Wiens No.1 - Des Kaisers neue Lieder (2017)

Aktuelle Rezensionen für euch!
Antworten
Benutzeravatar
The Count
Rock'n'Roll Sexgott
Beiträge: 269
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 22:44
Wohnort: Menden
Kontaktdaten:

Wiens No.1 - Des Kaisers neue Lieder (2017)

Beitrag von The Count » Freitag 15. Dezember 2017, 02:24

Bild

Totgesagte leben länger oder die Rückkehr von Wiens No.1. Nachdem die Band sich sogar kurzzeitig aufgelöst hatte, erweckte im Jahre 2014 Stefan P. Wiens No.1 mit neuen Musikern wieder zum leben. Als damals "Sag niemals nie" zum Comeback erschien, stellte man sich zurecht die Frage, ob man hier überhaupt noch einen drauf setzen kann. Und tatsächlich - sie können! Das 5.te Studio Album, "Des Kaisers neue Lieder", welches im August diesen Jahres erschien, protzt nur so vor Spielfreude, fantastischen Texten und einer ganzen menge Spaß.
Ob Deutschrock, Punkrock oder Oi - Ein grundsätzliches Genre lässt sich für die Band nicht festmachen. Dafür sind die Jungs viel zu Facettenreich und vorallem immer für eine Überraschung gut. Mit Wiens No.1 kann man eingentlich nie etwas falsch machen und das beweisen sie auf "Des Kaisers neue Lieder", wieder einmal eindrucksvoll. Ganz eindeutig haben die Fünf hier ihr stärkste Album abgeliefert und gut daran getan, die Band nicht für immer zu den Akten zu legen. Die 14 Songs gehen in einem Rutsch ins Ohr. Ausfälle sind absolut keine zu verzeichnen. Deutlich hör - und spürbar ist die Tatsache, das man sich mächtig ins Zeug gelegt hat, um "Des Kaisers neue Lieder" zu einer neuen Speerspitze der Band zu formen, welche diesem Titel im Nachhinein auch mehr als gerecht wird. So muss ein gutes Deutschrock Album sein.
Als Anspieltipps seien "Tour durchs Leben", "Schnautze Voll", "Freundschaft", das großartige "Leckt uns am Arsch 2.0", "Der kleine Bär" und der Rausschmeißer "Auf Wiedersehen" genannt, doch im Grunde braucht man hier eigentlich keinen Song seperat herauspicken, denn das Gesamtpaket ist schlicht Großartig, für das man einfach nur eine 100%tige Kaufempfehlung aussprechen kann.


Wenn Du was Intelligentes mit Message hören willst, leg R.E.M. auf. Aber wenn du einen harten Schwanz haben willst, hör AC/DC. (Brian Johnson)

Antworten