Zaunpfahl vs. EXAT - Punkrock Pogo Party (2018)

Aktuelle Rezensionen für euch!
Antworten
Benutzeravatar
The Count
Rock'n'Roll Sexgott
Beiträge: 268
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 22:44
Wohnort: Menden
Kontaktdaten:

Zaunpfahl vs. EXAT - Punkrock Pogo Party (2018)

Beitrag von The Count » Sonntag 25. Februar 2018, 21:06

Bild

Zaunpfahl und EXAT. Zwei Punk Rock Bands die unterschiedlicher nicht sein könnten, arbeiten seit 2016 mit dem Independent Label Rock Zone Records zusammen. Während Zaunpfahl ihren Stil als hardcorebeeinflussten Deutschmetalpunkrockrap bezeichnen und seit Anno 1994 schon auf den Bühnen Deutschlands unterwegs sind, haben sich EXAT ganz dem Punk'n'Roll verschrieben. Das Trio aus Lüneburg, existiert zwar schon seit 2003, konnte aber erst 2016 ihr Debütalbum feiern.

Ein Jahr und ein paar Schnäpse später, beschlossen beide Bands eine gemeinsame EP zu veröffentlichen, die nun am 16.02.2018 den Weg ins Plattenregal gefunden hat. Die Songs wurden unabhängig voneinander aufgenommen. Während Zaunpfahl insgesamt 3 Titel zu "Punkrock Pogo Party" beisteuern, übernehmen EXAT mit ganzen 4 Neulingen leicht die Oberhand. Aber nicht nur durch die Anzahl der Songs stechen für mich EXAT eindeutig auf dieser Split CD heraus, denn auch musikalisch kann die Band für meinen Geschmack deutlicher punkten. Das soll aber Zaunpfahl keinesfalls schmälern. Beide Bands machen ihre Sache außerordentlich gut und bringen 7 knackige Ohrwürmer daher.
Punkrock Pogo Party - Der Titel der gemeinsamen Split CD macht dem Inhalt alle Ehre.

Zaunpfahl legen vor! Ihr Stil ist textlich, sowie vom Sound her sehr einfach gehalten, weiß aber enorm zu unterhalten. Ihre 3 Songs "Wie es weiter geht", "Wasser und Wein" und "Hätte" bleiben definitiv im Ohr, so das wir uns von Radio Rock sicherlich noch näher mit der Band beschäftigen werden.

EXAT legen nach! Die Band setzt nochmal richtig einen drauf. Nachdem die Lüneburger schon auf "Hauptsache es knallt" und "Captain Kamikaze - Operation Punkrock" begeistern konnten, machen sie auf "Punkrock Pogo Party" genau dort weiter, wo sie mit ihrer letzten EP aufgehört haben. Druckvoll, knackige Riffs, tolle Texte, die volle Pogo Dröhnung. Die 4 Songs "Warum bist du so still", Du tust mir Leid", "Baby töte mich nicht" und "Illusion" drücken ordentlich aufs Gas und es ist wahrlich schwer, hier Anspieltipps oder gar einen Favoriten heran zu ziehen. Der Spaß bleibt nämlich über die komplette Laufzeit ungebremst.

Thematisch gibt es die üblichen Genre Vertreter. Liebe, Leben, Freundschaft und die Anti Rechtskeule - alles ist vertreten und mehr Worte braucht nicht sagen, außer das diese Scheibe die volle Breitseite Pogo Rock bietet, die sie auf dem Cover + Titel auch verspricht. Zaunpfahl sind gut, EXAT sind nochmal eine Spur besser. Insgesamt ein kurzweiliges aber starkes, gemeinsames Teil, was beide Bands da auf die Beine gestellt haben, daher können wir nur die absolute Kaufempfehlung ausprechen.
Die Split CD ist seit dem 16.02.2018 über Rock Zone Records erhältlich.


Wenn Du was Intelligentes mit Message hören willst, leg R.E.M. auf. Aber wenn du einen harten Schwanz haben willst, hör AC/DC. (Brian Johnson)

Antworten