Galactic Empire – Galactic Empire

Es war einmal vor langer Zeit… in einer weit weit entfernten Galaxis.

Episode 1

Fünf verückt, talentierte Amerikaner, ergriffen von der musikalischen Seite der Macht, schräddern John Williams Lebenswerk auf E-Gitarren und sorgen für eine menge Spaß. Hat sich denn noch keiner gefragt, wie die ganzen, unzählig berühmten Star Wars Themes in Metal klingen? Die Band „Galactic Empire“ zeigt euch in diesem Jahr mit ihrem selbst betitelten Debüt Longplayer wie sowas geht.

Das Ergebnis kann sich wirklich hören und sehen lassen, denn wenn Kopfgeldjäger Boba Fett, Die Leibwache des Imperators, ein Sturmtruppler, ein Shadow Trooper und Darth Vader zu der Klanfe greifen, bleibt sowieso kein Auge mehr trocken. Aber was die 5 Mannen aus ihren Instrumenten herausholen um die klassischen Stücke detailgenau nachzuklimpern, ist schon beeindruckend. Die einzelnen Titel sind wie im Original sehr leidenschaftlich und hoch begabt nachgespielt worden. Allerdings muss man auch bei aller Liebe eingestehen, das die wirklich coolen Metal Versionen, dennoch nicht ganz die Magie der klassischen Stücke einfangen können. Das war aber auch von vorne herein klar, dennoch ist die Band sehr sehr nach an John Williams dran und das muss man auch erstmal hinbekommen.

Das Album bietet viele bekannte Themes aus dem Star Wars Universum, lässt aber ebenso noch wahnsinnig viele vermissen. Das tut aber nichts zur Sache, schließlich wollen „Galactic Empire“ ja auch noch ein paar Scheiben raushauen und die Audiovisuelle Star Wars Welt bietet dafür noch reichlich Stoff.
Highlights und wirkliche Anspieltipps sind das Main Theme, The Imperial March, The Force Theme, Cantina Band, Across the Stars und The Throne Room / End Title.
Unterm Strich bieten „Galactic Empire“ einen rundum gelungenen Star Wars Metal Spaß, der Lust auf mehr macht. Solche verrückt, genialen Einfälle gibt es tatsächlich nur im Metal Genre, auch wenn ich die originalen Kompisitionen von John Williams vorziehe, bieten „Galactic Empire“ eine gelunge Alternative. Mehr Worte möchte ich an dieser Stelle garnicht machen. Taucht einfach selber in die metallische Macht ein. 😉

 
Bob Rock
Über Bob Rock 296 Artikel
Guter Heavy Metal ist so rau und durcheinander, dass er dich geradewegs an den Rand des Wahnsinns bringt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen