Hart & Bowes – Blackwater Whiskey

Wenn sich ein Kanadier und ein Brite zusammen tun, kommt so etwas dabei heraus. „Blackwater Whiskey“ ist ein Hard & Heavy Rock Album aller erster Sahne. Rocker Hart (Gitarre) und Ron D. Bowes (Bass & Gesang) gründeten jüngst das Gemeinschaftsprojekt „Hart & Bowes“ und ließen ihrer vollen Power breiten lauf. Ob das Projekt als Band auch für die Zukunft geplant oder nur ein einmaliges Werk ist, bleibt noch abzuwarten. Fakt ist aber das die beiden Musiker hier Buchstäblich Vollgaß gegeben haben. Die Platte scheint längst überfällig gewesen zu sein, denn die gemeinsamen Ideen wirken teilweise wie schon lang gereift und endlich ausgespielt. Vorallem das fertige Zusammenspiel funktioniert ganz hervoragend. Fast so, als hätte die Band sich schon über Jahre hinweg eingenordet.

Der Titeltrack und Opener brennt dann auch gleich die Lunte vom Dorn. „Blackwater Whiskey“ ist ein Hard Rock Meilenstein der Neuzeit. Als weitere Anspieltipps seien „Why Don’t you Go“, die melodischen „Waiting for you“ und „Treat Me Like a Clown“ sowie die Heavy Nummern „Take the Sword“ und „Mississippi Girl“ genannt. Und ein bisschen schwingt ja irgendwo noch ein Hauch von den 80er Jahre „ZZ Top“ in Modern Style mit. Somit macht das Album gleich doppelt Spaß. Zwar haut unter den 12 Songs leider nicht jeder rein, jedoch bin ich trotz meiner hohen Erwartungshaltung nach der Single, (und Titeltrack)mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Hier und da haben sich zwar 2 – 3 schwächere Titel eingereiht, doch die sind leicht zu verschmerzen, so das es letztendlich unterm Strich nicht für die Höchstwertung gereicht hat. Dennoch bleibt unbedingt zu hoffen, das die beiden Musiker in dieser Formation weiter machen, denn da steckt noch einiges an Potential drin. An dieser Stelle muss aber erstmal ein absoluter Kauftipp ausgesprochen werden.

Über Bob Rock 341 Artikel
Guter Heavy Metal ist so rau und durcheinander, dass er dich geradewegs an den Rand des Wahnsinns bringt.