Cheater per HardwareID Bannen?

Plattformübergreiffend: Konsolen, PC Spiele & Hardware, Oldschool & Classics.
Antworten
Benutzeravatar
MatriXPro
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 15. Dezember 2017, 02:33

Cheater per HardwareID Bannen?

Beitrag von MatriXPro » Mittwoch 27. Dezember 2017, 20:14

Ich denke jeder kennt sie Cheater. Es gab sie früher es gibt sie heute und morgen wird es sie auch noch geben.

Was aber wenn man denen mal so richtig ans Bein pissen kann. Geht nicht? Geht dich. Zumindest technisch ist das möglich und in meinen Augen auch die Einzig richtige Lösung um diese Deppen los zu werden. Denn nichts nervt mehr. Also irgendwelche Huhrensöhne die nen zu kleinen Pimmel haben andere abzufucken.

Bei Steam bzw. die Steam Spiele ( sind ja durch VAC Value Anti Cheat ) mehr oder weniger geschützt. Das das nichts bringt zeit das neuste Beispiel COD WW2. Wenn man dort sag Cheater raus. Ist man praktisch allein unterwegs als nicht Cheater. ( etwas überspitzt ausgedrückt).

Normal wird man dann anhand der Steam ID gebannt. Sprich neuer Steam Account = neue Steam ID = ich mache munter weiter. Oder warte eben den Ban ab. Der meinst nicht Permanent ist.

Bei Rocket League haben sie nun ein Automatisches Bannsystem eingefügt, was gegen Trolle die nur scheiße in den Textchat hauen oder einfach immer nur Unsportlich spielen. Die Sperre dort geht von glaube 1 Std - 1 Monat. In schwerer fällen aber auch komplett. Ok kauft man sich das Spiel neu geht das ganze von vorn los.

Was aber, wenn ich einen Spieler nicht per Steam ID Banne sondern per Hardware ID. Jeder PC beitzt seine eigene die sich aus der im System vorhanden Hareware zusammensetzt. Sprich, auch, wenn ich mir noch 5 Steam Koten anlegen würde. Hätte ich immer die gleiche Hareware ID. Zumindest so lange bis ich ein Relevantes Teil im PC tausche. Meist, Ram. CPU, Grafikkarte, Mainboard. Also schon nicht ganz so billig.

Ich denke man überlegt sich dann, ok baue ich in diesem Spiel scheiße, dann kann ich alle anderen Spiele die ich habe auch nicht mehr spielen. Weil Steam per Hardware ID geblockt ist. Das ganze wird dann noch an EA und UBIsoft übermittelt. Und somit kann der liebe kleiner pissen dann gar nicht mehr spielen. Der kann dann chillig raus gehen und mal etwas grübeln :D

Ich finde nur so wird man so ne looser deppen los. Die nicht weiter im Kopf haben als anderen den Spaß zu verderben.

Microsoft hat vor. Oder hat sogar schon ( bin ich mir grade nicht sicher). Einen eigenen Schutz. Das Spiel wird in einer Geschützten Umgebung gestartet. Alles was nicht in den Code gehört wird geblockt. Bzw das Spiel startet erst gar nicht. Geht aber leiner nur bei Spielen die man über den MS Store kauft. Aber genau so sollten es eigentlich alle machen. Ist sicher mal etwas arbeit. Aber wirckungsvoll.

Wird aber nicht passieren, dafür sind die lieber Hersteller alle viel zu Geldgeil. Als den Kunden mal einen gefallen zu tun.



Anmaron
Dummschwätzer
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 14. Dezember 2017, 21:50
Wohnort: eigene Welt
Kontaktdaten:

Re: Cheater per HardwareID Bannen?

Beitrag von Anmaron » Samstag 30. Dezember 2017, 10:15

Bei Thief cheate ich, wenn Zombies und Untote mir das Spielen verleiden. Selten auch in Nicht-Zombie-Fanmissionen, wenn ich zu wenig Lebensschildchen habe. (convict.osm fallenlassen, sich umnieten lassen, convict.osm laden.) Merkt man aber spätestens auf der Statistikseite, wenn die eingesteckten Prügel eine Zahl zeigen, die höher ist als das Spiel vorsieht.
Es gibt noch einen "schließe alle Türen auf"-Cheat, der bei mir aber nie richtig funktioniert hat. Und bei der cash_bonus-Zeile hab ich das Auskommentierkommando entfernt, so dass ich mehr kaufen kann am Anfang. :D


Cheats in Multiplayerspielen: entweder ehrlich nein oder offiziell erlaubt und allgemein bekannt. Und in speziellen Räumen selbstgebastelte Cheats erlauben. Aber nicht im Normalraum, wo man sich an die Regeln hält. Schweinsteiger bekommt auch Rot, wenn er seine Gegner umhaut, um besser an den Ball zu gelangen und selbst WWE hat (sehr komplizierte) Regeln.

Benutzeravatar
MatriXPro
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 15. Dezember 2017, 02:33

Re: Cheater per HardwareID Bannen?

Beitrag von MatriXPro » Sonntag 7. Januar 2018, 23:22

Naja Cheaten im Singleplayer Games ok. Das liegt ja an jedem. Ist eben als würde man sich beim Wichsen selber Applaudieren :DD

In Multiplayer Games allerdings gehören keine Chetas. Und auch Glitche Bewusst immer und immer wieder bzw. nur noch nutzen ist für´n Arsch. So gab es mal in einem COD teil einen Glitch von wo man die Gegner treffen konnte man selber aber nicht im Ziel war. Ok Blöde gemacht vom Maperbauer. Aber sowas das als eigenen vorteil nutzen. Ist der " Ich habe einen zu kleinen Schwanz zu kleine Titten " Modus. Zumindest in meinen Augen.

Im MP spielen oder es sein lassen, wenn man es nicht kann, muss man eben üben um besser zu werden. Wer das nicht kann. Sollte dann draußen mit Steinen spielen ist dann wohl die bessere Alternative ^^

Und wie gesagt im SP Game. Man scheißt sich eben nur selber an. Wie in der Schule und Spick-Zettel, klar man kommt weiter. Aber nicht durch können oder wissen. Und am ende hat man nichts davon.

Ich bin wie gesagt der Meinung. Das man die Online Player mit aller härte verbannen muss. Damit der Spielspaß der anderen erhalten bleibt. Und somit ein eventuell gutes Spiel auch für alle gut bleibt. Und nicht von so lappen kaputt gemacht wird :D

Anmaron
Dummschwätzer
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 14. Dezember 2017, 21:50
Wohnort: eigene Welt
Kontaktdaten:

Re: Cheater per HardwareID Bannen?

Beitrag von Anmaron » Montag 8. Januar 2018, 07:45

aber nen Spielplatz für Cheater zu machen, wo von Anfang klar ist dass man darf, vielleicht lockt es Cheater auf den Spielplatz, aber da dürfen dann eben alle cheaten.

Benutzeravatar
The Count
Rock'n'Roll Sexgott
Beiträge: 263
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 22:44
Wohnort: Menden
Kontaktdaten:

Re: Cheater per HardwareID Bannen?

Beitrag von The Count » Montag 8. Januar 2018, 23:03

Anmaron hat geschrieben:
Montag 8. Januar 2018, 07:45
aber nen Spielplatz für Cheater zu machen, wo von Anfang klar ist dass man darf, vielleicht lockt es Cheater auf den Spielplatz, aber da dürfen dann eben alle cheaten.
Macht dann nur für die Cheater keinen Sinn mehr, weil ihre Cheats nichts mehr nützen, wenn jeder das gleiche kann und der Pseudo Pimmel nicht mehr der Längste ist. ^^ Gegenseitiges Anpimmeln wäre dann für die Honks langweilig.
Ich spiele allgemein keinen MP, weil ich dafür viel zu schlecht bin und mir MP ohnehin nur in einer kleinen Freundesrunde (was heute kaum noch möglich ist) und nicht auf öffentlichen Servern mit allen Nerds (die logischerweise besser sind) und Cheatern (Rumgepimmel) spaß macht.
Cheaten ansich, egal ob SP oder MP ist sowieso langweilig. Son bisschen muss man sich schon ärgern, wenns auf Anhieb nicht klappt und ein Game soll ja auch ein bisschen herausfordern. Vorallem aber in den MP gehören keine Cheats, da will man sich ja selbst mit anderen messen und nicht rumpimmeln. Sonst macht der MP keinen Sinn.
Wenn Du was Intelligentes mit Message hören willst, leg R.E.M. auf. Aber wenn du einen harten Schwanz haben willst, hör AC/DC. (Brian Johnson)

Benutzeravatar
MatriXPro
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 15. Dezember 2017, 02:33

Re: Cheater per HardwareID Bannen?

Beitrag von MatriXPro » Mittwoch 10. Januar 2018, 18:10

Es gibt schon server also Privat Server bei manchen spielen. Wo die nur am Cheaten sind. Da ist dann der Virtuelle Schwanzvergleich, wenn der besser Aim bot oder WallHack etc hat^^

IDR. Muss man so ne Menschen aber auch nur einmal Real sehen, dann weiß man warum die Cheaten müssen. :DD

Ansonsten kann ich Count nur zustimmen. Ich kack auch in machen Spielen wie blöde ab. Dann ist es eben so. Heute kann man ja x mal versuchen. Früher hatte man 3 Leben nen Resume. Und dann war das Spiel zu ende^^

Antworten