Bone Church – Acid Communion

Interessanter und prägender Stoner Rock aus Connecticut USA. Die 5 Musiker aus der „Knochenkirche“ bringen mit ihrem zweiten Album eine echte Perle auf den Markt. Zwischen 70er Jahre Rock, Stoner, Doom und modernen Heavy Rock stellt „Acid Communion“ ein echtes Highlight im Genre dar. „Bone Church“ spielen keinen Stoner Geschräbbel von der Stange. Hier ist alles wohl dosiert und durchdacht, wenn auch mit 6 Songs ziemlich kurz! Dafür haben sie aber auch Dreimal Überlange Songs mit 7 – 8 Minuten an Bord. Alleine das Opening „Heavy Heaven“ macht schon richtig übel Laune. Schwerer Stoner Sound gepaart mit Blues, fetten Solis und überall ein Hauch von Led Zeppelin. „Witch In The Cellar“ ist ebenfalls krasser Stoff. Viel Tempowechsel und musikalisch ohnehin gelungen, aber mit dem dritten Song dreht die Band erst so richtig auf. Der „Bone Church Blues“ ist so etwas, was ich als ein Stoner Meisterwerk bezeichnen würde. Der Song ist sehr vielseitig, mit ruhigen und heavy Passagen. Das erinnert mich einwenig an „The Doors“, mit schweren Riffs aufgehübscht. „Iron Temple“ grooved wie die Hölle. Hier haben wir es mit einem sehr melodischen Stoner zu tun – vom langen Solo am Ende mal abgesehen! „In They Float“ ist für mich der schwächste Song, weil er fast schon als Standart von der Stange durch geht. Dennoch immer noch klasse Riffs, die sich zumindest einwenig davon absetzen. Der Titeltrack kommt zum Schluss und ist auch gleich der Längste. Mit fast 9 Minuten Spielzeit und leicht treibendem Riffs agiert „Acid Communion“ als lockerer, Doom getränkter Rausschmeißer im außergewöhnlichen Heavy Blues Format. I Like!

Ein sehr kurzes Album mit gerade mal 40 Minuten Spielzeit, die es aber insich haben. Ein Stoner Album, das aus der Masse heraussticht und mir dementsprechend sehr gut gefällt. Krasse Scheibe! Unbedingt kaufen und sich (ver)Stonern lassen!

 
Vince
Über Vince 25 Artikel
Keep Calm and listen to Heavy Metal ...an then released it all in the Moshpit!