Dusty Hill verstorben – ZZ Top trauern um ihren Bassisten

Es ist immer wieder schockierend, wie unsere Legenden scheinbar wie die Fliegen wegsterben. Nach dem Tod von Mike Howe (Metal Church) und Eddie Van Halen (Van Halen) folgt jetzt auch noch einer der zwei markanten Bartträger, der legendären Bluesrock Band „ZZ Top.“ Dusty Hill war neben Gitarrist Billy Gibbons die zweite Stimme am Mikrofon und soll mit 72 Jahren, friedlich im Bett gestorben sein, heißt es. Weitere Details zu seinem Tot sind bisher nicht bekannt. Doch Billy Gibbons versicherte, das dies nicht das Ende von „ZZ Top“ darstellt. So war es wohl Dustys ausdrücklicher Wunsch, das die Band auch ohne ihn fortbesteht. Billy Gibbons und Frank Beart wollen diesem nachkommen und „ZZ Top“ weiterhin in Ehren halten.
Schwer vorstellbar, ohne ihre beiden legendären Bartträger. Optisch wird es wohl nie wieder so kultig werden. Warten wir ab, wie die Zukunft der Texaner aussehen wird.

Bildquelle: laut.de

Über Bob Rock 341 Artikel
Guter Heavy Metal ist so rau und durcheinander, dass er dich geradewegs an den Rand des Wahnsinns bringt.