Neuer Kanal: No Limits FM

Endlich ist es soweit. Nachdem sich Radio Rock FM über Jahre hinweg etabliert hat, war es uns nun möglich, einen zweiten Kanal zu bekommen. Auf No Limits FM wollen wir zukünftig alles das wieder einbringen, was beim damaligen Lost Paradise Radio einmal Standard war. Die Idee eines zweiten Kanals, hatte schon seit der Gründung von Radio Rock FM bestand, war jedoch aus Kosten und Team Gründen damals nicht möglich. Erst mit dem Wechsel zu laut.fm im Jahre 2018, wurden derartige Pläne wieder konkreter. Jedoch musste sich unser Hauptsender auch erstmal etablieren, wachsen und eine gesunde Stammhörerschaft erarbeiten, um eine zweite Station zu bekommen. Die Voraussetzungen waren mittlerweile mehr als gegeben und einem zweiten Sparten Kanal stand nichts mehr im Wege. So ist schließlich No Limits FM entstanden. Ein Channel, auf dem wie der Name schon sagt, keinerlei Grenzen gesetzt sind – No Limits eben.
No Limits FM wird ab sofort mit eigenem Team und gemäß dem Motto „All you can hear“, für ordentlich Programm sorgen. Dort gehen auch gleich eine ganze Reihe an interessanten Sendungen und Moderatoren an den Start. Vom 90’s Flashback bis hin zur Technik Show, soll wieder ein breites Spektrum an kreativen Sendungen ganz im alten LPR Style für Unterhaltung sorgen.

Selbstverständlich wird Radio Rock FM in erster Dinstanz ein Rock/Metal/Gothic Sender bleiben, dennoch hat im Grunde nie etwas gegen einen zweiten Kanal gesprochen, sofern dieser im Bereich des Möglichen ist bzw. war. Mit No Limits möchten wir vorallem einen großen Teil von dem, was LPR einmal war, wieder ins World Wide Web zurück bringen.
Zum Einen, weil wir Moderatoren nach 5 Jahren Rock Radio, nebenher gerne mal wieder etwas anderes machen möchten und zum Anderen, weil der Eine oder Andere Stammhörer das alte LPR Radio Format vermisst hat. Wir sind gespannt, wohin uns der neue Kanal führen wird und welche alte Kultsendungen eventuell zurückkehren werden. Seid gespannt. 😉

Über Bob Rock 341 Artikel
Guter Heavy Metal ist so rau und durcheinander, dass er dich geradewegs an den Rand des Wahnsinns bringt.