Death Angel – Humanicide

Die San Francisco Thrasher haben es nie geschafft, sich aus der zweiten Liga zu spielen, obwohl „Death Angel“ für mich ganz klar zur Elite gehören. Jedes Album hat für mich mehr gefetzt, als so manches aus der Big 4 Avangarde und auch das aktuelle Album „Humanicide“ untermauert das wieder eindeutig. „Death Angel“ brauchen sich nirgendwo hinten anstellen. Das ist ganz große Metalkost! „Humanicide“ ist wieder so ein Thrash Album, das mit richtig Schmackes zur Sache geht. Alleine die ersten Drei Titel gehören wohl zu den härtesten, die die Band je veröffentlicht hat. Der Titeltrack, „Divine Defector“ und „Aggressor“ sind Knüppelharte Knochenbrecher. Auch der Motörhead-lastige Rocker „I Came for Blood“ kommt tierisch gut, weil „Death Angel“ eine ordentliche Mischung aufweisen. Sehr faszinierend finde ich auch den epischen Midtempo Thrasher „Immortal Behated.“ So etwas hat es von den Großen z.B. noch nie gegeben. „Alive and Screaming“, sowie „Ghost of me und der „Revelation Song“, finde ich zwar minimal schwächer, gehen aber immer noch geil ab. Dafür haben „The Pack“ und „Of Rats and Men“ nochmal eine Menge Wut im Bauch. Nur „The Day I Walked Away“ finde ich grenzwertig.

Da ist doch das Album insgesamt wieder relativ stark ausgefallen und ich freue mich schon darauf, die Band in den nächsten Tagen wieder Live zu erleben. Headbangfaktor 1000!

Vince
Über Vince 36 Artikel
Keep Calm and listen to Heavy Metal ...an then released it all in the Moshpit!