
Acies: "Hm..dem Fantomas ist aber nicht so einfach beizukommen. Das ist ein Super Gangster,
der überall Angst und Schrecken verbreitet."
Anmaron: "Rüüüüülps...bor..sind wir denn gut gerüstet um etwas gegen Fantomas
ausrichten zu können?"
"Ja sicherlich..wenn ihr nicht gut vorbereitet seit, dann könnt ihr gegen
Fantomas nichts ausrichten." mischte sich Michael Schumacher ein, der im Hogan´s zu Gast war um ein geheimes
Projekt mit MiamiVIP zu besprechen. Auf dem Tisch vor Michael Schumacher lag eine graue Mappe die die Aufschrift "Streng geheim - Projekt Mario-Kart" trug.
MiamiVIP: "Bööörps..So! Das schaffen wir. Wir sind bestens gerüstet."
Acies: "Wenn wir Fantomas gegenüber Nerven zeigen, wird er sich sicherlich über uns halb tot lachen."
ColHogan: "Hey Leute, er ist alleine und wir sind viele. Also: xROCK N ROOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOLL!!"
Anmaron: "Augenroll..nicht so vorschnell mon Colonel..wir haben ja noch gar keinen Plan ausgearbeitet.
Miami hört z.B. gar nicht zu sondern redet die ganze Zeit mit Michael
Schumacher. Tolle Moral."
ColHogan: "Miaugenroll. In der Tat. Miami scheint sich plötzlich mehr für Michael Schumacher
und die vor ihm liegende graue Mappe zu interessieren, als für unsere Anti-Fantomas-Task
Force...PÜH." püh smilie
MiamiVIP: "Püh"
ColHogan: "Püh²"
MiamiVIP: "Püh³"
Acies: "Thoddy, Peter HÖRT ES AUF!"
Anmaron: "Zwiebelpüh"
Aus dem Hintergrund ertönte energisch die Stimme von Eras.
"Matti!!"
Anmaron: "Augenroll."
MiamiVIP: "Quadratroll."
ColHogan: "Roll-o-fant."
Anmaron: "Klappe, Fant. chrchr"
MiamiVIP: "Klatsch-o-fant."
Eras: "Ohrenzieh."
ColHogan: "Fantjaul."
MiamiVIP: "Augenzieh." lol
Eras: "Hört jetzt auf damit oder ich klatsch euch Fünfe."
Josina26: "Was ist denn mit euch los? Alles neu seitdem ich wieder da bin."
MiamiVIP: "Wieder da? Achso ja^^. Mal da mal nicht da, dann wieder neu da. Du bist der VfL Bochum der Insel."
Josina26: "Hä? hmpf..kein Fußball bitte."
MiamiVIP: "Püh..nä..VfL Bochum, die Fahrstuhlmannschaft. Hach ich sähe aber lieber
die blauen Scheisser in der 2.Liga. neee in der Regionalliga hahaha." hrhr
Josina26: "WAs hat das mit mir zu tun?"
MiamiVIP: "Ach egal, schon gut."
Also setzte man sich nun endlich zusammen und plante eine Taktik gegen Fantomas.

Inzwischen spazierte die Fortysomething Touristen Gruppe weiter am Strand entlang. "Hm so tolles Wetter, da macht ein Strandspaziergang richtig Laune."
bemerkte rabenvieh09. becca7 und Oberhasi stimmten zu. Dr David Banner, nach seiner Metamorphose nur mit Hose bekleidet, schlich wirr am Strand entlang.
Als er die ihm unbekannte Gruppe sah, erschrak er. "Verdammt...wer sind denn die nun wieder."
"Guck mal ein Eingeborerner." witzelte schneemaus05.
Marino70: "Haha Robinson Crusoe."
schneemaus05: "Nee..Cast Away..lol."
Die Gruppe lachte und spazierte weiter. Nach einer Weile stapfte ihnen der Wendler, der Hand in Hand mit h2ogirl dort entlang spazierte, entgegen.
Immer noch im Tiger Tanga.^^ Ein bizarrer Anblick.
"Oweia", rief rabenvieh09 "das ist ja der Wendler..örks."
Marino70: "Haha..der läßt auch keine Peinlichkeit aus."
"Bääh..der Poplochwendlerschweinskramsvollhonk. Der ist voll dööf." schrie Halbzeitschnittchen.
Die Forties blickten erstaunt zu Doro. "Oh Gäste." sagte Halbzeitschnittchen erfreut. Dazu erschienen noch Lucienn und sein Gast sexylillyfee. Die beiden unterhielten
sich rege.
sexylillyfee: "Mei, is des a scheener Tag. Sonniges Superwetter."
Lucienn: "Hier auf unserer Insel ist immer schönes Wetter."
Halbzeitschnittchen kam dazu: "Ja hier ist zu jeder Jahreszeit tolliges, schöniges, sommeriges Wetterchen."
Lucienn: "Das stimmt. Das liegt an den speziellen Lost-Paradise-Fakten, die auch nur hier gelten."
sexylillyfee: "Mei, gibts hier auch was zu essen und trinken? I hab solch a Durst."
Halbzeitschnittchen: "juppii jaa natürlich. Probiert meine Eigenkreation, die Banäpfel."
Lucienn: "Hm ja aber erstmal was trinken."
Lucienn wollte sexylillyfee auch zum essen einladen. Deshalb waren sie ja an der Wurstbude von Anmaron, die ab sofort Wurstbude getauft wurde.
Anmaron, der nun auch gerade das neue Schild über der Wurstbude enthüllt hatte, sagte: "Ahh der Lucienn mit Anhang. Möchtet ihr zu mir?"
Lucienn und sexylillyfee nickten und Lucienn gab erstmal allen eine große Dose Red Bull aus.
Im Hintergrund erblickte auch blancette von den Forties die Wurstbude. Anmaron hatte eben erst die 4 Stehtische aufgestellt als blancette rief:
"Ich geh mal eben zur Stehfresse, Schaschlik fressen."
Anmaron hatte das gehört. "Das ist eine ordentliche WURSTBUDE und keine, wie sie es nennen, "Stehfresse"."
blancette: "Ja sorry..scho gut."
Lucienn und sexylillyfee bestellten sich feine Rostbratwurst, Pömmes und Krautsalat. Dazu die Mammutdosen Red Bull.
blancette: "Ich hätte gerne 3 Schaschlik-Spieße bitte."
Anmaron: "Ja gerne, ist neu im Programm der Wurstbude. Es ist soviel da .. die ganzen Touris
können sich satt essen und es bleibt immer noch was übrig."
Lucienn und sexylillyfee stellten sich an den äußeren Stehtisch um etwas ungestört zu sein. blancette schaufelte sich die Pömmes rein und knabberte am Schaschlik-
Spieß. Die Forties Gruppe sammelte sich in der Näher der WURSTBUDE. Man unterhielt sich über dies und das. Ohne das es zunächst bemerkt wurde, schlich sich Fantomas heran
und mischte sich kurzerhand unter die Fortysomething-Touris. Wie gesagt. Zunächst unbemerkt. Als plötzlich ein Aufschrei von schneemaus05 ertönte und damit die lockeren
Gespräche aller unterbrach. Nun drehten sich alle um. Doro schrie aus dem Hintergrund: "Ieeek der türkise Popolochscheißdieb!!!" rabenvieh09 zuckte zusammen, als sie
Fantomas erblickte und schneemaus05 kreischte und versteckte sich zitternd hinter Anmaron in der Wurstbude. blancette fiel vor Schreck der Schaschlik-Spieß aus dem Mund und
Marino70 versteckte sich hinter der starr vor Schreck dastehenden Oberhasi.
Fantomas: "Mist. Ich dachte unter diesen Touristen falle ich nicht auf."
blancette hustete und schüttelte sich. Sie hatte sich vor Schreck verschluckt so daß Lucienn ihr auf den Rücken klopfen mußte. schneemaus05 kauerte noch immer hinter Anmaron, der
leicht genervt nur ein "Augenmiau." von sich gab. Fantomas lachte, fühlte sich aber ohne seine Gehilfen gar nicht mehr so mutig. Nach außen spielte Fantomas aber weiter den
furchtlosen, coolen Super-Gangster...und hielt so die Forties und die anwesenden Insulaner in Schach.
Marino70: "Lassen sie uns bitte in Ruhe. Wir sind nur Touristen."
Fantomas: "Hahaha, du Wicht versteckst dich hinter einer Frau."
Oberhasi: "Ja genau. Du bist doof."
Halbzeitschnittchen rief aus sicherer Entfernung: "Dööf-Fantomas hau ab du Arsch und gib mir meine Kohle wieder."
Fantomas: "Niemals...und ich werde euch alle schröpfen."
Lucienn, Anmaron und schneemaus05 hielten sich zurück.
sexylillyfee: "Mei, des is mir hia aber zuviel Theater. Ich mache jetzt mal den Verschwindibus in meine Lounge. Tschüssi."
sagte es und machte sich per Beamstrahl zurück in die LoungeBlue. blancette hatte ihren Schreck überwunden und verdrückte seelenruhig Schaschlik-Spieß Nummer drei.
rabenvieh09 und Oberhasi gaben erst Marino70 eine Kopfnuss und provozierten Fantomas, der nun auch agressiv wurde und alle bedrohte.
Fantomas: "Ihr Wichte. Ich bin Fantomas und..." da fiel ihm plötzlich jemand ins Wort. "und du hälst jetzt Deine Klappe.", brüllte Steven Seagal, der sich hinter Fantomas
aufgebaut hatte.
Fantomas: "Hä? Wer sind sie?"
Steven Seagal: "Mein Name ist Steven Seagal und du mein Freund bist gleich Geschichte."
Es kamen jetzt noch MiamiVIP, ColHogan, Acies und Josina26 hinzu. Fantomas zuckte mit dem linken Auge. Zückte dann etwas aus seiner Jackentasche.
Acies: "Vorsicht! er hat eine Superwaffe. Wir sind ihm nicht gewachsen."
ColHogan: "Ace wir sind die AFTF."
Acies: "?"
ColHogan: "Die ANTI-FANTOMAS-TASK-FORCE wie im Hogan´s besprochen."
Acies: "Jaahaaa..aber ich hab Schiss.."
MiamiVIP: "Kein Problem...wir regeln das schon."
ColHogan: "Ich lös den Fall, auf jeden Fall gg."
MiamiVIP: "Okay Axel ggg"
Anmaron: "Wir haben ja noch Steven Seagal."
Steven Seagal: "So Fantospast, come here and fight."
ColHogan: "Oder bist Du nur mutig wenn Du Deine Gorillas dabei hast?"
Fantomas sah sehr wütend aus nach dem er von der AFTF und Steven Seagal in die Enge getrieben wurde. So machte er drei Schritte zurück und bedrohte alle mit seiner Waffe.
Da machte er einen weiteren Schritt nach hinten und stieß mit einer weiteren Person zusammen.
Fantomas: "Hey aus dem Weg!"
"Nein, nein, ich glaube wir fangen die Sache ganz falsch an", sagte Michael Douglas, der im "Falling Down" Outfit (weißes Hemd, Krawatte, schwarze Hose, Brille) gekleidet war.
Fantomas: "Mach Dich aus MEINEM Weg!"
Michael Douglas: "Das ist also Dein Weg? und ich störe hier? Ich hab also Deinen Weg durch meine
Anwesenheit entweiht."
Fantomas: "Das wirst Du bereuen..dafür wirst du bezahlen. Du hast mich vor diesen lächerlichen Figuren lächerlich
gemacht. Ich fordere deinen verpissten Aktenkoffer als Entschädigung."
Michael Douglas: "Du willst also meinen Aktenkoffer? Meinen verpissten Aktenkoffer??"
Sogleich wandelte sich Michaels Stimme von angespannt energisch zu wütend brüllend. Douglas zog einen Baseballschläger hinter seinem Aktenkoffer hervor.
"Naa hier nimm das und das ..!" Douglas schlug zu und traf Fantomas am Arm. Dieser war nun völlig verwirrt.. Plötzlich ..BÄM und ein Karateschlag von Steven Seagal folgte.
Fantomas taumelte, fiel aber nicht um sondern fing sich wieder. Douglas rief: "Hey, Du hast den verpissten Aktenkoffer vergessen." und schleuderte ihm den Baseballschläger
hinterher... Beide, Douglas und Seagal, wurden von Anmaron, Acies, ColHogan, Lucienn, blancette, rabenvieh09, Oberhasi, MiamiVIP, Marino70, Josina26 und schneemaus05
lautstark bejubelt. Keiner hatte aber weiter verfolgt, wohin sich Fantomas verzogen hatte. Alle glaubten, daß er sich einfach nur vom Inselacker gemacht hatte. Aber hatte er
das? In wenigen Millisekunden erfahren wir mehr.

Eras saß vor ihrem Laptop und bastelte an einer Starcraft2 Map. Weil ÜbärZocker Miami keine Lust dazu hatte.^^
Ihre Katze Luna maunzte derweil immer wieder und ALF hatte sich Kopfhörer aufgesetzt und hörte Folge 106 vom Polka Jamboree auf NBC. Da hämmerte es an der Tür die sich im
selben Moment öffnete. Fantomas stand im Zimmer, motzte frech herum und forderte irgedwas. Wenn man als Beteiligter oder auch Unbeteiligter den Forderungen gefordert von
sogenannten Superschurken a la Fantomas nicht nach gibt, gibts in den meisten Fällen Saures. Also war es in diesem Fall auch nicht anders. Superschurke Fantomas forderte.....
irgendwas. Meistens bestehen die Forderungen gefordert von Superschurken a la Fantomas darin, die Weltherrschaft oder immense Geldbeträge zu erlangen.
Eras drehte sich langsam um und sah dem motzenden und Forderungen fordernden Superschurken Fantomas direkt in die Augen.
Eras: "Halt die Klappe oder ich klatsch dir Fünfe!"
Fantomas hatte wieder nicht mit Gegenwehr gerechnet, so daß er ruhig und verblüfft im Raum stand und Eras ohne weitere Forderungen zu fordern, anstarrte. Den ALF hatte er noch
nicht bemerkt. ALF hatte das Tohuwabohu aber inzwischen mitbekommen...

Inzwischen am Strand. Die Fortysomething Touris spazierten noch kurz am Strand entlang bevor sie mit dem gecharterten original Queen - A Kind of Magic Tourhubschrauber zurück nach
Fortyland flogen. Die Insulaner widmeten sich wieder ihren normalen Tätigkeiten. ColHogan ging ins Graceland. "Mal sehen, ob ich eine Nachricht von Mick habe."

Wieder bei Eras. Fantomas stand noch verblüfft im Raum. Als er von Luna mehrmals gebissen wurde. "Aahh", schrie Fantomas "Du Biest."
"Ja, zeigs ihm...mach ihn fertig." rief ALF von hinter der Couch aus. Als Fantomas den ALF erblickte, lief er schreiend aus den Haus.
Fantomas gab sich geschlagen und wollte nur noch so schnell wie möglich zu seinem fliegenden Citroen DS und die Insel verlassen.
Bevor ihm das gelang, rannte Fantomas erst noch Joey DeMaio in die Arme. Er rannte Joey fast um. Joey war auf dem Weg ins Graceland.
Joey DeMaio: "Hey Sucker! Fuck this shit."
Fantomas: "Schnauze."
Joey DeMaio: "What? I´ll kick your fuckin Ass."
Fantomas wollte noch meckern, bekam aber einen Faustschlag von Joey DeMaio zu spüren. Joey DeMaio wollte immer weiter auf "Türkis-Poser" Fantomas einprügeln als er von
Rob Halford, der ebenfalls auf dem Weg ins Graceland war, aufgehalten wurde. Halford gab Fantomas einen "Metal-Godz-Kick" und begrüßte dann "Metal-Warrior" Joey.
Joey DeMaio: "Rob, hey fuck the shit out of you."
Rob Halford: "Hey Joey, Kill with power..hahahahaha."
Joey DeMaio: "Yeah, Jeans and leather rule."
Rob Halford: "Metal Godz."
Joey DeMaio: "Kings of Metal...Rob let´s go to Hogan´s fuckin´ Graceland."
Rob Halford: "Yeah..fuckin´ right...let´s rock and fuckin roll with Hogan."

Im Metal Stil lachend marschierten Rob Halford und Joey DeMaio zu ihren Harley Davidson Bikes und donnerten unter polterndem Harley Mortorsound
Richtung Hogan´s.

Fantomas schleppte sich durch die ganzen Schläge und Kicks von Michael Douglas, Steven Seagal, Joey DeMaio, Rob Halford und die Bisse von Luna
angeschlagen, in den Dschungel um seinen weißen 67er Citroen DS Special zu erreichen. Auf einem Baumstumpf mußte sich Fantomas ausruhen. Er hatte immer
noch Eras´ "Halt deine Klappe oder ich klatsch Dir Fünfe" und Joey DeMaios "I´ll kick your fuckin Ass" in den Ohren und brauchte Ruhe. Erschöpft pennte er ein.
ALF hatte sich heimlich in den Dschungel geschlichen und er wurde auch vor Fantomas fündig und enttarnte den weißen 67er Citroen DS Special. "Wow mann was für ne Karre."
schrie ALF freudestrahlend. "Was ich da für Unsinn mit anstellen könnte hahaha ich lach mich tot."

Im Graceland war man sich absolut sicher, daß Fantomas von der Insel verschwunden war. Deshalb rief ColHogan:"Ein Hoch auf uns. Auf unsere AFTF .. und auf Miachael
Douglas und Steven Seagal." Für beide gab es mächtigen Applaus. MiamiVIP schlenderte grinsend zur Theke und fragte Hogan "Was ist denn nun?"
ColHogan: "Was meinst Du? Hier, trink erstmal eine Dose Red Bull Cola."
MiamiVIP: "Danke, aber Du hast meine Frage noch nicht beantwortet. Was ist denn nun...mit der Live Mucke???"
Steven Seagal mischte sich ein "Live Music. Great!!"
ColHogan: "Yes Steven", ColHogan wurde vom Oh nein nicht schon wieder, Bööörps Barney Gumble SMS-Signalton unterbrochen bevor er weiter reden konnte.
Hogan las die SMS vor, die von Keith Richards kam.

SMS: Hey Hogan we´re ready to rock and roll. We´re waiting outside. Where´s the VIP Entrance?

Hogan tippte zurück, daß er eben mal rauskommen würde... Nach fünf Minuten kehrte er zurück. Vorher hatte Lucienn schon die Bühnentechnik vorbereitet. Der Soundcheck wurde von Lucienn,
Joey DeMaio, Lexi-Warnblinkanlagen-Signalmaus, Rob Halford und Funsunix durchgeführt. Die Beleuchtung testete DeadWalker.
Lucienn: "Mikrofon Test, Test, 1 - 2 - 3..ok."
Lexi: "Mikrofon Sound ok."
Joey DeMaio jammte ein Test-Bass-Solo erster Klasse. Derweil setzte sich "Schlagzeug-Sternchen" Funsunix an die Drums und legte los, gab ein Solo zum besten.
Lucienn: "Bass-Guitar Test OK. Drums OK."
Joey DeMaio: "Fuck yeah!"
Funsunix: "Super."
Rob Halford testete die Gitarren und legte mit jeder ein geiles Solo hin.
Lucienn: "Guitars ok."
Rob Halford nickte nur und genehmigte sich direkt einen Rum.
Lexi stellte noch Getränke auf der Bühne bereit. Eine Flasche Johnny Walker Black Label für Keith Richards. Wasser und Bier für dei anderen Stones. DeadWalker fiel beim Scheinwerfer einstellen
fast herunter. Fing sich aber und brüllte: "Licht OK."
Lucienn: "Ja Licht OK:"
DeadWAlker: "Sag ich doch."
ColHogan: "Danke Lexi, daß du schon an den Stoff..eh die Getränke für die Stones gedacht hast. Die Whiskey Lieblingsmarke für Keith Richards, Bier und Wasser für die restlichen Stones."
Erfreut ging Hogan ans Mikro: "Ladies and Gentleman....Hogan´s Graceland proudly presents. One of the greatest Rock bands of all time... Please welcome - THE ROLLING STONES!"
Die Meute jubelte. Dann betraten Mick Jagger, Keith Richards, Ron Wood und Charlie Watts die Bühne und fetzten sogleich mit "Start Me Up" los. Gefolgt von "You got me Rocking", "Let´s spend the night together" und "High Wire".
Das Hogan´s war gut gefüllt. An Tisch 4 saßen Acies, leonay, DeadWalker und TheDarkFynn. Tisch 2 war mit Funsunix, Eras, Anmaron und Lexi besetzt. Tisch 3 belegten Steven Seagal, Josina26, MiamiVIP, Rob Halford und Michael Douglas.
Tisch 1 besetzt von Eric Adams, Joe Cocker und Asariel.
An der Theke wie immer ColHogan, weiterhin Lucienn, HeavyMetalKueken, schnapper und BlaueKatze.
Die Stones rockten noch 2 Stunden das Haus. Gaben noch "Ruby Tuesday", "Mothers Little Helper" und als letzten Song "Symapthy for the Devil" [burning] [fire] zum Besten.
Beim letzten Song allerdings, verließ Asariel wortlos die Kneipe. DeadWalker war vorher schon
Asikopter-brabbelnd abgehauen. Joe Cocker brachte noch sein berühmtes "With a little help from my friends" in Begleitung von Joey DeMaio am Bass und Funsunix, Eras und BlaueKatze als Background Chor.
Michael Douglas lobte Hogan noch bevor er ging. "Good show, really good show."
Nachdem Joe Cocker die Bühne verlassen hatte, sprang Hogan nervös hinter die Bühne. Brach dann in Jubelschreie
nach Doc-Brown-Back-to-the-Future-Art aus. Schon sprang er wieder grinsend auf die Bühne und kündigte den nächsten Live Act an.
"Begrüßt den GERMAN TANK samt Band...Hier sind U D O....Applaus Applaus Applaus!!"
MiamiVIP: "Yay! yay! yay! U.D.O. jaaaa."
Die Beleuchtung ging aus und Udo Dirkschneider betrat in schwarzer Mönchskutte die Bühne.
Und: "HOLY...i´m so fucking HOLY!!!" shoutete Udo. Das war der gelungene Opener der U.D.O. Show.
MiamiVIP war nicht mehr zu halten und stellte sich direkt vor die Bühne und rockte mit. Auch der Metalist
schüttelte sein Haar^^. "Monsterman", "Heaven is Hell", "24/7", "Breaking down the Borders", "Princess of the dawn",
"Fast as a Shark" und "Blitz of Lightning" folgten. Gegen 2.30 Uhr shoutete Udo Dirkschneider "Are you ready to rock on??"
Die mittlerweile etwas gelichtete Menge schrie: "Jaaaaaaa!" "Mad for Crazy" und schliesslich "Cut me out" als
Rausschmeisser rockten nochmal die Hütte.
Bis 3 Uhr quatschten ColHogan und MiamiVIP noch mit Udo Dirkschneider, Fitty Wienhold und Stefan Kaufmann von U.D.O. an der
Theke.
Nachdem U.D.O. endgültig das Graceland verlassen hatten, hatten es sich ColHogan, Lucienn, MiamiVIP, Funsunix, Anmaron, Eras
und Joey DeMaio zu sehr später Stunde am großen Tisch gemütlich gemacht. Hogan erzählte wie er 2011 eine Busentführung verhindert hatte.
MiamiVIP: "Mußt Du diese alte Geschichte aufwärmen?"
Funsunix: "Ich will sie hören." "Ich auch." riefen Eras, Anmaron und Lucienn einstimmig.
Joey DeMaio schwieg, denn er war nach seinem 17. Gin Tonic ziemlich breit.
ColHogan: "Ja, Miami, Du hast doch damals ladyblue angepöbelt. Deshalb ist es doch erst zu dem ganzen Theater gekommen."
MiamiVIP: "Augenroll."
ColHogan: "Warum hast Du sie so gnadenlos angepöbelt, Alter?"
MiamiVIP: "Weil sie in den Club gekommen ist und mich angepöbelt hat. Ich habe Gleiches mit Gleichem
vergolten."
ColHogan: "Ohh jaa! und wie Du Gleiches mit Gleichem vergolten hast."
MiamiVIP: "Ich war doch nicht darauf aus, daß sie nen Unfall hat."
Anmaron: "Was für´n Unfall?"
ColHogan: "Tja, weißt Du als er ladyblue angepöbelt hat, da hat sie sich so aufgeregt, daß sie auf die Straße
gelaufen ist und da ist ihr ne Kehrmaschine über den Fuß gefahren und hat ihr den kleinen Zeh
abgetrennt."
Anmaron: "Das ist ja unglaublich."
ColHogan: "Ja und nachdem der Krankenwagen weg war, hab ich den Zeh gefunden. Also hab ich ihn in eine Keksschachtel
gepackt, hab Eis dazugeknallt und ab die Post zum Krankenhaus."
Anmaron: "Zu Fuß?"
ColHogan: "Nein, ich bin in den Bus gesprungen. Ich sag dem Fahrer ich hab hier´n Zeh, Alter. Hau
drauf, gib Gas."
Anmaron: "Heiliger Strohsack."
ColHogan: "Bingo! und dann hat einer von den Leuten da aus heiterem Himmel ne Knarre gezogen. Ich wußte ja,
daß für ladyblue´s Zeh jede Minute zählt. Ich steh also auf und geh langsam auf ihn zu, versteht ihr?
Er: Wo willst Du denn hin Du Volltrottel Du. Darauf ich ganz cool: Ich hab ne kleine Überraschung für Dich...
und BÄM...PENG..Pouch...und schon war der Arsch platt."
Anmaron: "Wie konntest Du das denn tun?"
ColHogan: "Inzwischen sind natürlich alle Leute ausgeflippt, der Fahrer ist ohnmächtig, wegen der Aufregung
durchgeknallt, versteht ihr? und der Bus rast wüst durch die Gegend, ohne Kontrolle. Also schnapp ich
ihn am Kragen, zieh ihn vom Sitz und setz mich selbst hinters Lenkrad und dann fahr ich den Bus."
Anmaron: "Du bist BATMAN, Du bist Fantman, Du bist SUPERFANT."
Eras: "Halt die Klappe sonst klatscht es Fünfe."
ColHogan: "Ja ich bin Batman und ich bin Superfant gg.. Dann kommt dieser Verbrecher wieder zu sich und dann würgt er mich.
Also kämpf ich mit ihm mit der einen Hand und fahr den Bus mit der anderen Hand weiter, versteht ihr? Dann hab ichs
irgendwie geschafft die Tür aufzumachen um ihn mit nem Fußtritt an der nächsten Haltestelle
auf die Straße zu befördern, Ja."
MiamiVIP: "Du hast bei den Haltestellen auch immer noch gehalten?"
ColHogan: "Die Fahrgäste haben doch immer noch den Knopf gedrückt."
Anmaron: Was..was war denn nun mit dem Zeh? Was ist aus dem Zeh geworden?"
ColHogan: "Jaja..ich kann mit Stolz verkünden, daß er wieder seinen Platz am Ende der Reihe einnimmt."
Anmaron: "Und das hast Du alles nur für einen kleinen Zeh getan?"
ColHogan: "Er ist doch´n wertvolles Zubehör. Außerdem hab ich ne Busentführung verhindert."
MiamiVIP: "Püh-o-fant."
Joey DeMaio lallend: "You are a fucking Metal warroir..WARRIOR. Yes!"


ALF hingegen raste mit Fantomas´ Citroen durch den Dschungel an den Strand. Vorbei am auf einem Baumstumpf pennenden Fantomas.
Der davon geweckt wurde. "Hey verdammt, das Biest hat mein Superauto gestohlen. Das darf doch alles nicht wahr sein. Wo bin ich denn hier? Wer bin ich, daß ich
mir das gefallen lassen muß? Ich kam hierher um eine großen Raubzug zu machen, und was ist das Ende vom Lied?
Ein haariges Biest beklaut mich, ich werde von Schauspielern verprügelt. Ich halt das nicht länger aus. Ich bin hier doch der
Supergangster.....Ich muß so schnell wie möglich weg von hier. Hier sind ja alle irre. Irrer als ich...heul..."
Fantomas verschwand und ward nie mehr gesehen.


ColHogan, der Rock-o-fant^^
It´s only Rock´n`Roll but I like it.

Benutzeravatar
The Count
Rock'n'Roll Sexgott
Beiträge: 269
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 22:44
Wohnort: Menden
Kontaktdaten:

Re: Die Trauminsel - Eine unendliche Geschichte

Beitrag von The Count » Donnerstag 21. Dezember 2017, 11:23

...Und dann kam der 8.te Tag

...dann war es endlich so weit und er rief alle Insulaner am Sandstrand zu einer Versammlung zusammen, mit der Annahme, das auch alle Insulaner kamen, die er zur Versammlung zusammen rief. Und eigentlich, ja sogar im Besonderen, durfte er diese Annahme auch annehmen, denn die Insulaner die er zu einer Versammlung zusammen rief, erschienen auch alle vollzählig zur Versammlung am Sandstrand. In erster Hinsicht lag es auch daran, das er auch wirklich eine Versammlung einberief, als er alle Insulaner an den Sandstrand bat.

Wir sind mal wieder mittendrin in der Geschichte. Jedenfalls nehmen wir das an, mitten in der Geschichte zu sein. Warum ist das so? Da rief eben jemand eine Versammlung am Sandstrand ein, mit der Annahme, das auch alle Insulaner erscheinen, die er zur Versammlung am Sandstrand berief, welche in der Tat auch alle vollzählig am Sandstrand erschienen waren. So und weiter? Was ist hier noch bekannt? Nichts. Wir wissen nicht einmal wer überhaupt diese Versammlung am Sandstrand zusammen rief und meinen dennoch, schon mitten in der Geschichte zu sein.
Meint ihr das wirklich? Seid ihr euch da so sicher? Fehlt hier nicht irgendetwas? Eine Einleitung? Oder irgendwie so etwas wie ein Anfang der Geschichte?
Also wenn ihr mich nicht hättet, würdet ihr glatt dumm sterben und noch nicht einmal nach weiteren Details fragen ;)
Aber die Frage oder die Fragen, die wir uns hier stellen müssen sind vielseitig. "Und dann kam der 8.te Tag"...und dann? Was geschieht am Tag 8? Und was geschah in den vorherigen 7 Tagen? Nun es steht ja irgendwo geschrieben, das Gott die Welt in 7 Tagen erschaffen hätte, aber wenn genau das an den vorherigen 7 Tagen geschehen wäre, würden wohl nur Urzeitliche Phosilien auf unserer Insel herumkriechen und alle vorherigen Geschichten, sowie unsere Insulaner hätte es nie gegeben. Außerdem ist hier ohnehin von 8 Tagen die Rede, also muss der Hintergrund ein völlig anderer sein.
Ich denke, um diese Frage/n (Was geschah am Tag 8, bzw. was geschah an den Tagen 1 - 7) zu klären, sollten ich erst einmal ganz von vorne anfangen. Um ganz von vorne anzufangen, müsste mir aber erst einmal etwas einfallen. Mir muss erst einmal einfallen, was am ersten Tag geschah ;)
So nehme ich also Tinte und Feder zur Hand, setze eine Denkermine auf und denke, das ich nachdenklich aussehe, wenn ich darüber nachdenke, was am ersten Tag geschah. Denkt ihr nicht auch, das ich in diesem Moment ziemlich nachdenklich wirke? Immerhin versuche ich diverse Lücken und Zeilen mit nichts aussagenden Sätzen zu füllen und bin sogar ziemlich gut darin. Und wenn ich ziemlich gut darin bin, diverse Lücken und Zeilen mit nichts aussagenden Sätzen zu füllen, dann fällt mir auch etwas ein. Nicht viel, das gebe ich zu, aber ich kann wenigstens behaupten, nicht einfallslos zu sein ;)
Und nun, da ich denke, wieder zu wissen was am ersten Tag geschah, denke ich, das ich bedenkenlos unsere Geschichte beginnen kann.

Jetzt gehts los, jetzt gehts los

Wie ihr bereits schon gelesen habt, lautet der Titel dieser Geschichte "....Und dann kam der 8.te Tag". Wir wissen also nun wie die Geschichte heißt, aber wir wissen nicht, was vor dem 8.ten Tag geschah und wir wissen auch noch nicht, was an dem 8.ten Tag geschehen ist. Also müssen wir erst einmal die Ereignisse alle vorherigen Tage erzählen, damit das Geschehen am 8.ten Tag einen Sinn ergibt, auch wenn dieser wie so oft ziemlich weit hergeholt oder erst garnicht vorhanden ist, aber weder ich als Autor, noch ihr als Leser habt die Aufgabe, den Sinn im Unsinn zu suchen, also suchen wir auch nicht danach, sondern schreiben, bzw. lesen lieber, was sich in den letzten 7 Tagen auf der Insel zugetragen hat ;)


1. Tag:

Wir befinden uns in Eras ihrem Nest, wo ColHogan und funsunix gerade zu Besuch waren. [Einwurf: "Nest" ist die Bezeichnung für Eras Strandwohnung]
Während Eras am Herd stand, hatten sich Hogan und funny vor dem Fernseher breitgemacht, um sich das Football Spiel Berliner Adler gegen die Hamburg Blue Devils anzusehen. Hogan knipste den Fernseher an. Das Spiel lief schon eine Weile und auch Alf, der gerade sinnlos durch die Bude tigerte, bekam nun mit, das drüben Football geschaut wurde.
"Oh Football, da sehe ich zu wenns recht ist", fragte dieser. "Oh Alf, als wir das letzte mal zusammen Football gesehen haben, hast du die ganze Zeit gerülpst", sagte ColHogan seufzend. "Hey, auf diese Art haben wir auf Melmarc applaudiert.....hey gut gehalten...rüüülps". -"Keinen weiteren Applaus bitte" meckerte Eras. "Na gut, dann werde ich eben klatschen". Nun stand funsunix von dem Sofa auf. "Hogi ich will ein bisschen üben, spielst du mit? Hehe."
Hogan überlegte kurz. "Ja warum nicht, die machen sowieso gleich Pause", antwortete Hogan. "Kann ich bei euch mitspielen?" fragte Alf. "Ja warum nicht. Komm Eras, wir spielen alle zusammen", sagte Hogan. "Kannste knicken, ich passe" antwortete Eras. "Nein, die Pässe spiele ich!" sagte Alf im Befehlston.
"Ich meine ich spiele nicht mit. Augenmiau", erklärte Eras. "Warum? Nur weil ich die Pässe spielen will?.....Rüüülps." fragte Alf. "Boaaarrr. Ich habe gesagt keinen weiteren Applaus!" meckerte Eras. "Das war auch keiner, das war das Kräuterbier. Rülps." ^^

Football Spielen mit Alf. Dazu gehört schon eine ordentliche Portion Mut. Die Insulaner sind zwar einiges gewöhnt, aber diesmal hatte Eras doch gut daran getan, sich aus der Sache herauszuhalten. Eras die gerade das Essen kochte, konnte aus dem Küchenfenster beobachten, wie Hogan und funny genervt aus dem Garten kamen und wieder das Nest betraten.
"Das ging aber schnell. Was war denn mit eurem Football Spiel?" fragte Eras die Beiden. "Das spiel wurde wegen Alf abgeblasen" *schmoll sagte funsunix und ColHogan seufzte. "Ja zuerst setzte er sich auf die Seitenlinie und spuckte in seinen Helm." -"Und dann hat er gesagt, wir würden nicht richtig spielen", fügte funsunix hinzu. "Tja..." erklärte Hogan weiter. "Er hat funsunix dazu veranlasst, einen sehr komplizierten Pass zu spielen, dann sollte sie Links ausbrechen, sich durchquetschen, auf und nieder hüpfen, unter die Verkleidung gehen...." -"Und ein Loch graben" -.- brummte funsunix dazwischen. "Ja ein Loch...und da sollte sie über das Wochenende bleiben", erzählte Hogan weiter. -"Und noch Hokospokus machen und mich um mich selber drehen" -.- brummte funsunix erneut. "Ja immer Kreis herum" fügte Hogan noch hinzu und Eras lachte. "Damit verunsichert er das ganze Team". ^^
Funsunix stapfte genervt ins Wohnzimmer. "Sehen wir uns lieber das Spiel im Fernsehen an" *schmoll. Plötzlich stand Alf unerwartet in der Tür.
"LOS LOS AUFPASSEN HOGAN, ABWEHRTRAINING! ..." brüllte Alf. "NEIN! NEEEEEEIN!" schrie Hogan. "ACHTUNG SCHUSS" brüllte Alf und kickte den Football ins Haus. Dieser landete direkt in der Küche auf dem gerade frisch gespülten Geschirr. RUMPS, KLIRR. "Was klirrt denn da? War das kein Punkt?" fragte Alf und Eras knurrte. "Nein. Mein Geschirr hat den Angriff geistesgegenwärtig abgewehrt" -.- Alf guckte doof wie ein Honigkuchenpferd und setzte seine übliche Unschuldsmine auf. "Was erwartest du, wenn du deine Teller im Schussfeld stapelst?" antwortete dieser. Eras nam mit großen Schritten und wütendem Blick den Football aus ihrem Geschirr und warf in wieder nach draußen. "DER BLEIBT DRAUßEN! UND WENN DU NOCH EINMAL MEIN GESCHIRR KAPUTT MACHST, DANN KLATSCHT ES FÜNFE!" fluchte Eras. "Hey hey, nicht so wild, du ruinierst unseren Rasen" ^^

Etwas später, nachdem das Football Spiel vorbei war, saßen alle beim Essen zusammen und Alf beschwerte sich über die zu geringe Menge.
"Das war alles? Solche Kinderportionen? Und dafür mache ich mir auch noch Appetitt mit Football spielen?" -"Mit wem hast du denn noch gespielt?" fragte funsunix. "Er hat mit sich allein gespielt", meinte Eras. "Und ich habe gewonnen - in der Verlängerung", sagte Alf. "Du hast hoffentlich nicht meine Blumenbeete zertrampelt, sonst klatscht es Freundchen!" drohte Eras. "Keine Sorge, ich bin auf Zehenspitzen durch deine Tulpen gegangen", antwortete Alf, doch Eras traute dem Braten nicht und ging nach draußen um nachzusehen. Wie schon zu erwarten war, waren eine ganze Menge an Blumen völlig hinüber.
"AAAAAAAAAALFFFFFFFFF!!!" [sauer] schrie Eras. "WAAAAAAAAS?" rief Alf zurück. "Du bist auf Zehenspitzen durch meine Tulpen, aber meine Maßliepchen hast du platt gewalzt!" fluchte Eras. "Nein das war ich nicht. Außerdem blühen die sowieso nicht lange, dafür stehen deine Hyazinthen noch...zum großen Teil." ^^ "Zeig mal deine Füße" befahl Eras und Alf streckte ihr seine Füße hin, doch das was Eras zu finden hoffte, entdeckte sie unter Alf seinen Füßen leider nicht. "Ich sage doch, ich war es nicht!" versuchte Alf erneut zu verdeutlichen. "Wer außer dir macht sonst alles kaputt?" fragte Eras. "Nun ja, ich hätte da ein paar Theorien, obwohl einige davon sind vielleicht etwas weit hergeholt", erklärte Alf. "Behalt sie für dich! Irgendjemand hat meine Blumen kaputt gemacht und ich will wissen wer das war, obwohl wir eh wissen das du es warst Alf!" knurrte Eras. "Aber ich war es nicht!"
Funsunix seufzte, ColHogan zuckte mit den Schultern und Alf stellte den Fernseher wieder an:

Fernseher: "Und sehen sie jetzt in der Oliver Geissen Show: Der Wolf und die sieben Geissen

Dumdidumdidum....*klopf klopf klopf* "Hey seid ihr die sieben Geissen?"
-"Jo"-
-"Jo"-
-"Jo"-
-"Herzlich Willkommen"-
-"Grüß dich"-
"Komm rein"-
-"Setz dich doch"-
Mal durchzählen!
-"Jo eins"-
-"Zwei"-
-"Drei"-
-"Da können wa schneller durchzählen, die Vier"-
-"Ich bin die Fünf"-
-"Und ich die Sechs, hallo"-
-"Jo moin moin und die Sieben hi"-
"Aha,.....also wirklich sieben."
-"Jo sieht so aus ne"-
"Sieben war gestern......Wuuuooooaaaaarrr" *auffress

Und sehen Sie Morgen die nächste Folge: Der Wolf und die sechs Geissen."

Alf: "Die senden einen Scheiß was?" ^^

Tja irgendjemand oder irgendetwas hat Eras ihr Blumenbeet zertreten, aber war es wirklich der Alf, welcher seine Unschuld aufs tiefste beschwört? Irgendetwas war faul auf der Insel und es sollte in den nächsten Tagen auch noch weitere, zerstörerische Ereignisse geben....


2. Tag:

In der verrückten WG:

Leonay & Anmaron: Dead?
Deadwalker: Wohnzimmer.
Fernseher: "Das waren die 10 geilsten Waldbrände und im Anschluss die 10 geilsten Walbrände....^^... aber zunächst die Oliver Geissen Show: Der Wolf und die sieben Geissen - Heute Teil 2: Der Wolf und die sechs Geissen:

"Dumdidumdidum"...*rülps..."huch....Tschuldigung"....*klopf klopf klopf "Hey Geissen, was ich euch fragen wollte..."
-"Moin moin"-
-"Jo Tach auch"-
-"Hey komm rein"-
-"Ja schön das du auch wieder dabei bist"-
-"Jo setz dich doch erstmal"-
-"Ja fang mal an, raus mit der Sprache, was ist den los?"-
"Was ist eigentlich euer Lieblingsfilm?"
-"Och Lieblingsfilm..."-
-"Da gibt es ja so viele...."-
-"Joar auf DVD so, was man halt so guckt...mit Gina Wild irgend son altes Erotik Ding..."- ^^
-"Keine Ahnung eigentlich..."-
"Kennt ihr meinen Lieblingsfilm?"
-"Nö...."-
-"Ne du"-
-"Also das ist ja jetzt interessant..."-
-"Ach hast du auch einen oder was?"-
"Hmm.....Der IN den Wolf tanzt..........Wuuuuaaaaarrrrrr" *auffress

Und sehen Sie Morgen die nächste Folge: Der Wolf und die fünf Geissen."

Klack. Anmaron stellt den Fernseher aus

Deadwalker: Das wollte ich sehen!
Anmaron: Dead, gehst du mit mir und Leo zum All you can eat in der Hubabuba Fabrik?
Deadwalker: Och ne.
Leonay: Wie sieht das hier überhaupt wieder aus? Die Scheiben...das ganze Wohnzimmer...ein einziger Trümmerhaufen..
Deadwalker: Ja aber der Fernseher und die Playstation funktionieren noch ;)
Leonay: Wie ist denn das blos passiert?
Anmaron: Wissen wir auch nicht.
Deadwalker: Ja als wir nach Hause kamen lag hier schon alles in Scherben....aber was noch viel wichtiger ist, ich habe meinen persönlichen Bodycount in Call of Duty geknackt ;)
Anmaron: Geil.
Leonay: Ähm ok...^^ ...aber mal zurück zum eigentlichen Thema, denn ich habe Hunger. Hast du eine bessere Idee wo wir essen gehen können, Dead?
Deadwalker: Wie wäre es mit einem Flutschfinger unten im 1 Euro Shop? ;)
Leonay & Anmaron: Gute Idee!

Kurze Zeit später im Aufzug...

Deadwalker: Ganz schön eng unser Aufzug
Leonay: Ja so wenig Platz. Soll ich vielleicht mein Strickkleid ausziehen?
Deadwalker: Uff :o
Anmaron: Nein blos nicht, da läd man sich nur statisch auf.
Deadwalker: ALTA! [wandhau] ^^
Anmaron: Dead du hast die falsche Etage gewählt, jetzt fahren wir ganz nach unten.
Deadwalker: Ich weiß garnicht was da ist. oO
Leonay: Wart mal, ich glaube unser Vermieter MiamiVIP repariert da irgendetwas, so wie sich das anhört....

Bam, Bam, Paff, Paff, Bam

MiamiVIP: Leute was macht ihr denn hier?

Bam, Bam, Paff, Paff, Bam

Leonay, Anmaron, Deadwalker: Tag Miami.
MiamiVIP: Seht zu das ihr Land gewinnt....

Bam, Bam, Paff Paff Paff, Ratatatatata...

MiamiVIP: Ich bin mit den Zombies hier noch nicht fertig. FRESST MEINEN FLAMMENWERFER IHR GUMMIGESICHTER!!!!
Anmaron: Schnell ins Erdgeschoss, drück auf E!
Deadwalker: Nein Wursti, wir müssen wieder in unsere Etage fahren -.-
Anmaron: Wieso das denn?
Deadwalker: Mir ist gerade aufgefallen, das ich überhaupt keine Schuhe an habe.
Leonay: Wieso hast du denn keine Schuhe an?
Deadwalker: Weil ich keine Schuhe habe.
Leonay & Anmaron: Du hast keine Schuhe???
Deadwalker: Ne die habe ich letztens gegen ein VHS Recorder getauscht.
Anmaron: Das heißt du kannst nie das Haus verlassen?
Deadwalker: Ne.... Sollen wir Best of Airwolf auf VHS gucken? :D
Leonay: Was???
Anmaron: Jep. ^^

Und wieder ein großer Sachschaden. Nach all dem üblichen Chaos in unserer berühmten Insel WG hatte irgendjemand oder irgendetwas (wieder einmal) das komplette Wohnzimmer ruiniert und fast alles in Schutt und Asche gelegt. Sollte dies auch der angeblich unschuldige Alf gewesen sein?


3. Tag:

IceDragon betrat gerade ihre neue Strandwohnung, die sie einst von MiamiVIP vermietet bekam, seit die Kühltruhe von Anmaron verloren gegangen und somit nicht mehr bewohnbar war. Sie trug noch ein dickes Tigerenten Kostüm vom Fasnet (Südinsulanisch für Karneval) Umzug, dem sie den halben Tag beigewohnt hatte, als feststellen musste, das ihre ganze Hecke hinter dem Haus einfach weggerissen wurde. IceDragon schnaufte wütend und loggte sich in Mystera um. Mit dem neuen Nick versuchte sie den Tathergang auf dem Grund zu gehen, fand aber keine ersichtlichen Spuren von einem eventuellen Täter. Ice...äh...Mystera schnaufte abermals uns blickte auf die Straße. Dort stand ein nachdenklicher aber entschlossender Skeletor mit Schlapphut, 2 Steinen, einem Besen und einer Möhre in der Hand. Mystera rollte mit den Augen. "Skeletor, man kann im Sommer keinen Schneemann bauen!" -"He-Man wird mich nicht daran hindern!" krähte dieser zurück. ^^
Mystera ging angesäuert in ihre Wohnung zurück und schaltete den Fernseher ein:

Fernseher: "....Und hier ist wieder die Oliver Geissen Show - Der Wolf und die sieben Geissen Teil 3 - Der Wolf und die fünf Geissen.

"Dumdidumdidum...*pups..."huch ....Tschuldigung"....*klopf klopf klopf "Hey Geissen, was ich euch fragen wollte..."
-"Hallo Wolf"-
-"Jo moin moin"-
-"Schön das du da bist, setz dich doch"-
-"Freu mich das du heute bei uns bist"-
-"Jo erzähl uns von deinem Problem
"Sagt mal Jungs,.....kennt ihr eigentlich den Film "Eaten Alive?"
-"Och nö du, ehrlich gesagt...."-
-"Is das so ein Horror Ding ?"-
-"Horror mag ich ja garnicht"-
-"Also ich seh ab und an ganz gerne solche Splatter Streifen"-
-"Kannste den denn empfehlen?"-
"Also ich hab mir den gestern angesehen und wisst ihr was ich nach dem Film hatte?"
-"Haste dich erschrocken und Panik gehabt ?"-
-Vielleicht hat er ja gekotzt oder so..."-
-"Ist ja auch nicht für jeden was, soviel Blut..."-
-"Du darüber können wir gerne später in der Sendung sprechen"-
-"Jo genau, dann hauste dich einfach mit auf die Couch"-
"Hmm.......alles falsch......."
-"Was denn dann ?"-
-"Jo sag doch ma, raus mit der Sprache"-
"Ich hatte hunger!!!....Wuuuuaaaaarrrrrr" *auffress

Und sehen Sie Morgen die nächste Folge: Der Wolf und die vier Geissen"

Mystera schaltete gefrustet den Fernseher aus. "Ich will meine Kühltruhe wieder!" -.-

Auch hier hat irgendetwas erneut zugeschlagen und die Zerstörungswut auf der Insel hat noch lange nicht ihr Ende gefunden. Fragt ihr euch auch, ob der Alf wirklich etwas damit zu tun hat, oder ob es womöglich etwas oder jemand ganz anderes sein könnte?


4. Tag:

Es war heute ein sonniger und schöner April Tag, an dem Lucienn den Channel Thirtysomething betreten wollte, doch beim einloggen gab es scheinbar einige Probleme.

Wenlok: Der Channel Thirtysomething existiert nicht. Hast du dich vielleicht vertippt? ;)

Lucienn fluchte und versuchte abermals in seinen Lieblingschannel zu gelangen, aber es funktionierte einfach nicht. Angesäuert parkte Lucienn erst einmal im Elfenhain und flüsterte Blackangel442 im GoldenFifty an."Huhu Jenny. Sag mal kommst du auch nicht in den Thirty Channel?" -"Huhu Micha. Mom ich teste mal"... doch auch Blackangel442 kam trotz aller Bemühungen nicht in den besagten Channel. -"Ne ich komme auch nicht herein"- flüsterte sie zurück und Lucienn wurde sauer. Er begann ein wenig im Supportforum von ChatCity zu stöbern und fand nach langer Suche und ettlichen Fragen heraus, das der Channel Thirtysomething gestern Nacht wohl irgendwie überlastet gewesen ist und kurzweilig vom Server genommen werden musste. "Hm" dachte sich Lucienn. "Überlastet klingt nach massig Gewicht. Na wer sich da wohl die Nacht rumgetrieben hat..." *seuftz. "Ich will in meinen Channel, verdammt!" flüsterte Lucienn der Blackangel442 im Anschluss herüber. -"Na es geht nunmal gerade nicht. Nimm doch solange einen anderen =)" antwortete Blackangel442. "Toll das regt mich aber jetzt auf" flüsterfluchte Lucienn weiter. -"Dann lenke dich halt ab. Guck TV oder so", schlug Blackangel442 vor und Lucienn schaltete verzweifelt den Fernseher an:

Fernseher: "Und hier ist wieder die Oliver Geissen Show - Der Wolf und die sieben Geissen Teil 4 - Der Wolf und die vier Geissen....

"Dumdidumdidum...*gäääähn... -.- ....Tschuldigung....*klopf klopf klopf
-"Hey Hallo"-
-"Grüß dich"-
"Hey Geissen, gib mir 5!"
-"Was soll das heißen gib mir 5? Wir sind doch nur 4 ne?"-
-"Blöd ein bisschen"-
"Achsooo hmm......was wollt ich nochmal hier.....?"
-"Jo hey relaxen...."-
"Jetzt hab ich den Faden verloren."
-"Schade den Faden mochte ich eigentlich sehr gern"-
"-Jo aber is garkein Problem. Setz dich erstmal, was ist denn dein Thema?"-
"Achso, Ja...genau...Hunger!"
-"Ääääh...."
"Wuuuuaaaaarrrrrr" *auffress

Und sehen sie Morgen die nächste Folge: Der Wolf und die drei Geissen."

"Blöd!" seufzte Lucienn und schaltete den Fernseher wieder aus.

Selbt ChatCity bleibt nicht verschont. Was geht blos auf der Insel vor? Eine neue Verschwörung? Eine neue Metamorphose von David Banner? Ein übermäßiger Alf? Oder doch alles nur reiner Zufall? Fragen die nur die Zeit beantworten können, wenn nicht schon wieder etwas am nächsten Tag passieren würde....


5. Tag

Am Strandweg 5 zwischen der Insel Post und Wetterturm 2 war eine Baustelle. Die Straße war gesperrt und aufgerissen, weil man hier einen Rohrbruch zu beseitigen versuchte. Die geplatzte Leitung versorgte die Promenade mit Trinkwasser und es war somit sehr wichtig, das diese so schnell wie möglich repariert werden würde. Die Bauarbeiter arbeiteten im Höchsttempo daran, bis plötzlich wieder einmal Michael Douglas vorbei kam....

Bauarbeiter: Augenblick mal, sie können hier nicht durchgehen.
Michael Douglas: Was ist mit der Straße?
Bauarbeiter: Was ist denn das für eine bescheuerte Frage? Wir reparieren sie!
Michael Douglas: Vorgestern war sie noch in Ordnung. Wollen Sie behaupten, sie ist in 2 Tagen kaputtgegangen?
Bauarbeiter: Sowas soll ja vorkommen oder?
Michael Douglas: Das ist Blödsinn! Was ist mit der Straße nicht in Ordnung? Sie wollen nur ihre aufgeblähten Haushalte rechtfertigen. Ich glaube nicht das sie Reperaturbedürftig ist.
Bauarbeiter: Sind sie verrückt?
Michael Douglas: Nein ich weiß genau wie das läuft. Wenn Sie das Geld was Ihnen dieses Jahr zusteht, nicht ausgeben, gibts nächstes Jahr weniger. Ich will das sie mir bestätigen, das mit der Straße alles in Ordnung ist!
Bauarbeiter: Weißt du was? Leck mich am Arsch ja?!
Michael Douglas: Wir lassen uns von euren gelben Lämpchen und Baufahrzeugen nicht wie Geisel in Schach halten!

Der Bauarbeiter entdecke nun eine Waffe in Michael Douglas seinem Gürtel und erschrak...

Bauarbeiter: Ich bin ja nur hier, damit niemand in die Baulöcher fällt, verstehen Sie?
Michael Douglas: Ich will es aus ihrem Mund hören! Was ist mit der Straße nicht in Ordnung?
Bauarbeiter: Ich hab wirklich keine Ahnung...ich glaube...es hat irgendwas mit den Abwasserrohren zu tun...
Michael Douglas: Sie lügen! Was muss an der Straße repariert werden?
Bauarbeiter: ....Garnichts -.-
Michael Douglas: Das wusste ich...:D Sehen sie, es ist alles in Ordnung.....:-) ....So jetzt haben sie gleich eine Menge Arbeit!

Michael Douglas zog eine Bazooka aus seiner Sporttasche....

Michael Douglas: Sehen sie mal :mgreen:
Bauarbeiter: Ach du Scheiße, was soll denn das??? Leeeuteeee wir haben einen Geisteskranken am Hals. Da ist ein Typ mit einer Bazooka....*schrie der Mann seine Kollegen warnend und rannte davon.

Anschließend sprengte Michael Douglas die komplette Baustelle und alle Arbeiter mit der Bazooka in die Luft. ^^
"Ist ja voll cool, wie heißt denn der Film?" ertönte eine Stimme fragend im Hintergrund. Michael Douglas drehte sich um und entdeckte hinter sich Klaus Kleber vom ZDF. "Was für ein Film?" fragte Michael Douglas. "Na der Film den sie hier gerade drehen", sagte Klaus Kleber und Michael Douglas überlegte. "Öhm....Gefahr im Straßenbau...gefällt Ihnen der Titel?" Klaus Kleber lachte. "Ja der ist ganz ok, aber die Show mit Oliver Geissen ist momentan eher der Renner im deutschen TV". -"Wer zum Teufel ist Oliver Geissen?" fragte Michael Douglas und Klaus Kleber schaltete den Fernseher in seinem ZDF Ü-Wagen ein.

Fernseher: "Und sehen sie nun die Oliver Geissen Show - Der Wolf und die sieben Geissen Teil 5 - Der Wolf und die drei Geissen

"Dumdidumdidum..." *hatschiiiii*... -.- ....Tschuldigung....*klopf klopf klopf
-"Mensch Grüß dich"-
-"Moin Hallo"-
"Hey Geissen, habt ihr Bock?"
-"Ist das morgen unser Thema in der Sendung?"-
-"Jo ähm Bock? Was isn jetzt? Was meinste damit?"-
"Ja, Bock auf Grundrechenarten. Wieviel ist 3 - 1?"
-"Äh 1,2,3 ähm..."-
-"Ah moment das is 1 öh..."-
-"Das kann man garnich rechnen, da bleibt ein Rest mein Lieber..."-
-"Sagen wir dir gleich nach der Werbung"-
"Ach wisst ihr was, ich helf euch noch vorher.....Wuuuuaaaaarrrrrr" *auffress
-"3 - 1 ist 2"-
"Richtig" *rülps
-"Das ist jetzt blöd"-

Und sehen sie Morgen die nächste Folge: Der Wolf und die zwei Geissen"

Michael Douglas drehte sich angesäuert zu Klaus Kleber um. "Ich stehe nicht auf so einen Mist. Ich will nur nach Hause! Und sie sind ein krankes Schwein!"
"Wie Bitte???" fragte Kleber ganz entsetzt. "ICH WILL NACH HAUSE KAPIERT!!!" brüllte Michael Douglas und marschierte davon.

Und schon wieder ein enormer Sachschaden der diesmal durch Michael Douglas entstanden ist. D.h. wir Leser wissen das er von Michael Douglas entstanden ist, aber die Insulaner wissen noch nicht, wodurch er entstanden ist und rätseln somit weiter über eine ganze Reihe von Zerstörungsfällen. Ist Michael Douglas womöglich auch an allen anderen Fällen schuld? Aber wenn Michael Douglas daran schuld wäre, dann hätte der Autor (also ich) euch doch bis zum Schluss miträtseln und alles im völlig unklaren Bereich gelassen oder? Natürlich würde ein guter Autor so verfahren, ein schlechter Autor würde niemals einen AHA Effekt oder einen gewissen Tiefgang in die Geschichte mit einbringen können. Daher kann ich euch schon einmal sagen, das es sich um einen guten Autor (also wieder ich) handelt, der noch rein garnichts über den oder die Täter verraten hat, was somit auch Michael Douglas entlastet und im Grunde auch den Alf entlastet. Also weiter....


6. Tag:

Wir befinden uns im LalaLand direkt hinter dem Wurstland in der Villa Lala. Hier wohnt das komige Halbzeitschnittchen (FrauLala) mit dem ebenfalls komigen HerrLala. Man könnte Villa Lala auch als Villa Komig bezeichnen, da käme vermutlich das Selbe bei heraus, denn nirgends wo sonst, stecken die Bewohner neugierig überall ihren Kopf herein, oder pflastern ihr Gesicht mit 3 Tonnen Wäscheklammern zu. (Andere Geschichte, anderer Thread, gleiches Forum)
Halbzeitschnittchen war gerade mit Kuchen backen fertig geworden und stellte diesen auf die Fensterbank zum abkühlen. Anschließend ging sie zum Kühlschrank um dort eine Dose Sahne zu holen. "So noch eben leckerige tollige Sahne anrühren und fertig ist...." RUMPS, KRACKS, KNALL polterte es hinter Halbzeitschnittchen und als diese sich umdrehte, war die halbe Küche mit samt Hauswand und dem Kuchen verschwunden. Zurück blieb nur ein Trümmerhaufen. "AAALTA! Welches Arschwixxerdreckskakalochschlotzengesichtiges Stinkaschwein war das???" [sauer] [sauer] [sauer]
"Oh cool, so kommt wenigstens mal mehr Luft rein" rief HerrLala aus dem Wohnzimmer". "Ja toll, aber mein Kuchen und meine ganze Küche sind fott. Püh". fluchte Halbzeitschnittchen. "Lass gut sein. Guck mit mir lieber die Oliver Geissen Show", schlug HerrLala vor.

Fernseher: "Und jetzt die Oliver Geissen Show - Der Wolf und die sieben Geissen Teil 6 - Der Wolf und die zwei Geissen

"Dumdidumdidum"...*rumhust... -.- ...."Tschuldigung"....*klopf klopf klopf
"Hey Geissen"
-"Hey hallo"-
-"Moinsen grüß dich"-
-"Setz dich doch doch mal, was issen los"-
"Hört mal ihr Beiden, kennt ihr Ibn Dibn Dab?"
-"Ibn Dibn Dab...hm ne..."-
-"Mensch erklär doch erstmal, setz dich doch mal, sach mal"-
"Ibn Dibn Dab und du bist ab!"
-"Äääähhh"-
".......Wuuuuuaaaaaarrrrr" *auffress

Und sehen Sie Morgen die nächste Folge: Der Wolf und die eine Geissen"

"POPOLOCH!" brüllte Halbzeitschnittchen und schaltete den Fernseher aus. "Püh" machte HerrLala.

Hm kommt uns das nicht bekannt vor? Zum zweiten mal wird eine Hauswand wie schon zuvor bei der verrückten WG eingerissen und schon wieder sind der oder die Täter nicht zu sehen gewesen. Irgendwas merkwürdiges geht doch hier vor...oder?


7. Tag:

ColHogan unterhielt sich gerade mit TheDarkFynn am Thresen in Hogan's Graceland. Fynn die wie üblich ein Deep Purple Shirt trug, unterhielt sich mit Hogan über einen anstehenden Umzug nach Berlin. Sie erzählte ihm wie fasziniert sie von der Stadt sei, Hogan nickte nur ab und an und nippte an seinem Glas Dr.Pepper. "Ja und dann bin ich am Brandenburger Tor vorbeigeflauscht und...." RUMPS BUMS KRACKS schepperte es aus dem Lagerraum und eine kreischende Fee1712 kam aus dem Hinterzimmer gelaufen. "Hogi, jemand hat unser Getränkelager aufgebrochen und alles mitgehen lassen!" -"WAAAS? Das kann doch nicht wahr sein...." brüllte ColHogan entsetzt und rannte ins Lager, von dem nicht mehr viel übrig war. Die komplette Seitenwand war weggerissen und es stand nicht mehr eine einzige Flasche im Regal. Genau genommen gab es noch nichtmal mehr ein Regal im Lager, nur noch Schotter, Trümmer und Staub.
"Diese Vorfälle scheinen sich langsam zu häufen" sagte Fynn und Hogan schlug vor Wut die Faust auf den Tisch. Fee1712 zuckte zusammen, weil sie Hogi noch nie so wütend erlebt hat und dieser wurde sogar einwenig Grün im Gesicht, weil er eben wütend war. Wuuuooooaaaarrrr brüllte Hogan und riss sich die Klamotten vom Leib. "Oh Scheiße, das ist Hulk....METAMORPHOSE!" rief Fynn und Fee1712 rannte kreischend davon. "Sollte nur ein Scherz sein" ^^ lachte Hogan und Fynn rollte mit den Augen. Die Tür ging auf und der ECHTE Hulk kam herein gepoltert. "Oh Scheiße, das ist Hulk!" rief Fynn. "Das sagtest du schon" meinte Hogan. "Ja aber das ist er wirklich!" antwortete Fynn und der Hulk warf einige Stühle durch die Gegend. Einer davon prallte an den Fernseher und schaltete durch Zufall Sat1 ein.

Fernseher: "Und nun wieder die Oliver Geissen Show - Der Wolf und die sieben Geissen Teil 7 - Der Wolf und die eine Geissen

"Dumdidumdidum"...*schnief... -.- ...."Tschuldigung"....*klopf klopf klopf
"Hey Geissen"
-"Jo moinsen, hallo, na?"-
"Weist du warum die Geissen, Geissen heißen?"
-"Geißen, Geißen heißen....ne erzähl ma, setz dich erstmal"-
"Weil der Wolf....der will die meisten Geissen...beißen!"
-"Hmm....das is ja blöd irgendwie ne?"-
"Ja!"
-"Ja und?"
"Nix!"
-"Ja was meinst du denn jetzt? Also ich mochte die Geissen ganz gern. Ja gut einerseits....."-
".......Wuuuuuaaaaaarrrrr" *auffress

Und sehen Sie Morgen die nächste Folge: Der Wolf und die....wie soll das denn gehen?"

"Ich wette dieser Oliver Geissen ist an allem Schuld!" fluchte ColHogan. "Oder Hulk" meinte Fynn. Apropo Hulk. Dieser hatte sich gerade wieder zurück verwandelt in Dr. David Banner, welcher nun mit zerissenen Klamotten zwischen Tischen und Stühlen lag. "Hey Banner! Warst du das an meinem Getränkelager?" fragte Hogan entsetzt. "Ich? Nein. Das Lager hat mich ja nicht wütend gemacht, das war Deadwalker!" sagte Banner und TheDarkFynn lachte. "Typisch Dobs" ^^

So wir haben jetzt 7 ganze Fälle, in denen etwas passiert ist. Wir wissen ganz genau was in diesen 7 Fällen passiert ist, aber wir wissen nicht, wer an allem Schuld hat. Und die Frage nach Schuldig oder Unschuldig, lässt sich leider nicht im "Rätsel / Quiz und Forenspiele" Bereich beantworten, also müssen wir hier in dieser Geschichte bleiben und einfach die Fakten oder Verdächtigen gegeneinander abwägen.
Da wäre erstmal der Alf. Alf ist immer verdächtig bei allem was er tut, da Alf ziemlich viel kaputt macht. Zwar ohne böse Hintergedanken, aber immer wieder vom zerstörerischen Pech verfolgt (manchmal aber auch einfach von Respektlosigkeit), macht Alf immer wieder irgendetwas kaputt. Somit ist Alf sehr verdächtig.
Zeitweise wurde Skeletor auf der Insel gesehen. Skeletor versucht stets alles, um Eternia zu erobern, da könnte ein fieser Plan und einige Zerstörungen auf der Insel eventuell dazu beitragen, He-Man aus der Reserve und in eine Falle zu locken, aber noch hat niemand He-Man auf der Insel gesehen. Ergo: Verdächtig, mehr aber auch nicht.
Dann war da noch Michael Douglas, der sich mittlerweile schon durch die zweite Geschichte schlägt und nach eigenen Angaben nur nach Hause möchte. Vielleicht zerstört er deshalb alles, weil es ihm auf seinem Heimweg im Weg ist? Also, sehr verdächtig.
Als nächstes wäre da Doktor David Banner, alias Hulk. Hulk zerstört so ziemlich alles wenn er wütend ist und hat dann keine Kontrolle über sich selbst. Allerdings ist es sehr unrealistisch anzunehmen, das ein Blumenbeet, ein WG Wohnzimmer, eine Hecke, der Channel Thirtysomething, eine Baustelle, Halbzeitschnittchens Küche und ColHogan's Getränkelager den Hulk irgendwie wütend gemacht haben könnte und hier sagt er ja sogar selbst, das es Deadwalker gewesen ist - wie so üblich. Ergo: Verdächtig aber unwahrscheinlich.

Es gibt allerdings noch drei weitere Verdächtige, die in dieser Geschichte noch garnicht genannt worden sind. Der Erste ist Chuck Norris. Chuck Norris kann bei seiner ewigen Jagd auf das Zirpelschwein aka Alf alles mögliche aus dem Weg Roundhousegekickt haben, nur wenn Alf von Chuck Norris wieder einmal gejagt werden würde, dann hätten wir auf der Insel davon etwas mitbekommen und der Alf hätte auf jeden Fall etwas gesagt. Ergo: Auch unwahrscheinlich
Der Zweite ist Fantomas, der Super Gängster von neulich. (Andere Geschichte, gleiches Forum). Es wäre möglich, das Fantomas sich für die Demütigungen aus der letzten Geschichte, an den Insulanern rächen möchte und deswegen irgendwelche Dinge zerstört. Ergo: Sehr wahrscheinlich. Höchst Verdächtig.
Der Dritte Verdächtige wäre Achmed the Dead Terrorist. Mögliche Gründe wären entweder sein knappes Ausscheiden im letzten Rennen, oder dem Nachgehen seiner terroristischen Aktivitäten (erklärt sich von selbst). Ergo: Ebenfalls sehr wahrscheinlich und höchst verdächtig.


8. Tag:

Am 8ten Tag wurde es Inselpolizei Chefin Acies zu bunt. Die Fälle häuften sich Tag für Tag und es musste etwas geschehen. Acies sprach kurzweilig mit ColHogan. Beide waren sich schnell einig. Man vereinbarte eine Zeit und Hogi schritt zur Tat.
Es war nun bald 14 Uhr Südöstlicher Trauminsel Zeit und dann war es endlich so weit und er rief alle Insulaner am Sandstrand zu einer Versammlung zusammen, mit der Annahme, das auch alle Insulaner kamen, die er zur Versammlung zusammen rief. Und eigentlich, ja sogar im Besonderen, durfte er diese Annahme auch annehmen, denn die Insulaner die er zu einer Versammlung zusammen rief, erschienen auch alle vollzählig zur Versammlung am Sandstrand. In erster Hinsicht lag es auch daran, das er auch wirklich eine Versammlung einberief, als er alle Insulaner an den Sandstrand bat.
Es wurde lautstark diskutiert und alle möglichen Verdächtigen in den Raum geworfen. "Das war bestimmt Chuck Norris. Chuck Norris kann mit einem Roundhousekick ganze Planeten spalten" ;) meinte Deadwalker. "Oder es war wieder dieser David Banner, der wird doch ständig wütend", rief funsunix.
"Oder wieder dieser komige Fantomas Stinkfisch die olle ArschZau" -.- seufzte Halbzeitschnittchen.
"Ich bleibe dabei, so ein Chaos kann nur Alf anrichten" *grml, sagte Eras. "HEY HEY. Der Beschuldigte ist solange unschuldig, bis seine Tat bewiesen wurde", berichtigte Alf. "Ich finde er guckt unschuldig" sagte Anmaron. "Ich finde er guckt wie ein Oscar" -.- seufzte Eras. "Sehr komisch, wirklich sehr komisch" brummte Alf.
Acies versuchte erst einmal alle Insulaner zu beruhigen, kündigte aber im gleichen Augenblick mit an, das es bisher keinerlei Spuren oder Anhaltspunkte auf der oder die Täter gäbe und das die Ermittlungen noch in den Kinderschuhen stecken würde. Man sprach über eine neue Bürgerwehr, die wieder eingeführt werden sollte, so wohl als auch über alle möglichen Personen, die verdächtig erschienen, bis die Versammlung durch einen lauten Knall unterbrochen wurde.
RUUUMPS KLIIIIIIIRRR
"Das war doch drüben beim Flip Flop Geschäft!" rief Anmaron. "Der Täter hat wieder zugeschlagen!" rief Blackangel442. "Den schnappen wir uns!" rief ColHogan und alle Insulaner liefen die Promenade hinauf zum Flip Flop Geschäft. Hier war das große Schaufenster zerbrochen und alles verwüstet, aber vom Täter keine Spur. "Ich hab es gesehen! Ich hab es gesehen!" rief Asariel vom Sportartikel Geschäft herüber. "Es war mindestens 3 Meter groß und Grau und ist hinter den Geschäften verschwunden.....das war bestimmt der Zorn Gottes!" ^^
"Grau? 3 Meter Groß? Also ein Mensch ist das bestimmt nicht..." meinte Acies. "Ein Insulaner auch nicht!" ^^ sagte Anmaron. "Ja und ein Außerirdischer erstrecht nicht. HA!" grinste Alf.
SCHNAUFPRUST
"Habt ihr das gehört? Es ist immer noch da", sagte ColHogan. "Ja es muss direkt hinter dem Geschäft sein, aber wenn es wirklich so groß ist, dann überlasse ich euch den Vortritt" ^^ sagte Lucienn. "Lol du feiges Huhn" ;) sagte Leonay lachtend. "Nein nur vorsichtig" ;) antwortete Lucienn.
RUUUMPS TRÖÖÖT
"Das hört sich ja komig an..." meinte Halbzeitschnittchen. "Auf Melmarc gab es einige Kakerlaken die sich so anhörten..." warf Alf ein. "Alf, keine Insekten Geschichten von Melmarc bitte!" sagte ColHogan fordernd. "Aber es stimmt.... und wenn man sie mit Schneckenschleim fütterte wurde sie größer. Das ist ungefähr vergleichbar mit der Riesenzungen Folge aus Twilight. Die wuchs und wuchs und wuchs und bekam später Babyzungen...." -"ALF!!!!!!!" brüllte Eras. "Was denn? Die Folge war echt stark", sagte Alf. "Ich klatsch dir gleich Fünfe, auch echt stark", motze Eras.
Im gleichen Moment schlenderten gerade Bud Spencer und Terence Hill vorbei und ColHogan grinste beim Erblicken der beiden Prügelbarden. "Wartet mal, ich habe eine Idee", sagte er und wandte sich an Spencer und Hill. "Hey ihr Beiden. Ihr seid doch recht schlagkräftig..."
Bud Spencer: "Wer will das wissen?"
ColHogan: "Ich, der ColHogan".
Terence Hill: "Hör zu Tellermütze,ich weiß wir ham Vollmond. Du greifst dir jetzt deine Puppenlappen und gehst woanders spielen oder hier rauschts!"
ColHogan: "Wartet doch erstmal ab was ich zu sagen habe..."
Terence Hill: "Hör mal Bübchen, hier riecht es doch nach Bohnen oder was beißt mich da?"
ColHogan: "Genau genommen riecht es hier höchsten nach Würstchen von der Wurstbude drüben, oder nach Gebäck aus Mayu's Backshop am Ende der Straße...Passt auf ich mache euch einen Vorschlag. Wenn ihr uns helft diesen ...was auch immer da hinter dem Flip Flop Geschäft zu schnappen, dann könnt ihr euch hier oder da kostenlos satt essen".
Bud Spencer: "Nu, na, keine linken Dinger hier, sonst fängst du dir nen Satz heiße Ohren ein".
ColHogan: "Keine Sorge, das ist alles legal und kommt von Herzen".
Bud Spencer: "Was ist los? Hast du ´ne Pizza im Horchlappen?"
Terence Hill: "Na dicker? Wollen wir diesen verrückten Vögeln nicht doch eben helfen und dafür etwas in den Magen bekommen?"
Bud Spencer: -"Wääh...ich will lieber Plätzchen"
ColHogan: "Plätzchen?"
Bud Spencer: "Ja mit Schokoguß!"
ColHogan: "Könnt ihr haben, soviel ihr wollt".
Bud Spencer: "Is recht".
ColHogan: "Und was hälst du davon?"
Terence Hill: "Naja mit viel Zwiebeln und wenig Knoblauch"
ColHogan: "Alles klar, sie sind einverstanden", rief Hogan den anderen Insulanern herüber.

Bud Spencer und Terence Hill verschwanden hinter dem Flip Flop Geschäft.

TRÖÖÖÖÖT STAMPF RASCHEL PRRRRFFFF

Terence Hill: "Das hört sich gefährlich an, am Besten ist es, du gehst vor".
Bud Spencer: "Was? Wieso ich?"
Terence Hill: "Na du hast die tiefere Röhre, da erschreckt er sich der warme Scheitel und ihm geht promt der Hut hoch".
Bud Spencer: "Hmmm... Wenn du dir das Leben nehmen willst, musst du hier schön warten bis ich wieder da bin."
Terence Hill: "Tja..hehe...nicht wahr?" ^^

Bud Spencer ging um die Ecke und fing an zu lachen. Terence folgte, sah und grinste.

Bild

Terence Hill: "Mensch, die haben hier extra einen großen Spiegel für dich aufgestellt".
Bud Spencer: "ICH HOL GLEICH AUS DU!" ^^
Terence Hill: "So ein Erdnuckel wie du will mir eine runterhauen?"
Bud Spencer: "Schwätzer!"

Jetzt kamen auch die anderen Insulaner dazu. "Und? Was ist es?" fragte Hogan neugierig. "Ein Kamel mit Locken" spottete Terence Hill.
"Das ist doch...das ist doch ein Elefant oO" raunte es aus der Menge. "Nein das ist ein Strand-o-fant", sagte Anmaron.
Wie kütt son Fickfrosch hier her?" °° fragte Halbzeitschnittchen. "Wahrscheinlich aus einem Zoo entlaufen", meinte Blackangel442.
"Ich glaube wir müssen uns bei Alf entschuldigen" seufzte Lucienn. "Keine Sorge, ich bin leicht zu besänftigen. Eine gegrillte Katze mit Pommes und..." -ALF!" brüllte Eras. "Schon gut, mir reichen auch ein paar Sandwiches". "Scheiß doch auf die Sandwiches mein Gott. Iß lieber was von dem großen Igel, der schmeckt!" sagte Bud Spencer. "Igel?" fragte Alf. "Er meint den Elefanten", sagte Terence Hill. "Achso", naja wenn der auf den Grill passt..." grübelte Alf. Bud Spencer rieb sich die Hände und Terence Hill trieb den Elefanten an. "Also du Kamel mit Locken! Zieh die Höcker ein und schwing die Hufe!"
"Ihr wollt doch nicht wirklich den armen Elefanten essen oder?" fragte Leonay skeptisch. "Nein, aber der muss vom Strand hier weg, sonst gibts noch mehr Sachschaden", sprach Acies dazwischen. "Oh da kommt ja unser Vermieter" sagte Anmaron und MiamiVIP kam gerade die Promenade entlang gewandert.

MiamiVIP: "Tach ihr Nusspli mit Nutella Verwechsler"
Anmaron: "Wo hast du denn die ganze Zeit gesteckt?"
MiamiVIP: "Ich habe Regie in der Oliver Geissen Show geführt. Man war das langweilig."
Leonay: "Oh echt?"
MiamiVIP: "Ja, wartet mal, genau in diesem Moment wird die letzte Folge ausgestrahlt"

Wenlok: MiamiVIP schaltet den Fernseher im Flip Flop Geschäft ein.

Fernseher: "Und nun wieder die Oliver Geissen Show - Der Wolf und die sieben Geissen Teil 8 - Der Wolf und.... los gehts ^^

"Dumdidumdidum...*hatschiiiii... -.- ...."Tschuldigung"....*klopf klopf klopf
................................."Dumdidumdidum"...........*klopf klopf klopf ..........
............"Komisch"..........."Macht keiner auf"...................
"Höhöhöhöhöhöhöhöhöhöhöhöhöhöhöhöhö....Tschuldigung" -.-^^

Und Morgen sehen Sie.....irgendetwas...anderes..."

Wenlok: MiamiVIP schaltete den Fernseher aus.

Deadwalker: Er hat recht.
Leonay: Womit?
Deadwalker: Die Sendung ist wirklich langweilig ;)

MiamiVIP, der
Wenn Du was Intelligentes mit Message hören willst, leg R.E.M. auf. Aber wenn du einen harten Schwanz haben willst, hör AC/DC. (Brian Johnson)

Benutzeravatar
The Count
Rock'n'Roll Sexgott
Beiträge: 269
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 22:44
Wohnort: Menden
Kontaktdaten:

Re: Die Trauminsel - Eine unendliche Geschichte

Beitrag von The Count » Donnerstag 21. Dezember 2017, 11:24

Insulaner auf hoher See

Es war Hochsommer. Man erkennt es daran, das es auf dem Festland schneit, denn dort war Winter und weil es hier nun Sommer war, scheint hier die Sonne. Hoch oben am Himmel steht sie und lacht sich kaputt. Denn es war witzig auf der Insel, das hatte sie gesehen und ich als Autor aber auch. Das liegt vorallem daran, das der Autor (also wieder ich), immer soviel seltsames Zeug zusammen schreibt und wenn der Autor (ICH) wie gewöhnlich seltsames Zeug zusammen schreibt, dann hat der Autor (immernoch ich) eine Idee und wenn der Autor (unverändert ich) eine Idee hat, dann entsteht eine neue komische Geschichte, mit reichlich seltsamen Zeug.
Durch Ideen entstehen Dinge, durch Autoren entstehen Geschichten, durch Ideen und Autoren entstehen seltsame Geschichten - eine ganz einfache Gleichung. Nachdem wir das also alles wissen, können wir zum Anfang zurückkehren. Also... Arkordeon in die Griffel und los gehts.....

Ahoiaiaiaiaiyeee ^^

Achso, wenn ihr wollt, könnt ihr mitschunkeln, nur nicht alle zusammen sondern nur jeder Zweite.

Es war Hochsommer. Man erkennt es daran, das es auf dem Festland schneit, denn dort war Winter und weil es hier nun Sommer war, scheint hier die Sonne. Hoch oben am Himmel steht sie und lacht sich kaputt. Denn es war witzig auf der Insel, das hatte sie gesehen und ich als Autor aber auch.
Ich (der Autor) befinde mich hier an Bord der Furz 1, die soeben sinkt. Wie konnte es zu dieser herrlichen Katastrophe kommen? Es ist mir also eine besondere Ehre, nicht nur von dem großartigen Scheitern dieses Unternehmens, sondern auch von dem Kentern dieses stolzen Schiffes, berichten zu dürfen. Früher hies die Furz 1 - MS Latrine und es war ein schönes Schiff, ja ein wunderschönes Schiff. Sie war der Stolz der christlichen Seefahrt. Sie hatte Rettungsringe aus purem Gold und in den Kabinen konnten bis zu 300 Seeleute gleichzeitig schlafen. Die Offiziersmesse schmückte Arbeiten von Herbert Da Vinci. Und die Furz 1 hatte einen großartigen Kapitän, das war ein Teufelskerl. Der konnte mit bloßen Händen Telefonrechnungen zerreißen. ^^
Erinnern wir uns an den Stapellauf der Furz 1, ein schöner Tag zum Stapel laufen. Da liegt sie, Stapelweise auf Stapellauf.
Froh gestimmt sind Mensch und Maschine, doch was ist das? Ein Attentäter... sie versuchen das Schiff mit einem Gegenstand zu bewerfen - mit einer Flasche. Ich sehe es ganz genau! Da es wird ins Wasser fallen, das neue Schiff wird nass, das ist ja schrecklich!
Und dann kam der Krieg. Da wurde sie Panzerkreuzer Spee. Sie hat gespeet und gekreuzt, gekreuzt und gespeet, doch kein Panzer weit und breit.

In den Hauptrollen:

Leo die Caprisonne: Anmaron

Kate Winigrett : Eras

Und der Eisbär : ICH

Die betroffenen Personen wurden natürlich ausführlich hintergangen und das ganze geschieht ohne ihr Wissen oder Einwilligung. Aber wo kein Kläger, da auch kein geklagter.

Es war in einer lauen Sommernacht als Leo die Caprisonne Anmaron mit Kate Winigrett Eras an Bord des damaligen Luxus Liner gingen. Sie wollten an der Jungfraufahrt der Furz 1 teilnehmen, wie sie allerdings zu den Tickets kamen weiß keiner und da die Vorbesitzer nicht mehr am Leben waren, wird es auch nie jemand erfahren.
Im Gepäck hatten sie weiter nichts als eine Caprisonne und eine Sonnenlotion. Sie gingen an Bord und bestaunten den makelreichen Prunk und die noble Kloschüssel, wo gerade ein Eisbär saß und seine Morgenzeitung las. Eras schrie auf, "Ein Eisbär Anmaron, komm schnell her!" doch Leo die Caprisonne Anmaron kam nicht, weil dieser bereits die Damenumkleide entdeckt hatte. Was er da wohl getrieben hatte, wer weiß das schon.
Kate Winigrett Eras schloss die Tür und rannte um ihren Stuhl herum. Währenddessen hies es draußen "Anker über Bord". Ja der arme Heinz Anker musste schon sehr früh sterben. "Leinen los" rief ein Matrose und die schöne Schiffahrt begann. Mit sage und schreibe 1.000000000000 Knoten setzte sich die Furz 1 in Bewegung. Nunja der Bau des Schiffes hat auch nur deswegen solange gedauert, weil rund um die Uhr 15 Schichten am Malochen waren und das nur um die dusseligen Millionen knoten zu flechten. Wer weiß wann die Furz 1 dann mal wieder auslaufen wird, denn bis man im Hafen die alle wieder gelöst hat, ach du scheiße....
Kate Winigrett Eras rannte auf das Deck, wo sie Leo die Caprisonne Anmaron fast in die Arme rannte. "Mattiiiii da ist ein Eisbär auf unserem Klo oO". Leo die Caprisonne Anmaron guckte Kate Winnigrett Eras an wie ein Auto. Er guckte genauso wie der finstere Blick vom Audi A8. ^^ -"Ein Eisbär...auf diesem Schiff....auf unserer Toilette....du hast se doch nich alle aufm Senkel!"- Widerwillig kam Leo die Caprisonne Anmaron mit auf die Toilette um nach dem mysteriösen Eisbären zu sehen, den Kate Winigrett Eras dort gesehen haben will. Doch von einem Eisbär war nichts zusehen. Die Toilette war leer! "Ne die Toilette ist nicht leer, in der Schüssel hat man uns was dagelassen" antwortete Leo die Caprisonne Anmaron. "Aber er war hier und er hat Zeitung gelesen. Außerdem war er Blau oO und die Zeitung liegt ja auch noch da..." Leo die Caprisonne Anmaron rollte nur mit den Augen. "Ahja, jetzt ist der Eisbär auf dem Klo auch schon Blau und hat Zeitung gelesen, das einzige was ich hier sehe, ist das jemand die Schüssel vollgeschissen hat, ohne abzuspülen. Das nächste mal trinkst du deinen Wodka bitte mit Wasser!" Kate Winigrett Eras schmollte, weil Leo die Caprisonne Anmaron ihr nicht glauben wollte. Ein Eisbär...also wirklich ^^ (Hm. Irgendwie kommt uns das Szenario einwenig bekannt vor oder?)
Leo die Caprisonne Anmaron ging wieder hinauf auf das Deck und suchte vergeblich die Damenumkleide, welche er aber nicht mehr wiederfand. Da kam plötzlich Bootsmann Nightsoul um die Ecke. "Tach Herr Caprisonne, ich soll schöne Grüße vom Eisbären bestellen." .........oO........"Vom Eisbären ?" fragte Leo die Caprisonne Anmaron, doch der Bootsmann war schon weitergelaufen.
So, jetzt wissen wir auch, warum sich die Sonne kaputtgelacht hatte.

Etwas später in der Luxus WG Kabine:

Anmaron: Dead?
Deadwalker: Wohnzimmer!
Anmaron: Na was guckst du da?
Deadwalker: Die DvD Box "Panische Idioten". Darauf sind alle "Don't Copy" Vorspänne gesammelt. ;)

Fernseher: Wer Filme kopiert, zerstückelt auch Antilopen...

Deadwalker: Soll ich dir den mal leihen? Hab ich aber nur gebrannt ;)

Klack. Anmaron schaltete den Fernseher aus.

Deadwalker: Das wollte ich sehen!
Anmaron: Dead, deine Eltern kommen gleich zum Essen zu Besuch und wir haben noch nichts vorbereitet. Wollen wir einen Fantakuchen machen?
Deadwalker: Entspann dich. Umzwa mit der neuen CD "Klänge eines Altbautreppenhauses in dem man gerade einen Kumpel beim Umzug hilft".

CD Player: Argh....*stöhn...äh...hast du?...-Jaja-....Ja haste? Jetzt schieben.....-Jaja warte, ich komm noch rum. Gehst du rückwärts?...Oh warte ich muss umgreifen....^^

Wenlok: Leonay kommt herein.

Leonay: Hallo Jungs.
Anmaron & Deadwalker: Hi Leo.
Leonay: Was ziehe ich denn an, wenn deine Eltern kommen?
Deadwalker: Auf jeden Fall nichts schwarzes. Meine Mutter ist total eifersüchtig auf Kate Beckinsale in Underworld ;)
Leonay: Oh...äh wollte unser Metal Nachbar nicht auch kommen?

Wenlok: Dingdong (Türklingel)

Anmaron: Hi Metalist.
Metalist: Halli Hallo Hallöle. Ich hab Singstar Metalmania mitgebracht. Welches Level wollt ihr? Death?
Anmaron: Joar ähm....
Metalist: Oder eher Speed?
Anmaron: Och nö....
Metalist: Oder Black?
Anmaron: Naja...
Metalist: Oder alles Drei zusammen? Absolut true!!!
Anmaron: Ähm, das entscheiden wir dann später.

Wenlok: Ringring (Telefon)

Deadwalker: Hallo?
Telefon: Hallo mein Sohn. Ich wollte nur sagen, wir schaffen es nicht. Wir stecken mitten in einem Call of Duty Battle und ich habe schon 6 Millionen Kills.
Deadwalker: Oh das ist ein neuer Rekord. Tschöö....*aufleg. Die kommen nicht. Ist was berufliches dazwischen gekommen ;)
Anmaron: Och dann müssen wir noch unserem Vermieter absagen.

Wenlok: MiamiVIP kommt herein.

Anmaron, Deadwalker & Leonay: Tag Miami.
MiamiVIP: Tach ihr Windpockenkeime.
Deadwalker: Das Treffen fällt aus.
MiamiVIP: Schade. Ich hatte extra einen schönen Katastrophenfilm mitgebracht.
Anmaron, Deadwalker & Leonay: Männersache mit Mario Barth???
MiamiVIP: Für solche Katastrophen kommt keine Versicherung auf xD
Anmaron: Du Miami, wir haben einen Eisbären an Bord.
MiamiVIP: Dead? Hast du ihm zufällig schon wieder die Weihnachtsfolge von Holle Honig vorgespielt?
Deadwalker: Ne
MiamiVIP: Oder lief heute Ice Age im Fernsehen?
Anmaron: Ne
MiamiVIP: Großer Gott, er trinkt also wirklich zu viel Energy. ^^

RUMPS

Wenlok: MiamiVIP verlässt die WG Kajüte.

Anmaron: DA!...DA DEAD, SIEH DOCH. AM BULLAUGE!
Deadwalker: Was?
Anmaron: Na da war gerade wieder der Eisbär und hat dir beim am Hintern kratzen zugesehen.
Deadwalker: Du offensichtlich auch. Homo! ;)
Anmaron: seuftz


Währenddessen im Bord Restaurant:

Hier saßen Lucienn und funsunix an einer gedeckten Tafel und aßen nur vom feinsten. Das Restaurant war komplett aus Ebenholz und die Wände trugen Abbildungen von Kapitän Sandsturm, in Form einer Windhose. In einer Ecke spielte eine kleine Kapelle mit Geigen und Violinen. Natürlich war es klar das diese Kapelle in der Ecke stehen musste, bei so einer peinlichen Unterhaltung.
Anschließend brachte der Kellner den Hauptgang. Er nahm die Haube vom Tablett, auf dem ein Eisbär hockte, der zur Geigen Musik rockte. "Luuuuuuuc da ist ein Eisbär in unserem Braten oO" Lucienn, der grade damit beschäftigt war, durch die Gegend zu flüstern, schreckte plötzlich auf und sah auf ein leeres Tablett. "Was? Wo? Wie? Ein Eisbär?....Du spinnst doch!" funsunix motze und sprang auf, "ABER DA WAR EIN EISBÄR IN UNSEREM ESSEN!!! EIN BLAUER EISBÄR!!!!" Lucienn gähnte gelangweilt und nahm funsunix garnicht mehr wahr, viel interessanter waren ihm all die anderen Flüsterer an Bord und noch interessanter wurde es, als der Kellner ihm eine Nachricht überbrachte. Jene lautete - Schöne Grüße vom Eisbärli -. "Was? Was soll denn das? Von wem kommt denn das?" Der Kellner zuckte mit den Schultern und sagte, das er nur die Grüße ausrichten sollte, aber auch nicht wüsste wieso. "Toll das regt mich jetzt auf!" fluchte Lucienn.

Und auf der Brücke:
Kapitän Sandfurz...äh Sturm stand am Ruder, während der zweite Offizier Lieutnand Oase gerade die Seerute berechnete. Dieser ging gerade nach nebenan in den Kartenraum, wo ein Eisbär saß und genüßlich eine Hähnchenkeule fraß. Lieutnand Oase rannte wieder auf die Brücke und rief: "Käbbdn, Käbbdn, hier sitzt ein Eisbär!!!" Natürlich war der Eisbär schon längst wieder verschwunden, als beide den Kartenraum betraten. "Hier war aber einer! Ein blauer Eisbär!" -"Ich glaube das Sie auch ein wenig Blau sind Lieutnand", sagte Kapitän Sandsturm Kopfschüttelnd.
Blackangel442 flüstert: Yaaaaay Morgen. Der Eisbär lässt schöne Grüße ausrichten. Keine Ahnung wieso" ^^
Kapitän Sandsturm schaute ungläubig und verdutzt daher wie ein Mondauto."Was ist denn hier los oO"....

Zwischenbericht:
Hm, komisch oder? Jetzt haben wir vier Fälle auf dem Schiff, wo ein mysteriöser blauer Eisbär sein Unwesen treibt, grüße ausrichtet, aber keiner weiß wieso. - Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön, ja da kann man bekloppte Insulaner mit den Eisbären tanzen sehen....^^ -
(40 Jahre später im Kino. Lucienn Kostner in - "Der mit dem Eisbär tanzt.")
Habt ihr schon mal blaue Eisbären gesehen??? Nein? Ich auch nicht. Weiß auch nich was das soll ^^

Plötzlich war die Winigrett Eras weg und Leo die Caprisonne Anmaron suchte verzweifelt das ganze Schiff nach ihr ab, ja sogar auch in der Damenumkleide. ^^ Er fand sie schließlich am Bug, wo sie hinter der Reling stand. "Was machst du denn da?" fragte Anmaron. -"Na was wohl? Mir glaubt ja eh keiner, ich bring mich jetzt um" *schnief, schluchzte Kate Winigrett Eras.
"Oh...warte bitte noch einen Moment, ich hole schnell die Kamera", antwortete Leo die Caprisonne Anmaron grinsend. "DU HOLST WAS???" schrie Kate Winigrett Eras entsetzt.
"Die Kamera, dann kann ich das später bei YouTube reinstellen," ^^ meinte Leo die Caprisonne Anmaron lachend. "GLEICH KLATSCHT ES FÜNFE MEIN LIEBER!!!" brüllte Kate Winigrett Eras.
"Gut so, das nehme ich auf Band!" sagte Alf, der plötzlich in einer Ecke stand und sich Notizen machte. "Alf, was machst du hier?" fragte Leo die Caprisonne Anmaron. "Ich schreibe ein Drehbuch. Wenn es schlecht genug ist, kann ich es später an James Cameron verkaufen" ;)
Kate Winigrett Eras wollte vor Wut gleich springen und kletterte noch weiter nach vorn auf den Bug, wo ein Eisbär lag und vor der Winnigrett Eras erschrak^^
"MATTIIIIII DA IST ER WIEDER! DA IST ER WIEDER! DAS IST DER EISBÄR!!!!
Diesmal sah auch Leo die Caprisonne Anmaron den Eisbär. "Ja ich sehe ihn auch oO", sagte Anmaron verwundert und Eras seufzte erleichternd. "Wenn nicht, hätte ich dich jetzt an die Wand geklatscht!"
TheDarkFynn flüstert: "Ähm ich weiß zwar nicht wieso aber ich soll dir vom Eisbär schöne Grüße bestellen..."
"Boar das darf nicht wahr sein", brüllte Leo die Caprisonne Anmaron. "Ich werde diesen komischen Eisbären beim Webmaster melden." Beide rannten zum Kapitän und erzählten ihm davon, was sie gesehen hatten, doch der Kapitän ignorierte das Geschwätz, schließlich war er ein großer Kapitän, welcher schon seit 30 Jahren zur See fuhr und reichlich Seemannsgarn in seinem Leben gehört hatte.
Große Kapitäne, hatte MiamiVIP mal gesagt...Große Kapitäne sind wie Briefmarken - Außen zackig und dahinter verbirgt sich ein klebriger Kern.^^
Und so war es auch in diesem Fall. Mit voller Wucht, hat der Kapitän soeben eine Wetterwarnung vom Wetterturm 2 auf der Trauminsel in den Wind geschlagen, das gerade hier in der Bäringstraße, hinter jeder Kurve die gefährlichen Eisbären lauern, von denen ja bekanntlich nur 1/7 aus dem Wasser ragt (nämlich das linke Ohr) und behielt den eigentlichen Kurs bei. Dennoch empfand der Kapitän es als recht geschmacklos, das die Wetterfutzis zum Schluss noch einen schönen Gruß vom Eisbären hinterließen.
Und jetzt war es soweit, einer dieser Eisbären hatte über den Alf im Krähennest diverse Grüße hinterlassen und dank der Unachtsamkeit des Ausgucks, das stolze 25.000 Tonnen Schiff, zum Kentern gebracht. "AAAAAAAAALF!" schrie Kate Winigrett Eras über das ganze Deck. "Was denn? Übrigends hat gerade so ein Eisbär angerufen und ich soll Anmaron schöne grüße bestellen", sagte Alf. Nun kam auch MiamiVIP ans Deck: "Was ist denn hier los?" fragte dieser. "Wir haben einen Wal gerammt und das Schiff sinkt", seufzte Anmaron. "Ja und das kurz bevor wir Dryland entdeckt haben" seufzte Anmaron. "Vielleicht können wir uns ja auf ein Atoll retten, wenn uns die Smoker nicht schon vorher begegnen" ^^ seufzte Anmaron erneut. "Ein Wal? Fragte MiamiVIP. Etwa ein Blauwal?" -"Ja ein echt riesen Brocken" rief ColHogan, der gerade mit seiner Angel in der Hand herüber kam. "Ich hatte ihn schon am Harken, aber danach hat er einfach den Channel verlassen".
"Großer Gott, ich habe so eine Ahnung wer dahinter stecken könnte...." sagte MiamiVIP.

Rückblick auf den 20.4.2012 zwischen 20 und 22 Uhr:

ladyblue86: ich bin jetzt wegen euch am essen
TheDarkFynn: guddn
MiamiVIP: frusten wir dich so? ^^
TheDarkFynn: Ich hafte nicht für Zunahme ^^
ladyblue86: wenn ich mich gleich nicht mehr bewegen kann weil ich so vollgefuttert bin dann müsst ihr aber vorbei kommen und mir helfen auf die seite zu rollen und wehe ihr kommt nich ^^
TheDarkFynn: lacht
ladyblue86: hehe
MiamiVIP: mit wieviel tonnen müssen denn rechnen? ^^
ladyblue86: ich wiege ungefähr soviel wie ein blauwal na das wirst du ja wohl noch schaffen
ladyblue86: g
muskatnuss: Hoffentlich wie ein baby blauwahl
ladyblue86: sowie ein baby mamut
MiamiVIP: achso. ja dann kannste dich auch von green peace ins meer zurückziehen lassen ^^
TheDarkFynn: lol
TheDarkFynn: nett
ladyblue86: boaah du bist so gemein ey
ladyblue86: tja is halt nix mehr mit der hilfsbereitschaft in der welt
MiamiVIP: fg

Zeitsprung zurück ins Jetzt:

"Du meinst ladyblue86 hat uns gerammt?" fragte Kate Winigrett Eras. "Scheinbar. Ich glaube nämlich kaum das Jabba the Hut schwimmen kann", grinste MiamiVIP. "Mensch hör auf, die rammt uns sonst gleich nochmal!" warnte Kate Winigrett Eras. Doch es war schon zu spät. Ladyblue86 preschte mitten durch den Schiffsrumpf.
Werden sie Augenzeuge wie soeben das Chaos entsteht, Menschen rennen durcheinander und ich sehe gerade Blackangel442 in Abendgarderobe, sichert sich mit einem dreifachen Salto rückwärts aus dem Stand, den dritten Platz vor den Australierinnen. ^^
Ein herrliches Bild, was so jeden Mann erfreut, wenn wir den Kapitän um Stellungnahme bitten, doch der liest gerade das Buch "Du und die Sandbänke". ^^
Das Schiff wurde nun von ladyblue86 in der Mitte auseinander gebissen und beide Hälften sanken steil in die Tiefe.
Leo die Caprisonne Anmaron stand mit ausgebreiteten Armen am Bug. "Ich bin der König der Weeeeeeelt" ^^
Alle Insulaner rannten wild umher, auf der Suche nach den Rettungsbooten. Und da, ColHogan wird gerade Zeuge, wie Skeletor sich das letzte Rettungsboot schnappt. "Skeletor, komm sofort zurück, das ist unser Rettungsboot! Du kannst nicht einfach alleine damit abhauen!" -"He-Man wird mich nicht daran hindern!!!" ^^ rief Skeletor zurück.
"Verdammt Miami, Skeletor ist mit dem letzten Rettungsboot abgehauen. Was machen wir denn jetzt?" fragte ColHogan ängstlich. "ERGIB DICH DER DUNKLEN SEITE DER MACHT!" atmete Darth Vader dazwischen, der zeitgleich von MiamiVIP über Bord geschmissen wurde. "Aaaaaaahhhh was zum Imperator...oO"....... "Das der Vogel immer wieder hier aufkreuzen muss..." sagte Miami gelangweilt.^^
Winigret Eras rannte zum Kapitän und schrieh: "Käbbdn, Käbbdn!!!" "Ja was is denn los mein Gott" fragte Kapitän Sandsturm leicht genervt. "Ja unser Schiff sinkt", kreischte Eras. "Da kann ich doch nichts dafür, außerdem ist das doch nich ihr Schiff" ^^ sagte der Kapitän. "Ja wie weit ist es denn noch bis zum Land???" brüllte Eras fragend.
"Hm ja, 500 Meter..." sagte Kapitän Sandsturm. "Wo denn ich seh nix oO...Augenmiau."
"Nach unten..."
- "Achso ok....Lapaloma Oheee" ^^

Für alle diejenigen unter euch, die sich jetzt fragen, wie die Geschichte endete, sei hier an dieser Stelle noch ein erweitertes Ende angeängt.
Die Furz 1 versank in den Fluten und es gab keine Überlebenden. Alle Fische aus Leonays Aquarium sind vollzählig ertrunken. ^^ Nur die Insulaner konnten alle gerettet werden - vom Walfisch ladyblue86 - Dem Blauwal mit dem Namen Blauwal. ^^
Man konnte sie noch in allerletzter Sekunde durch diverse Domian Youtube Videos vom Hass befreien und der dunklen Seite der Macht entreißen, aber nur Gott weiß, was passiert, wenn Green Peace sie jemals an unserem Strand entdecken sollte. ^^

Und auf einem Eisberg, direkt über der See, saß ein Eisbär und grüßte nett, wie eh und je
Er nahm die Maske ab und es wurde Blau, zum Vorschein kam MiamiVIP - die blöde Sau ^^

In diesem Sinne, Schöne Grüße

MiamiVIP, der
Wenn Du was Intelligentes mit Message hören willst, leg R.E.M. auf. Aber wenn du einen harten Schwanz haben willst, hör AC/DC. (Brian Johnson)

Benutzeravatar
The Count
Rock'n'Roll Sexgott
Beiträge: 269
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 22:44
Wohnort: Menden
Kontaktdaten:

Re: Die Trauminsel - Eine unendliche Geschichte

Beitrag von The Count » Donnerstag 21. Dezember 2017, 11:36

Am Sack von Udo....oder die Antwort auf die Frage, warum die orthopädische Nutella Strandunterbuxe nach Mallorca zurückkehrt

Es war am späten Nachmittag, als die aufgehende Sonne Nr. 2 die Abenddämmerung erleuchtete (Siehe Inselzeittechnische Fakten) und Udo Lindenberg am Sandstrand spatzieren ging. Er trug einen kurzärmeligen und kurzbeinigen Anzug von Armani, die typische Udo Sonnenbrille, sowie den typischen Udo Hut und watschelte mit Stöckelschuhen durch die Brandungswellen. Was will er hier? Eine Frage die sich mit Sicherheit durch die gerade aktive Leserschaft ziehen wird. Wir (Die rechte und die Linke Hand des Teufels des Autoren) wissen es auch nicht. Müssen wir (wir berichteten) denn immer alles wissen oder auf jede dämliche Frage eine Antwort haben? Wie ihr schon aus vergangenen Geschichten wisst, muss man/wir überhaupt nichts. Wir können aber, wenn wir können und in diesem Fall können wir. WIR können nämlich EUCH weiterhin dämliche Fragen stellen, auf die Niemand eine Antwort weiß. Sowas ist das Privileg eines Autors, denn wenn uns (Teufelshändchen) spontan etwas durch den Kopf geht, dann schreiben wir es nieder. Ihr glaubt doch nicht wirklich, das wir uns darüber auch noch große Gedanken machen oder? Wenn mir also etwas durch den Kopf geht, dann sende ich es an die Rechte und die Linke Hand weiter und die übernehmen dann den Rest. Im Grunde weiß ich garnicht, was ich hier als nächstes schreiben werde, ich weiß nur, das meine Hände gerade heftig in die Tasten hauen. Und wenn meine Hände in die Tasten hauen, dann haben sie irgendwelche sinnlosen Gedanken aus meinem Kopf empfangen. Das ist das ganze Geheimnis. Ein natürlicher Ab und Kreislauf von verwirrten Dingen, die regelmäßig in Geschichtsform ausarten. Hierfür möchte ich mich aber nochmal herzlichst entschuldigen, denn mein Unsinn mag für manch einen niemals enden, so das es passieren kann, das ich öfters sehr viel davon schreibe und die Geschichte etwas länger wird. ;)

Es war am späten Nachmittag, als die aufgehende Sonne Nr. 2 die Abenddämmerung erleuchtete (Siehe Inselzeittechnische Fakten) und Udo Lindenberg am Sandstrand spatzieren ging. Er trug einen kurzärmeligen und kurzbeinigen Anzug von Armani, die typische Udo Sonnenbrille, sowie den typischen Udo Hut und watschelte mit Stöckelschuhen durch die Brandungswellen. Was will er hier? Eine Frage die sich mit Sicherheit durch die gerade aktive Leserschaft ziehen wird. Wir wissen es auch nicht. Bei sovielen komischen Vögeln, die regelmäßig die Insel durchstreifen, hätten wir auch viel zu tun, wenn wir alle ihre Absichten kennen würden. So Udo...Udo Lindenberg ist an unserem Strand. Er steht wie ein Fels in der Brandung. Die Wellen sind heute satte 15 Meter hoch liebe Leserinnen und Leser, das macht dem Nix! In der rechten Hand hat er ein Handy. Er scheint zu telefonieren. Dabei ißt er ein Calippo Eis mit dem rechten Fuß. Mit dem linken Fuß scheint er sich gerade hinter dem Ohr zu kratzen liebe Leserinnen und Leser. Sein Gleichgewicht wird er wohl erstaunlicherweise mit dem "dritten Bein" halten. Voller Faszination am Strand liegend, bestaunten ColHogan, Lucienn und MiamiVIP dem Treiben von Udo Lindenberg in der Brandung. Für die Insulaner bot sich ein überraschendes Bild der Unglaublichkeit. Obwohl man sich auf dieser Insel eigentlich über garnichts mehr wundern sollte, taten sie es trotzdem. Und wie sie sich so wunderten, Udo bewunderten und staunten, ergriff irgendwann jemand das Wort.
"Boar, hat der 'nen Aal", sagte Lucienn und wurde daraufhin von beiden Seiten angestarrt. "Schwul oder was?" fragte MiamiVIP. "Nee nur fasziniert, wie der darauf stehen kann", antwortete Lucienn. "Das Ding von dem ist noch garnichts. Tommy Lee von Mötley Crüe ist bekannt für seinen riesen..." -"Ist das Penisneid oder spielen wir hier einfach nur: wer hat den Größten?" warf MiamiVIP ein und unterbrach ColHogans Satz, bevor er zum Ende kommen konnte. "....Einsatzwillen" beendete ColHogan seinen Satz. ^^ "Oh" sagte Lucienn. "Jetzt seht euch mal das an!"
Und schon waren wieder alle Augen auf Udo Lindenberg gerichtet, welcher ganz lässig durch die 15 Meter hohen Wellen spatzierte, ohne nur einmal seinen Hut zu verlieren. Dabei summte er seinen neuen Hit "Cello". ^^ Später beobachtete man noch, wie Udo das Brot brach und das Wasser teilte, aber das hat jetzt gerade nichts mit unserer Geschichte zu tun, trotzdem haben wir zum ersten mal die Fische von unten gesehen.

Es war schon seltsam, was Udo Lindenberg dort im Wasser trieb. Bei seinem ersten Besuch (andere Geschichte, gleiches Forum) auf der Insel, machte er zwar ähnliche, aber andere seltsame Dinge und letztendlich sind wir auch nicht so genau darauf eingegangen. Da diese Geschichte aber offenbar reichlich mit Udo Lindenberg zu tun hat (siehe Titel) und "Am Sack von Udo" lautet (siehe ebenfalls Titel), muss sie folglich nicht nur mit Udo Lindenberg zu tun haben, sondern auch maßgeblich von Udo Lindenberg inspiriert worden sein, oder sagen wir einfach, zumindest ein Teil von ihm. (Am Sack von Udo)
Aber um die Frage zu klären, was es mit Udo Lindenberg auf der Insel, oder am Sack von Udo aufsich hat, sollten wir erstmal weiter in der Geschichte lesen und nicht dumm dazwischen quarken. ;)

"Mensch Hogi, musst du den Strand-o-fanten ewig mitschleppen? Der stubst mich ständig mit seinem Rüssel an!" beschwerte sich MiamiVIP. "Klaro-fant" antwortete ColHogan, der seit geraumer Zeit den Strand-o-fanten (auch eine andere Geschichte, ebenfalls gleiches Forum) stets an der Leine mitsich führte. "Ihr immer mit eurem Elefantenkäse", sagte Lucienn. "Ne Käse mag ich heute nicht, mir wäre lieber nach etwas deftigerem", meinte Miami. "Deftig?" fragte Lucienn. "Ja, Elefantenknödel" sagte Miami grinsend. "Finger weg von meinem Strand-o-fant, sonst gibts gleich Klatsch-o-fant!" drohte Hogan und der Strand-o-fant spritzte anschließend alle mit seinem Rüssel nass, als hätte er jedes Wort verstanden.
"Oh seht mal Leute, da ist Skeletor!" sagte Lucienn. "Er versucht Udo das Calippo Eis zu klauen". -"Heeey Skeletor. Du kannst doch nicht einfach anderen Leuten ihr Eis stehlen!" rief ColHogan. "HE-MAN WIRD MICH NICHT DARAN HINDERN!" brüllte Skeletor zurück, aber wurde kurz darauf von den Wellen weggespült.^^
Und was macht Udo Lindenberg? Der steht immer noch Seelenruhig im Wasser. Dabei telefoniert er mit einem Däumling. Dieser will den gestiefelten Kater hinter dem Sportgeschäft gesehen haben. Nun philosophieren sie darüber, wie man mit einem Schach Computer Tee kocht. Der Udo - Altrocker, Songschreiber und Liedermacher. Ein ziemlich kleverer Fuchs, der schon Jahrzehnte im Geschäft ist. Seine Intelligenz hat er unter seinem Hut versteckt, deswegen hat er immer einen auf. Er trägt ihn Morgens, Mittags, Abends, Nachts, zwischen Morgens und Mittags, zwischen Mittags und Abends, zwischen Abends und Nachts und dazwischen auch. ^^ Man könnte also sagen, Udo Lindenberg ist mit seinem Hut verheiratet, denn einen Ehering nimmt man normalerweise auch nicht wieder ab. Ihr fragt euch jetzt wie Udo so seine Haare wäscht? Oder wie er damit unter die Dusche geht? Natürlich fragt ihr euch das und ihr habt auch ein Recht darauf, diese Frage zu stellen, nachdem sie in den Raum geworfen wurde. Trotzdem werde ich sie euch nicht verraten. Punkt.

"Leute spielen wir eine Runde Klingonen Scrabble?" fragte MiamiVIP. "Klingonen Scrabble???" fragte ColHogan. "Wie spielt man das?" fragte Lucienn. "Genauso wie normales Scrabble, nur auf Klingonisch", antwortete Miami. "Verstehe" ^^ seufzten Lucienn und ColHogan im Anschluss.
"LUC...ICH BIN DEIN VATER!" atmete Darth Vader dazwischen. "Das wüsst ich aber..." lachte Lucienn. "Halt die Backen Darth!"
"ERFORSCHE DEINE GEFÜHLE! DU WEISST DAS ES WAHR IST!" atmete Darth Vader noch zurück, bevor ihn der Strand-o-fant mit einer Wasserladung im Rüssel vom Strand pustete. "AAAAAAAAAAHH WAS ZUM IMPERATOR...????"
"Guter Fant", sagte ColHogan zum Strand-o-fant und klopfte diesem auf den Rüssel. "Echt ätzend der Typ, möchte wissen wo der herkommt" maulte Lucienn. "Heute ist Waschtag. Da sind wohl alle Sachen in der Reinigung und deswegen muss er uns mal wieder auf den Sack gehen", meinte Hogan grinsend. "Wir sollten den Blecheimer auf Tattooine an die Javas verkaufen", schlug Lucienn vor.
"So Jungs, ich habe "Qapla", "naQ", "So'wI'ylchu' ", "cha", "ylbaH quara'DI", "tugh", "Dugh" und "boq", strahlte Miami Siegesgewiss. "Und was heißt das?" fragte ColHogan verwundert. "Hm Fragezeichen..." seufzte Lucienn ebenso ahnungslos. "Oaar lernt Klingonisch ihr Noobs!" meckerte Miami.
"Nö ich spreche Metalisch, das reicht für meine Kneipe", sagte Hogi. "Mir reicht schon euer Katzinesisch und das Fantengeblubber, da habe ich mittlerweile schon einen Doktor mit Diplom drin", lachte Lucienn. "Du magst vielleicht einen Doktor Diplom in Katzinesisch haben, aber ich habe ein Diplom mit Auszeichnung von der Sternenflotten Akademi!" prahlte Miami. ^^
"Augenmiau!" machten die Anderen.

Zurück zum Udo. Udo spielte sich gerade die ganze Zeit am Hans. (Damit ist nicht Hans Quaken gemeint) Aber wer ist Hans? Und wer ist Hans Quaken? Also mal eins nach dem Anderen. Hans Quaken ist der Besitzer vom neuen Waschsalon namens "90 60 30" auf der Insel und abgesehen das Anmaron über das Wochenende dort arbeitet und mit dessen Hund "Agent Lotta" ab und an mal Gassi geht, hat dieser Hans Quaken (Eras mag ihn garnicht) gerade absolut nichts mit dem Hans zu tun, an dem Udo gerade rumspielt. Nun, wie erklären wir es euch also am Besten? Also die Geschichte heißt, wie ihr schon wisst, oder auch nicht wisst, aber gleich doch wisst "Am Sack von Udo". Wenn ihr euch also "Am Sack von Udo" einprägt und darauf "Udo spielte sich gerade die ganze Zeit am Hans" assoziiert, dann wisst ihr auch was gemeint ist. Punkt.

Es ertönte ein Playboypfiff aus dem Wasser, als Blackangel442 gerade am Strand vorbei ging. Doch sie hatte keine Ahnung, wo der Pfiff herzukommen schon und ging somit weiter. Udo Lindenberg aber, die alte Pfeife, grinste unter seinem Hut hervor. Er strahlte über das ganze Gesicht, von dem man ja bekanntlich durch die berühmt berüchtigte Udo Sonnenbrille nur die Hälfte zu sehen bekam.Würde er diese nicht tragen, hätte er genau in diesem Moment die Helligkeit von Sonne Nr.2 in der Abenddämmerung überboten und in dreifacher Lichtgeschwindigkeit auf den Protoss Planeten Aiur, die Nacht zum Tag gemacht. Udo steppte in seinen Stöckelschuhen hin und her und sang seinen Reeperbahn Song zwischen peitschenden Wellen. Er wusste an dieser Stelle noch nicht, welche Böse Überraschung auf ihn wartete.
Auf der Mauer, auf der Lauer lag eine...? Wir werden es noch erfahren ;)
Udo schrie laut auf. Irgendwas hatte den Udo gebissen. War es ein Hammerhai, Tigerhai, Weißer Hai? Oder doch nur Roy Scheider der von der Yacht aus daneben geschossen hatte? Gleich werden wir mehr wissen. Erstmal werden wir Augenzeuge wie ein schreiender Udo Lindenberg.....achso ja...."AAAAAAAAAAHHHHHHH TUT DAS WEEEHEEEEE!!!!" ........aus dem Wasser rennt und sein drittes Bein immer länger wird. Es ist eine Krabbe, liebe Leserinnen und Leser. Sie hat sich am Sack von Udo festgebissen und dieser schwillt nun an....bis "hinter dem Horizont" nach "Moskau" und "Bis ans Ende dieser Welt". "Aaaaaaah du knallst in mein Leben" brüllte Udo. ^^
Das laute Geschrei sorgte für großes Aufsehen und vorallem für Gelächter am Strand und auch Lucienn, MiamiVIP und ColHogan hatten sie nicht übersehen. "Oh wie gemein, der klassische Hodenquetscher am Sack von Udo" meinte ColHogan und das war auch der magische Moment, wo MiamiVIP auf eine glänzende Idee kam... Doch dazu später.

"Schnell! So eilt doch zur Hilfe! Da hängt eine Krabbe am Sack von Udo!" rief Funsunix, die direkt daneben auf ihrem Badetuch gelegen hatte und sich als erstes den schreienden Udo anahm. Nun strömten auch TheDarkFynn, Schnapper, Acies, Patrick Bateman, Kopfchaos und Herr und FrauLala heran und machten sich über den Sack von Udo lustig, an dem eine Krabbe hang. Udo brüllte und Udo schrie, aber keiner wollte ihm wirklich helfen. "Was? So ein alter schrumpeliger Sack? Den fasse ich nicht an. Püh!" sagte beispielsweise FrauLala und auch alle anderen reagierten ähnlich. "Außerdem is dem seine Unterbüxe da unscheenig", fügte FrauLala noch hinzu. HerrLala steckte sich stattdessen 1000 Wäscheklammern ins Gesicht, um den Anblick Udo's, bzw. dem Gebimsel am Sack vom Udo zu vergessen. Patrick Bateman faselte irgendwas mit 20 Ausrufezeichen und TheDarkFynn lachte sich nur kaputt. "Nun macht doch endlich mal etwas. Ruft einen Notarzt oder die Polizei!" brüllte Funsunix, die offenbar Mitleid mit dem Udo hatte. "Die Polizei ist doch schon hier", sagte Schnapper und deutete dabei auf Acies. Doch Acies winkte nur lächelnd ab und fügte hinzu, das sie den Job als Inselpolizei längst wieder an den Nagel gehängt hatte. Im Chat wäre sie ohnehin nur noch ganz selten on und im Skpe sowieso immer unsichtbar. Außerdem hatte Acies einfach keine Lust mehr, sich das Gejammer irgerndwelcher Chatter anzuhören. Als Ersatz hatte sie stattdessen Bruno Koslowski und Helmut Hochbein ernannt - die beiden Superbullen aus der "Werner" Reihe. ^^ Und rein zufällig schoben sich die Beiden gerade durch die Menge.
"Halt! Der Sack ist verhaftet!" rief Bruno Koslowski. "Laut Paragraph 35Z Römisch 2 der Dienstamtsvorschrift, haben wir bei Betreten des Strandes, die ordnungsgemäße Funktion aller Krabbenscherenabweisenden Badehosen zu überprüfen!" -"Was wollt ihr überprüfen? Ich komme in diesem Forum garnicht mehr mit", ^^ seufzte Kopfchaos. "Helmut, dem da die Handschellen anlegen!" befahl Wachtmeister Koslowski. "Öh...wo soll ich denn jetzt da am Sack...äh...." *stotterte Hochbein. "Helmut! Du sollst nicht den Sack von Udo verhaften, du sollst den Sack namens Udo verhaften! Muss man hier denn wieder alles selber machen?"

Die neue Inselpolizei strotzte nur so von Kompetentheit. Mit diesen Beamten wird es am Strand sicherlich noch viel zu erleben und zu lachen geben. Der Erste der die neue Inselpolizei auslachte, war MiamiVIP. Er schien sich über Helmut Hochbein's Ungeschicktheit zu amüsieren, aber vorallem auch, über die komischen Dienstamtsvorschriften von Bruno Koslowski. Offenbar hatten die beiden Deppen wieder einmal alles durcheinander gebracht. Das kennen wir ja schon aus diversen Werner Filmen.
"Ich mache mich gleich Nass. Das sind ja ein paar nette Taschenpolizisten", spottete MiamiVIP und der Udo kauterte bei all dem Gelächter und Spott, noch immer im Sand herum und wimmerte, bis urplötzlich durch eine Handbewegung von Lucienn, die Krabbe den Sack vom Udo loslies und im hohen Bogen zu Bruno Koslowski flog um diesen anschließend in beide Brustwarzen zu kneifen. ^^
"AAAAAAAAAHHHHH HELMUT! NIMM DAS DING VON MIR!" schrie der Wachtmeister und rannte mit dem wie immer völlig überforderten Helmut Hochbein davon.
"Ey was war denn das jetzt?" fragte MiamiVIP. "Das war ein Jedi Machtgriff", grinselte Lucienn. "Als wenn du mit der Macht vertraut wärst. Du kannst ja noch nichtmal auf Fotzinesisch eine Pizza bestellen!"

Keuchend stand Udo Lindenberg wieder auf, rückte seine Stöckelschuhe zurecht und klopfte sich den Sand ab. Funsunix, offensichtlich wieder beruhigt, legte sich zurück auf ihr Badetuch in die Sonne und auch alle anderen Insulaner die herbei geeilt waren, lösten den notorischen Schaukreis auf. Schnapper kletterte wieder auf seine Ausguckpalme 468, TheDarkFynn schrieb weiter auf ihrem Block, HerrLala spielte weiter Poker auf seinem Ipad, FrauLala saß wieder an der Wurstbude, wo heute Eras hinter dem Grill stand und saugte Würstchen weg, Patrick Bateman widmete sich wieder dem Forum und Kopfchaos ging ihr Monster abholen.
Der lustige Zwischenfall war eben vorbei. Udo Lindenberg - sichtlich von seinen Schmerzen erholt - shakerte schon wieder fröhlich und locker am Strand herum und ging schließlich an Lucienn, ColHogan und MiamiVIP vorbei.
"Hey Udo", begrüßte Lucienn den deutschen Altrocker. "Hey Lucienn, alles klar?" antwortete Udo mit seinem typischen rumgewackel. "Udo wie gehts dir?" fragte Lucienn. "Ja ganz gut Lucienn. Tsewähwäwähöhöeöw....." *unverständlichnuschel. "Jaja...verstehe ich..." meinte Lucienn. ^^ "Willst du ein Zwiebelbier? Hier hast du ein leckeres und kühles Zwiebelbier". -"Ne Lucienn mag ich nicht...NE MAG ICH NICHT!" meckerte Udo. "Ach komm, is doch lecker", meinte Lucienn. "Bah!....Boah ich könnt kotzen" nuschelte Udo. "Ich nicht. Schmeckt sehr lecker", grinste Lucienn. "Höhögöwöwöwöw" nuschelte sich Udo wieder in seinen nicht vorhandenen Bart und der Strand-o-fant trötete durch seinen Rüssel.
Scheinbar war dies als ein Signal zu deuten, denn direkt nachdem der Strand-o-fant sein Geräusch durch den Rüssel geblasen hatte, zog MiamiVIP den Udo zur Seite und erzählte ihm seinen neuen Plan.
"Hier pass mal auf Udo....bla bla bla...neuer Hit...bla bla...viel Geld....bla bla....Ballermann Charts stürmen....bla bla...viel Ruhm und Ehre...bla bla...und Eimersaufen". Udo warf einen Blick auf MiamiVIP's Notizen und nuschelte wieder irgendetwas, was selbst ich als Autor nicht verstanden habe, aber ich konnte an seinen Gesten erkennen, das er von der Idee begeistert war und somit war Udo Lindenberg im Team.
Aber welches Team und was MiamiVIP geplant hatte, erfahren wir später. Erstmal schalten wir direkt nach Mallorca herüber, wo rein zufälligerweise schon drei unserer Insulaner anwesend waren und Urlaub machten.

Gerade auf Mallorca:

Anmaron: Dead?
Deadwalker: Wohnzimmer!
Anmaron: Echt nett, das Leonay uns zu ihren Verwandten nach Mallorca eingeladen hat.
Deadwalker: Geht so, es ist hier sehr frustrierend die PC Games zu lesen und kein Wort zu verstehen.

Wenlok: Leonay kommt herein

Leonay: Hallo Jungs.
Anmaron & Deadwalker: Hi Leo.

Fernseher: "...Viva la Toro...."

Leonay: Oh ihr guckt Stierkampf ^^
Deadwalker: Ja bei dem Spiel kann man im Geiste mitzocken. Dreieck, Kreis, Kreis, L1 und Quadrat gleichzeitig, R2 ...und jetzt kommt die Cut Szene mit dem sterbenden Torrero.

Fernseher: ".....platsch.....Muuuuh...." ^^

Deadwalker: Geil das ist die Uncut Szene, man kann die Gedärme sehen :D
Leonay: Dead das ist kein Spiel. Der Stierkampf ist echt.
Deadwalker: Bist du bescheuert? Wir sind schließlich in Europa. So einen barbarischen Scheiß würde doch keiner machen....

Klack....Leonay stellte einfach den Fernseher aus.

Deadwalker: DAS WOLLTE ICH SEHEN!
Leonay: Kommt jetzt lieber mit. Meine Verwandten machen ein Picknick unten am Strand, also Vamos ala Playa! ;)
Anmaron: Oh oh oho ho
Leonay: Bitte?
Anmaron: So geht das Lied.
Deadwalker: Boar das ist ja brutal heiß draußen!
Anmaron: Wir bleiben lieber hier drin.
Leonay: Gut, dann könnt ihr ja auf meine 14 kleinen Geschwister aufpassen ^^
Deadwalker: WTF! Hier her zu kommen war der größte Fehler seit meiner DVD Bestellung im Ausland.
Anmaron: Was war denn mit der DVD?
Deadwalker: Als ich sie einlegte, stand da Volks-Regional Code und man könnte sie nur in Bayern abspielen -.-

Ring Ring (Telefon)

Anmaron: Oh unser Vermieter ruft an.
MiamiVIP: Buenos Dias ihr Kolbenfresser
Anmaron, Deadwalker, Leonay: Tag Miami.
MiamiVIP: Wenn ihr an Madrid vorbeikommt, sagt bitte Penelope Cruiz, sie soll mir keine Höschen mehr schicken. Wer mal mit Tom Cruise zusammen war, den fasse ich nicht an!
Anmaron: Machen wir...ähm...bei Gelegenheit.
Leonay: Also kommt ihr wirklich nicht mit zum Picknick?
Deadwalker: Ne danke, wir machen uns gerade spanische Makaroni.
Leonay: Makaroni sind nicht spanisch.
Anmaron: Doch klar, sonst gäbe es doch kaum den spanischen Hit "Heeeey Makaroni"
Deadwalker: Ahaye ;)
MiamiVIP: Aber lasst mir und Udo auch noch eine Portion übrig. Wir kommen dann gleich mal rüber. Die orthopädische Nutella Strandunterbuxe hat wieder Arbeit!

Klack...MiamiVIP legte den Hörer auf.

Anmaron: Komisch? Hast du den kapiert?
Deadwalker: Ne.

Wenlok: MiamiVIP kommt herein
Wenlok: UdoLindenberg kommt herein
Wenlok: ColHogan kommt herein
Wenlok: Lucienn kommt herein
Wenlok: Eras kommt herein
Wenlok: Strand-o-fant kommt herein


MiamiVIP: Tach ihr Restrisikos!
Anmaron: Heeeey was war denn das jetzt?
MiamiVIP: Ganz einfach. Ich habe mir etwas Blut von Flash, dem roten Blitz abgezapft. Danach geht alles 200 mal so schnell.
Anmaron & Deadwalker: Geil! ^^

MiamiVIP: Ey geiiiil Mallorca. Ich springe hoch, gucke doof, rufe yay! Yay! YAY! Ein Segen wieder hier zu sein. ^^
ColHogan: Toll gibts hier auch Rocker?
Lucienn: Kann man denn hier auch flüstern?
Strand-o-fant: Tröööööööt
Eras: Orr gleich klatschts Fünfe. Wer hat das Vieh mitgenommen? -.-
UdoLindenberg: Höwhöwhöw echt Klasse. Wir rocken die Insel! *rumwackelnuschel ^^

Ja jetzt war man wieder einmal auf Mallorca und Mallorca ist eine große Insel. Mallorca ist eine schöne Insel und Mallorca ist eine verrückte Insel. (Auch wenn hier der Anschein erweckt wird, sie könnte mit unserer Trauminsel mithalten, sei euch gesagt: Der Schein trügt) Vorallem ist Mallorca aber eine Party Insel und Party wollten die Insulaner hier machen. Eine Party mit am Sack von Udo Lindenberg, denn der Sack von Udo spielte nun eine große Rolle. Nicht das er ihn auspacken und herumzeigen würde, nein. Der Sack von Udo sollte besungen werden, von Udo Lindenberg selber und der orthopädischen Nutella Strandunterbuxe. MiamiVIP hatte hierfür einen selbst kreierten Song geschrieben, der dem Sack vom Udo würdig war. Der Sack vom Udo kam in dem Lied in voller Länge zur Geltung, so das Udo Lindenberg dem "Sack vom Udo" nur noch seine Stimme und einen gewissen Charme vermitteln musste. Schließlich ist es nicht nur irgendein Sack, sondern der Sack vom Udo. ^^
Böse Zungen aus der Klatschspaltpresse, hatten schon Vorabartikel verfasst, indem sie Udo Lindenberg als "Sackgesicht" im Headliner betitelten, aber Udo selbst und vorallem der Sack von Udo wird sie heute noch eines besseren belehren. Wenn erst einmal "Der Sack vom Udo" am Ballermann Live performed worden ist, schmilzen alle Journalistischen Vorabartikel allerhöchstens nur noch zu einer großen Sacksuppe zusammen, denn noch nie war ein Sack so kultig wie heute. Ein Sack der Kultstatus erreicht, hat es schließlich noch nie gegeben und deshalb stellte Udo Lindenberg einen Kultsack...äh...Kultursack...nein...deshalb stellte Udo Lindenberg sich am Ballermann selbst ein Denkmal auf.

Bild

Alle bestaunten diese herrliche Skulptur, die Udo Lindenberg für die Ewigkeit auf der Partyinsel prägen sollte. Sie tauften es auf den liebevollen Namen: "Flotter Heinrich" ^^
Udo freute sich so sehr über sein eigenes Denkmal, das er selbst aufgestellt hatte, das ihm die Tränen kamen. Sowas hätte noch nie jemand für ihn getan, meinte er. Noch nichtmal er für sich selbst. ^^
Mit einer Flasche Don Perignon (Jahrgang 2035) ging er auf den Flotten Heinrich zu. Er zerschmetterte die Flasche an dessen Weichteile und gab ihm den offiziellen Titel: "Sack von Mallorca".
Und so ging sein Denkmal in die Geschichte ein. "Flotter Heinrich - Sack von Mallorca". Ich muss schon sagen liebe Leserinnen und Leser, ich habe noch nie etwas schöneres erlebt. ^^
So begaben sich im Anschluss alle Insulaner und die orthopädische Nutella Strandunterbuxe feat. Udo Lindenberg, wieder einmal zum berühmten Ballermann 6, wo man die Show für den heutigen Abend anmeldete. Anschließend verteilte man sich erstmal wieder am Strand....

Anmaron teste sein neues Bühnen Outfit...
Bild

ColHogan machte im Elefanten Kostüm El Arenal unsicher...
Bild

Lucienn verschwand erstmal in den Flüster HG...
Bild

Udo shakerte in der Menge herum ^^
Bild

Der Rest machte andere seltsame Dinge.

Eras...
Bild

Leonay...
Bild

Deadwalker...
Bild

MiamiVIP...
Bild

Der Strand-o-fant...
Bild

Herr B.
Bild

.....Huch....der hat ja in diesem Forum garnichts mehr verloren. ^^

Und nun war es so weit. Die Sonne dämmerte, die Flutlichter gingen an und das Dreiköpfige Schiedrichter Gespann marschierte gemeinsam mit dem Ball voraus aufs Feld. Wie wird das Spiel hier heute Abend ausgehen? Die Anspannung ist kaum noch zu unterbieten. Jeder will für sich diesen Titel und diesen großen Moment für die Ewigkeit machen. Die Spieler verteilen sich auf dem Feld und wir sehen die beiden Mannschaftskapitäne bei Dr. Markus Merk und der Seitenwahl. Das rote Team gewinnt und hat den Anstoß. Das gelbe Team hat dafür die Seitenwahl und entscheidet sich in Hälfte 2 auf die eigenen Fans zu spielen. Jetzt sind es nur noch wenige Sekunden bis zum Anpfiff. Der Schiedsrichter hat die Pfeife schon im Mund und da ertönt auch schon der....
"Und nun hören sie die orthopädische Nutella Strand Unterbuxe! Applaus! Applaus!" schallte es durchs Mikrofon und MiamiVIP erkannte, das er eingeschlafen war und sichtlich traumatischen Fussball Entzug, gedankt der langen Sommerpause hatte. Vorallem aber, das die orthopädische Nutella Strand Unterbuxe nun an der Reihe war. Miami schnappte sich Anmaron und zog gleichzeitig am Sack von Udo, den Lindenberg auf die Bühne. Dabei schubsten sie den Michael Wendler herunter, der gemeinsam mit dem Wassermädchen im Duett, seinen neuen Hit "Magst du mich?" vorgestellt hatte. Auch wenn Wendler sich beschwerte und das Wassermädchen alle als den letzten Dreck verbal beschimfte, konnte das auch nichts mehr daran ändern, das sie nun abgesägt und die orthopädische Nutella Strand Unterbuxe angesagt war.
Anmaron wackelte zu keiner Musik und MiamiVIP tat es ihm gleich. Es war eine neue Form von Musik im OhneTon. Man bewegt sich quasi zu einer Musik, die garnicht da ist und das beherrschen Anmaron und MiamiVIP in diesem Moment ziemlich gut liebe Leserinnen und Leser.

Anmaron: Ja guten Tach erstmal hier, in dieser kleinen Open Air Kneipe am Ballermann....
MiamiVIP: Ich muss erstmal einen Schluck trinken. Boar...bin ich kaputt, ich hab den ganzen Tag gesessen. ^^
Anmaron: Stimmt, davon kann man sich unheimlich schnell Hemoriden holen! ^^
MiamiVIP: Ah lecker Holztee....aber Laminat, kein Echtholz. Ein sehr guter Jahrgang. 2012 glaub ich, könnte aber auch ein 2011ver sein.
Anmaron: Da oben ist schön ne? Man kann das jetzt erst erkennen das ihr da sitzt. Ich musste mich erst langsam an die Dunkelheit gewöhnen....
MiamiVIP: Vorallem weil es noch Taghell ist.
Anmaron: Jaja...wir haben es auch sofort gefunden....nach einigen Verfahren. ^^
MiamiVIP: Der Holztee aus der Dose ist aber trotzdem sehr lecker, aber ist glaub ich gebrauchtes Laminat. Weil es schmeckt ein wenig nach Käse. War wahrscheinlich die Stelle zwischen Badezimmer, Schlafzimmer und Küche - das magische Dreieck, wo man solange wartet. Der Mann von Nena wartet schon 1 1/2 Jahre bis er ins Badezimmer darf, weil die so eine lange Schminkzeit hat
Anmaron: Ja bei Nena ist das so. Die schminkt sich von morgens 6 Uhr bis abends 18 uhr. Dann geht sie 15 Minuten auf die Bühne und anschließend kracht sie unter der Schminklast zusammen.
MiamiVIP: Das kommt aber auch davon das die Künstler heutzutage keine Instrumente mehr spielen können wie....Blockflöte z.B. Warum spielt heute kein Mensch mehr Blockflöte? Hier Tokio Hotel z.B. warum spielen die nicht auf Blockflöten, wo die doch die Gesichter dafür haben. ^^
Anmaron: Miami weißt du was?
MiamiVIP: Was weiß ich? ^^
Anmaron: Doch du weißt was...gleich
MiamiVIP: Erweitere mein Wissen... du Wurst.
Anmaron: Neulich habe ich geträumt ich würde nur in Unterhose auftreten, und siehe da, ich habe wirklich eine Unterhose an. ^^
MiamiVIP: Ja....^^ .....aber ich kann jetzt schon mal sagen, ihr seid ein sehr gutes Publikum. Die besten überhaupt die wir seit Jahren bestellt haben.
Anmaron: Ja genau, denn gestern, sind wir noch woanders aufgetreten und das war grausam, das kann man sich garnicht vorstellen. Und morgen sollen auch so ein paar Experten kommen, aber heute ist super ich merk das schon. So ein liebenswertes Publikum habe ich in meinen ganzen Leben noch nicht gehabt. Ich werde das meinen Lebkuchentag lang nicht vergessen.
MiamiVIP: Oh....Da ist aber noch ein Platz frei sehe ich gerade....Das tut mir leid, da ist wahrscheinlich wohl einer gestorben.
Hat sich Karten gekauft, hocherfreut zum Konzert gelaufen, steht gerade in der Schlange an, umgekippt, tot, haben wir alles schon erlebt.
Und dann guckt am Friedhof die Hand mit der Eintrittskarte so raus... mit unseren Gesichtern noch drauf..... Ein fröhlicher Tod. ^^
Anmaron: So die einen kennen uns schon, die anderen lernen uns noch kennen. Näheres zu unser Gruppe gibt es auf http://www.wc-ente.de
MiamiVIP: Auf jeden Fall läuft in den nächsten Minuten alles ein bisschen anders. Mal mehr oder weniger, manchmal können wir aber auch ein bisschen mehr sein. ^^ Eben noch einen Schluck Tee. Boar ich bin unheimlich Teesüchtig fast schon, ich bin Teeist.... ^^
Anmaron: Geht gleich los...nur noch ne Stunde. Aber schon mal Danke das ihr hier wart. ^^
MiamiVIP: Ah lecker. Andere Stars trinken Kamillentee, ich trinke Holztee. Udo Lindenberg trinkt Kamillentee, ist wirklich wahr. Ich habe ihn gefragt, Udo, warum trinkst du denn Kamillentee? Daraufhin KEINE Antwort.....Naja egal... ^^
Anmaron: Der Mann kann mit Worten wirklich gut umgehen. ^^
MiamiVIP: Vorallem wenn er so nuschelt. Einen herzlichen Applaus für Udo Lindenberg!
Anmaron: UDO HOL DEN UDO RAUS!

Nun wackelte Udo Lindenberg auf die Bühne. Er trug seinen Anzug heute komplett in Pink und auf seinem Jacket waren rosa Blümchen eingestickt. Dazu die knallrote Sonnenbrille und einen Hut aus purem Gold. Auf seinem rechten Hosenbei war "Udo hol den Udo raus" eingestickt. Das andere Bein zeigte stattdessen einen Sack. ^^
Das Outfit war so knallig, das man Udo Lindenberg noch auf einen Kilometer erkennen konnte. Nur der Sack war schon ein bisschen pixelig liebe Leserinnen und Leser.
Es folgte eine direkte Wahl zu Germanys Next TopSack, sowie eine Jury Einladung zu The Sack of Germany und Dieter Bohlen arbeitete schon am nächsten Duett. Aber alles das war hier gerade nicht von Bedeutung, denn Udo war nunmal der Auslöser für diesen von MiamiVIP geschriebenen Hit. Ohne Udo Lindenberg wäre diese Geschichte schließlich nie entstanden und ohne Sack würde Udo höchstwahrscheinlich Sieglinde heißen, oder auch Tekla Brixius und Andele Optimum. ^^
Aber nein, lassen wir uns nicht irre machen liebe Leserinnen und Leser. Udo ist zum Glück keine der genannten Damen. Schließlich hat er einen Sack, also kann er auch garnichts anderes sein.
Es sei denn, er hat Säcke vor der Tür, dann müsste er sich fragen, wo der Sack vom Udo geblieben ist oder aber auch schlimmeres. ^^
So jetzt habe ich aber genug vom Sack erzählt und ich habe genug vom Udo und dessen Sack erzählt. Man könnte ja schon langsam meinen, der Autor hat einen Sackfetisch. ColHogan würde an dieser Stelle eher einen Sack-o-fant daraus machen, aber Sack oder nicht Sack, das ist hier die Sackfrage. Also sing endlich du Sack!

Auf der Mauer, auf der Lauer, kauert eine geile Ganz
Neben ihr sitzt unser Udo, spielt die ganze Zeit am Hans
Zecken in der Unterhose, auf der Nülle sitzt ne Laus
Und der Udo sitzt daneben, UDO HOL DEN UDO RAUS

Wir liegen am Strand, mit Cocktails im Sand
Sie hat ihre Hand, am Sack von Udo
Die Lippen sind Wund, nicht ganz ohne Grund
Sie hat ihren Mund, am Sack von Udo
Noch keine Gefahr, sie kamen sich nah,
doch hing ein Haar, am Sack von Udo
Sie gingen nach Haus, er packte ihn aus
Sie fand eine Laus, am Sack von Udo

Aijaijai Aijaijai
Udo pack die Schlange ein, Udo pack die Schlange ein
Aijaijai Aijaijai
Hol das Lasso wieder rein, Udo Udo Udo

Anmaron: Und jetzt das Strand-o-fanten Trompetensolo
Strand-o-fant: Tröööt tröt trööt tröt tröt tröööööt ^^

Udo hat die Haare schön, doch leider nicht rasiert
Mit nem halben Meter Scharmbehaarung ist man schnell blamiert
Udo ist dem Ende nah und ruft ich springe gleich vom Haus
Doch alle Leute schreien von unten, UDO HOL DEN UDO RAUS

Wir liegen am Strand, mit Cocktails im Sand
Sie hat ihre Hand, am Sack von Udo
Die Lippen sind Wund, nicht ganz ohne Grund
Sie hat ihren Mund, am Sack von Udo
Noch keine Gefahr, sie kamen sich nah,
doch hing ein Haar, am Sack von Udo
Sie gingen nach Haus, er packte ihn aus
Sie fand eine Laus, am Sack von Udo

Wir liegen am Strand, mit Cocktails im Sand
Sie hat ihre Hand, am Sack von Udo
Die Lippen sind Wund, nicht ganz ohne Grund
Sie hat ihren Mund, am Sack von Udo
Noch keine Gefahr, sie kamen sich nah,
doch hing ein Haar, am Sack von Udo
Sie gingen nach Haus, er packte ihn aus
Sie fand eine Laus, am Sack von Udo

Aijaijai Aijaijai
Udo pack die Schlange ein, Udo pack die Schlange ein
Aijaijai Aijaijai
Hol das Lasso wieder rein, UDO UDO UDO


Das Publikum klatschte, jubelte und applaudierte. Udo Lindenberg schlackerte mit seinem linken HosenSack, als er das Wort an die Menge richten wollte. Dabei traf er Anmaron versehentlich mit seinem Micro an der Stirn, welcher dadurch auf MiamiVIP zufiel. Dieser klappte ebenfalls überrascht direkt um und beide landeten auf dem Fuß vom Strand-o-fant. Und jetzt kann sich sicherlich jeder denken, was nachfolgend passiert.
Gemäß der Weisheit, das ein Elefant nie etwas vergisst, bekam der Strand-o-fant rote Augen und seine Stoßzähne Pickel. Kurz gesagt, der Strand-o-fant war SAUER! Und wie der Strand-o-fant so vorsichhin brummt, traf er auch eine für alle anderen beteiligten nicht wirklich günstige Entscheidung. Er richtete sich auf, stieg aus seinen Schnabelschuhen, zog die Krawatte vom Hals, warf die rote Plümmelmütze in den Sand und schnappte mit dem Rüssel nach Udo Lindenberg. Mit einem großen Sog wurde Udo einfach eingesaugt und runtergeschluckt. Panik entsteht und Menschenmassen rennen entsetzt durcheinander. Ich kann sogar erkennen, wie jemand hinter dem Thresen eine Waffe zückt, liebe Leserinnen und Leser.
"Böser Fant!" brüllte ColHogan. "Spuckst du wohl den Udo wieder aus?!"
Der Strand-o-fant schüttelte blos mit dem Kopf und schlackerte mit den Ohren. "SPUCK DEN UDO AUS!" befahl ColHogan mit noch lauterer Stimme und erst dann gehorchte der Strand-o-fant. Er spuckte Udo Lindenberg im hohen Bogen über den ganzen Strand, bishin zu seinem Denkmal, an dem er abprallte und die Skulptur über ihm zusammenbrach. Das Ende vom Lied war wieder einmal eine erneut lange Fluchtaktion quer durch El Arenal und ein wütender Mop, der die Insulaner und den Strand-o-fanten noch bis in diverse andere Channel verfolgte. Tja, somit ernteten die Insulaner wieder nicht den gewünschten Ruhm am Ballermann, sondern leider nur Schlagzeilen.

Bild

MiamiVIP, der
Wenn Du was Intelligentes mit Message hören willst, leg R.E.M. auf. Aber wenn du einen harten Schwanz haben willst, hör AC/DC. (Brian Johnson)

Antworten