Finsterforst – Zerfall

Das Schwarzwald Pseudonym „Finsterforst“ haben mit „Zerfall“ ein neues Album mit 5 Songs am Start. Das klingt zunächst recht wenig und lässt eher auf eine EP schließen, trotzdem beträgt die Laufzeit des Albums auch ganze 80 Minuten! Alleine „Ecce Homo“ ist mit 36 Minuten das längste Stück der Black Forest Metaller geworden. Krasser Scheiß, doch bei einem Konzeptwerk nicht unüblich. Innhaltlich geht es um die menschliche Zerstörung der Umwelt. Stilisch bekommt man die übliche Suppe. Black und Pagan Metal, mit gutem Schuss Folk. Ob man jetzt „Wut“, „Zerfall“. „Fluch des Seins“, „Weltenbrand“ pder „Ecce Homo“ favorisiert, ist vollkommen Gurke, man kann diese 5 Songs mehr als Gesamtwerk an einem Stück bewerten und das ist insgesamt auch sehr überzeugend durchgemeddelt. Gut gemachtes Teil, auch wenn es manchmal am Gesang harpert. Kann man sich also ruhig mal geben.

 
Vince
Über Vince 22 Artikel
Keep Calm and listen to Heavy Metal ...an then released it all in the Moshpit!