Slayer - Thrash-Ikonen lösen sich auf

Hier geht es um Metal, Metal, Metal! News und Diskussionen über aktuelle Ereignisse und die von gestern!
Antworten
Benutzeravatar
The Count
Rock'n'Roll Sexgott
Beiträge: 266
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 22:44
Wohnort: Menden
Kontaktdaten:

Slayer - Thrash-Ikonen lösen sich auf

Beitrag von The Count » Mittwoch 24. Januar 2018, 23:01

Slayer - Thrash-Ikonen lösen sich auf

Wie SLAYER am Montag auf ihrer Facebook-Präsenz bekannt gegeben haben, wird sich die US-amerikanische Thrash-Institution nach einer letzten Tournee auflösen. Die Rede ist von einer finalen Reise um den Globus, bevor die Band ihren “Exit” nehmen wird. Das kurze Ankündigungsvideo endet mit der Meldung, die finalen Daten für Nordamerika würden schon bald veröffentlicht. Wann und wo die Tournee enden soll, ist demnach noch offen. Auch ist nicht bekannt, ob die Gruppe um Tom Araya und Kerry King auch noch einmal nach Europa kommen wird.

SLAYER zählen zu den “Big Four” des US-amerikanischen Thrash Metals und sind insbesondere für ihr drittes Studioalbum “Reign In Blood” (1986) bekannt – und für viele weitere Meilensteine des Subgenres. In den letzten Jahren kam jedoch zunehmend Unruhe im Bandgefüge auf: Nachdem Gitarrist Jeff Hanneman lange Zeit wegen eines Spinnenbisses ausfiel, wurde im Februar 2013 Schlagzeuger Dave Lombardo aus der Band entlassen. Hanneman starb nur zwei Monate später an Leberversagen. Am jüngsten (und wohl letzten) Studioalbum “Repentless” war er nicht mehr beteiligt. Seitdem tourte die Band mit EXODUS-Gitarrist Gary Holt und Ex-Drummer Paul Bostaph.
Von neuem Album war die Rede

Gary Holt, der an den Kompositionen zu Repentless nicht beteiligt war, gab in der Vergangenheit an, etwas zu einem potenziellen nächsten Studioalbum beisteuern zu wollen. Auch King verriet in Interviews, dass er nicht nur Restmaterial vom Vorgänger, sondern auch zahlreiche neue Riffs in der Hinterhand habe. King sagte auch, dass die Band “nicht vor 2018 ins Studio” gehe. Das scheint nun aller Ansicht nach passé.
Finale Tournee

Bei der finalen Tournee könnte es sich möglicherweise um die “Clash Of The Titans”-Tour handeln. Im Rahmen dieser waren SLAYER bereits im Jahre 1990 mit SUCIDIAL TENDENCIES, MEGADETH und TESTAMENT unterwegs. Laut Ultimate-Guitar.com sollen letztere beide abermals beteiligt sein, außerdem sind SEPULTURA als Teil der Konzertreise im Gespräch. 1990 spielte das Package in den USA, Kanada sowie in (West-)Europa. Auch fünf deutsche Termine standen auf dem Programm. Ob uns SLAYER aber hierzulande noch ein letztes Mal beehren werden, ist bislang unklar. Auch ob es sich bei der angekündigten Farewell-Tour um den “Clash Of The Titans” handelt, ist nicht bestätigt. Schließlich sollte die Tournee pünktlich zum Erscheinen der jeweiligen neuen Studioalben der vier Bands starten. Oder steht uns etwa doch noch ein Überraschungsrelease bevor?

Fix ist seit Montag zumindest das Line-up für die Nordamerika-Dates der Tour. Wie Slayer auf ihrer Facebookseite bekannt gaben, werden sie dort auf ihren Abschiedskonzerten von LAMB OF GOD, ANTHRAX, TESTAMENT und BEHEMOTH begleitet. Ob selbiges Package auch in Europa zu sehen sein wird, bleibt abzuwarten.

Metal.de

Das neue Jahr wird nicht besser... :|


Wenn Du was Intelligentes mit Message hören willst, leg R.E.M. auf. Aber wenn du einen harten Schwanz haben willst, hör AC/DC. (Brian Johnson)

Antworten