Raven – Screaming Murder Death from Above: Live in Aalborg

Raven sind so alt wie der Heavy Metal selbst. Über die NWOBHM Veteranen muss im Grunde nicht mehr viel gesagt werden. Auch ist es nicht gerade neu, das dass Trio ein Live Album veröffentlicht. Jene hat es in ihrer langen Historie immer wieder gegeben. Was hat also das aktuelle „Screaming Murder Death from Above: Live in Aalborg“ für einen Mehrwert?
Nun im Allgemeinen weiß man, was ich persönlich von Live Alben halte und das ist wahrlich nicht viel. Wer eine Band Live erleben möchte, sollte auch auf die Konzerte gehen. Eine Live Scheibe spiegelt ohnehin selten die dargebotene Dynamik wieder. Meist sind sie von schlechtem Sound und durchschnittlicher Abmischung geprägt, so das die Aufnahmen eigentlich keinen Cent wert sind. Umso mehr überrascht diese druckvolle Produktion aus dem Hause Raven. Knackig, wuchtiger Sound, der fast einem Studio Album gleich kommt, wäre da nicht noch das applaudierende Publikum, oder die wahnsinnige Spielfreudigkeit, würde man den Unterschied kaum bemerken. Sicherlich ist da im Studio etwas nachgeholfen worden und man hat nicht einfach nur eine rohe Konzertfassung auf den Teller gepresst, aber genau das macht es hier auch aus. „Screaming Murder Death from Above: Live in Aalborg“ ist ein Live Album, das sich diesen Titel auch wahrlich verdient hat. Der fantastische Sound wird außerdem von einer klassischen Setlist begleitet, die kaum Wünsche offen lässt. „All for One“, „Hell Patrol“, „On an On“, „Break the Chain“…und und und. Die 11 Songs kommen wie ein Best Off aus 40 Jahren daher und dazu haben es auch zwei Songs vom neuen Album mit ins Programm geschafft. Insgesamt verleihen die 11 Titel wirklich ein 1A Live Feeling, bei dem man letztendlich nur noch headbangend vor dem Boxen hockt und spätestens beim zweiten Durchhören, hat man sowieso ein Bier auf.

Wenn man also ein Live Album haben sollte, dann definitiv dieses. „Screaming Murder Death from Above: Live in Aalborg“ macht unheimlich Spaß. Keep on banging and well done Boys.

Bob Rock
Über Bob Rock 206 Artikel
Guter Heavy Metal ist so rau und durcheinander, dass er dich geradewegs an den Rand des Wahnsinns bringt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen